Mittwoch, 18. Oktober 2017

Me Made Mittwoch mit dem ersten Kleid mit der neuen Nähmaschine




Wer mein Blog schon länger liest, weiß, dass ich immer mal wieder mit der aktuellen Mode kämpfe - zum Beispiel mit dem Thema "eleganter Sack". An anderen finde ich diese Hängerchenkleider reizend, aber bisher war es mir noch nicht wirklich gelungen, diese Silhouette zufriedenstellend für mich umzusetzen. Aber das Thema ließ mich nicht los.




Als ich den Mikrofaserstoff entdeckte, wollte ich ihn sofort haben: Blumen, Vögelchen und das auf einem traumhaft matten hellpetrol, das eben kein türkis ist. Und da gerade meine neue Nähmaschine bei mir eingezogen war, traute ich mich auch mal an so einen flutschig-fließenden Stoff ran. Mir war allerdings klar, dass ein Stoff, der sich so anders anfühlt, als die Stoffe, die ich sonst trage und vernähe auch ein anderes Schnittmuster braucht als sonst. Also probierte ich es mal wieder mit einem eleganten Sack.



Leider gab es das Schnittmuster (ebenso wie der Stoff von Stoff und Stil) nicht in meiner Größe - aber das hält mich natürlich nicht ab! Ich sah das als gute Möglichkeit, mal wieder zu experimentieren und euch an meinen Erkenntnissen teilhaben zu lassen.


FBA bei Oberteil mit angeschnittenen Ärmeln


An einer FBA (kombinierte Längen und Weitenänderung um mehr Platz für die Brust zu schaffen) für ein Schnittmuster mit angeschnittenen Ärmeln hatte ich mich schon ein paar Mal erfolglos versucht, doch diese Herausforderung ließ mich nicht kalt - bei diesem Projekt ist es mir dann auch endlich gelungen. Aber was ist das Problem bei den angeschnittenen Ärmeln? Bei einer FBA wird eine Hilfslinie vom Brustpunkt zu einer Markierung 1/2 des Armausschnitts gezeichnet. Aber wo soll diese hin, wenn kein Armausschnitt existiert?



Ich löste das Problem, in dem ich mir das Armloch einfach dachte. Also eine Stelle annahm, an der die Linie ungefähr verlaufen könnte. Diese und die Lage des Brustpunktes bestimmte ich, in dem ich mir das Schnittmuster so gut wie möglich anhielt, immer darauf achtend, dass die Schulternaht die Schulter trifft und die vordere Mitte möglichst parallel zur vorderen Mitte verläuft.



Ich fand, ein eleganter Sack wird kein eleganter Sack, wenn er einen konventionellen Brustabnäher, als von der Seitennaht aus im rechten Winkel zum Brustpunkt. Ich stellte mir vor, dass es viel eleganter aussehen würde, wenn der Abnäher aus der Taille kommt - deswegen sieht er so schief aus. Allerdings war das ein wenig vergebliche Liebesmüh, denn bei diesem gemusterten Stoff, sieht frau den Abnäher kaum. Vielleicht hätte ich den Abnäher doch konventionell machen und dem Kleid dafür Taschen spendieren sollen?

ok, gebügelt sähe es noch besser aus


Um auch den Rücken zu verbreitern, habe ich das Rückenteil auseinander geschnitten und so eine Naht in der hinteren Mitte produziert, an der ich weiten und anschließend auf Figur anpassen konnte. Natürlich wurde dadurch der Halsausschnitt zu weit, dort mußte ich ordentlich enger nähen. Aber da ich den Halsausschnitt sowieso "frei Schnauze" größer geschnitten hatte, war das sowieso nicht mehr der Originalausschnitt. Die Rückenansicht findet ich noch suboptimal. Man sieht, dass ich es am Halausschnitt lieblos enger nähte und das die Ärmel für mich noch zu eng sind. Außerdem finde ich, dass man dem Kleid "einen Tag am Schreibtisch sitzen" zu viel ansieht, dafür, dass es Polyester ist.



