MottoMonat

Nach dem wunderbaren Blümchen-Monat-Mai



und dem entzückenden Streifen-Monat-Juli



kommt nun schon bald der Taschenvielfalt-Monat-September



Die große Eröffnung des Taschenvielfalt-Monats findet am 3. September statt. Dort könnt ihr schon mal Erfolge- und Mißerfolge eurer bisherigen Taschen-in-und-auf-Kleidung-Geschichte präsentieren und euch Gedanken machen, wie es um Euch und die Taschen im Allgemeinen und Speziellen so steht. Vielleicht habt ihr Ziele? Vielleicht Fragen oder Probleme. Immer her damit am 3. September!

Termine:

Der Taschenvielfalt-Monat-September beginnt mit einem ersten Treffen am 3. September, auf dem ihr schon mal Pläne zeigen könnt, oder tolle Taschen an schon früher genähten Kleidungsstücken, auf die ihr Stolz seid. Oder vielleicht seid ihr ja auch so motiviert, am 3. September schon etwas ganz Neues zu zeigen.

Weiter gehts dann am 17.9. und 1. Oktober sowie zum Finale der Herzen am 22.10. Ich bin gespannt.


Im September und Oktober wir uns also die Taschen-in-Kleidung vornehmen und damit das nicht mißverständliche wird, nenne ich es Taschenvielfalt und betone ausdrücklich, dass es um Taschen in und auf Me-Made-Kleidungsstücken (selbstgemachte Erwachsenenkleidung - das könnte auch gestrickt oder gehäkelt sein) geht. Bitte keine Taschen zum Umhängen, in die Hand nehmen oder einpacken, sondern nur Taschen, die Bestandteil eines Kleidungsstückes sind.

Es geht um:
  • Gedanken und Überlegungen zu Taschen an Kleidungsstücken an sich, zum eigenem Stil und dem eigenen Verhältnis zu Taschen. Was haben Taschen mit unserem tatsächlichem Alltag, aber auch mit unserem "Kopfkleiderschrank" zu tun. Lässt du die Taschen manchmal aus Bequemlichkeit weg oder fügst du extra welche dazu?
  • "alte" Taschen-auf-Kleidung-Näh-Werke - Kleidungsstücke für Erwachsene - ob geliebt oder ungeliebt und wenn ja, warum
  • und natürlich möchte ich alle euren, neuen, vom Taschenvielfalt-Monat-September inspirierten Kleider, Röcke, Hosen, Jacken, Mäntel etc. sehen.
  • Gute Anleitungen im WWW, in denen das Nähen von Taschen-an-Kleidung erklärt wird sowie selbstgemachte Tutorials.
Ich freu mich auf euch mit Taschen und freue mich, mit Euch ein kleines Taschenlexikon zu crafteln.

Kommentare:

  1. ich liebe streifen! da werd ich bestimmt ab und zu mitmachen...der schrank ist voll:-)
    glg andrea

    AntwortenLöschen
  2. Bei Streifen mach ich gerne mit. Liegt mir irgendwie mehr als Blümchen.
    Vorab eine 50-Jahre alte Geschichte: Meine Mutter, die eine gelernte Schneiderin war, hatte immer gute Quellen für Stoffe, auch für solche aus aktuellen Kollektionen. Sie hat sich aus einem aparten weiß-grün-korallefarbigem Streifenstoff ein quergestreiftes Etuikleid genäht, das sie beim ersten Elternabend in der neuen Stadt/Schule getragen hat. Von dieser Veranstaltung kam sie leicht angefasst zurück: eine andere Mutter trug ein (gekauftes) Modellkleid aus dem gleichen Stoff! Längsgestreift! Das war schon sehr auffällig und für beide damals irgendwie nicht angenehm - schließlich war ihre Kleidung nicht mehr ganz so individuell/exklusiv wie gedacht. Aber es wurde eine dicke Frauenfreundschaft draus...

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.