Donnerstag, 30. November 2017

Hinter den Kulissen im November

Hier ist es im Moment ruhig. Das ist in der Regel genau dann der Fall, wenn es hinter den Kulissen ordentlich brummt. Zeit, mal wieder einen Post darüber zu schreiben und etwas aus dem Nähkästchen zu plaudern. 

Nachdem Anfang November mein erster Onlinekurs mich mit ganz viel Glück erfüllt, weil ich endlich eine Form gefunden habe, ganz viele Leute an meinem Wissen teilhaben zu lassen, ohne dafür Reisen zu organisieren, war ich den Rest des Novembers fast ausschließlich mit dem neuen Schnittmuster beschäftigt. Ich hatte euch ja schon verraten, dass es ein "Ding" sein würde und kein Kleidungsstück und jetzt sind wir kurz vor der Ziellinie. Schon in wenigen Tagen erscheint das neue Schnittmuster!

Wo bekomme ich nur dieses Ding her?

Der Start des Probenähens mußte zunächst um einige Wochen verschoben werden, weil das Ding eine Nähzutat hatte, die einfach nicht beschaffen konnte. Dank tatkräftiger Unterstützung des großartigen Probenähteams und ordentlich um die Ecke denken, haben ich dann tatsächlich einen Lieferanten dafür gefunden - allerdings genau zu dem Zeitpunkt, als Frau stokx sagte, dass dieses Ding gar nicht unbedingt notwendig sei. Ihr könnt euch vorstellen, wie sinnbildlich mein Kopf auf die Tischkante knallte! Aber egal, es gibt diese Nähzutat des Orginaldings und sie ist nun auch bei mir eingetroffen, so dass ich sie euch zum Start des Schnittmusterverkaufes auch anbieten kann. Wer ein Ding möglichst "original stokx" nähen möchte, der steht damit nichts im Wege.






Aber was heißt schon "original stokx"! In dem Moment, in dem ihr mit einem Schnittmuster, einem Stoff, den ihr dafür auswählt und den Nähzutaten ein Ding entstehen lässt, wird es zu deinem ganz eigenen Original. Es ist so spannend zu sehen, wie unterschiedlich die Dinger werden, wenn ganz unterschiedliche Materialien verarbeitet werden! Ich habe zum Beispiel das Ding mal aus Fell genäht, den ich auf dem Tauschtisch beim Bloggerinnentreffen fand. Wäre dieses Fell nicht ganz zufällig in mein Leben getreten, wäre ich nie auf die Idee gekommen! Ach, ist das alles spannend!




Die Probenäherinnen hatten ordentlich damit zu kämpfen, dass die Anleitung nicht so komfortabel war, wie frau es erwarten könnte. Ich lieferte Text und Bilder getrennt, was bei einem Nähwerk mit sehr ungewöhnlich geformten Schnittteilen schon mal zu Verwirrung führen kann. Aber genau das macht die Schnittmuster von stokx aus: Es wird ein Ding, das eine ganz andere Form hat, also ihr das von so Dingern normalerweise kennt! Ist das nicht spannend?!


Die Anleitung ist nun schön,
aber noch steht nicht jedes Komma am richtigen Platz

Ich hatte lange überlegt, ob ich überhaupt Schnittmuster für Dinge in den Schnittmusterkiosk nehmen möchte, obwohl ich so ein Ding von stokx schon seit vielen Jahren benutze. Die Schnittmuster von crafteln stehen für Kleidungsstücke für EVERY.BODY, passen da Dingse ins Konzept? Aber ja, habe ich dann entschieden, denn dieses Ding ist eigentlich mehr, als ein Ding und fügt sich perfekt in ein aus unseren Schnittmustern genähtes Outfit ein. Ich finde, es sieht ganz hervorragend an der Frau aus, egal, welche Körperform sie hat. Es ist nützlich, unser Ding und es schmückt auf seine ganz besondere Art und Weise. Ich bin wirklich froh, es zu einem Schnittmuster gemacht zu haben!

Kleine Sneak-Preview

Jetzt wird noch ein letztes Mal alles  Korrektur gelesen und nächste Woche kommt das neue Schnittmuster. Ich bin schon wahnsinnig gespannt, wie ihr das Ding findet, aber ich bin sicher, dass ihr genauso begeistert sein werdet, wie meine fantastischen Probenäherinnen und ich. Ich freue mich drauf!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.