Genäht war das Kleidchen dann flott, denn die Säume und den Halsausschnitt habe ich flott mit Rollsaum genäht. Ich konnte es kaum erwarten, die kreisrundgeschnittenen Ärmelchen anzusetzen und es anzuprobieren. Schick!



Ich freue mich sehr über meinen neuen eleganten Sack und wedele manchmal freudig mit den unpraktischen Ärmeln und da ich ausnahmsweise auch mal wieder ein Schnittmuster genäht habe, das nicht von mir verlegt wird, kann ich damit auch endlich mal wieder beim Me Made Mittwoch mitmachen. Das freut mich sehr, denn der MMM ist nach wie vor für mich, die Verlinkungsaktion der deutschen Nähszene, die ich gerne anschaue und bei ich wunderbare Inspirationen finde. Danke MMM-Team, fürs organisieren!


Kommentare:

  1. Ich will dir mal was zeigen.
    ein durchaus eleganter sack OHNE abnäher an einer vollschlanker frau,deren OW grösser als die hüfte.
    schau dir bitte dieses kleid an-es ist ein kurzvideo vom fertig-ergebnis einer konstruktion,die nur 5 min. dauert und nicht mal einen schnitt benötigt(den ton kannst du ausmachen).irgendwann kommt es auch mit der englischen spur auf ihrem english-kanal.
    https://www.youtube.com/watch?v=Uuuo4On06xc
    dafür hat sie einfach ihre masse genommen in in 5 min. konstruiert. das hier ist die basis, die zum kleid diente: https://youtu.be/Xe_CZwgVtHo?t=1
    und hier ist die schritt für schritt anleitung wie man es abwandelt,wenn man diesen super-simplen schnitt zur basis hat,um das rosenes kelid zu machen:https://www.youtube.com/watch?v=gJLxcq_OItg&t=1s
    es ist möglich! probier es aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deine Hinweise. Aber an mir nagte das Problem, das ich oft von Kursteilnehmerinnen darum gebeten werde, an einem bestimmten Schnitt eine FBA zu machen und ich mir lange die Zähne genau an so einem Schnitt ausbiss, der gerade modern ist. Ich finde so einen Schnitt nach wie vor extrem subotimal und würde immer klassische eingesetzte Ärmel oder einen gut konstruierten Raglan bevorzugen, aber ich bin froh, nun eine Lösung gefunden zu haben, die ich weitergeben kann.

      Löschen
    2. naja, thepretisch,kann man jeden shcnitt an paar punkten nach dieser konstruktion anpassen. damit es gut sitzt und auch bequem ist sind einige vorraussetzungen notwendig. eins davon ist- der stoff überschuß muss sich eigentlich als falte zum brustpunkt legen und nicht wie passformproblem im armlochbereich.die kurve muss sich in geneu die h#lfte der seitenstrecke befinden und die schulterneigung muss stimmen. wenn man sich diese punkte neben dem fertig schnitt markiert- ist es kein ding, anzupassen oder?

      Löschen
  2. Puh mit der ganzen Schnitt Anpassung komme ich nicht hinterher... aber ich finde den Stoff total traumhaft und es ist weit mehr als ein eleganter Sack daraus geworden meiner Meinung nach... so ein rollsaumfuss hätte ich auch gerne noch... danke fürs zeigen! lg Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, diese FBA-Bildchen sind bestimmt eher für diejenigen, die schon mal grundsätzlich wissen, wie eine FBA geht. Da kann ich verstehen, dass das erstmal verwirrend ist.

      Aber danke für deinen Kommentar, ich freue mich, das dir mein Kleid gefällt!

      Löschen
  3. Liebe Meike, ich liiiebe diese Farbe, die Dir ganz vorzüglich steht!!!!
    Das Kleid sieht edel und fein aus!!!
    Die Schuhe haben zwar die gleiche Farbe- auch toll!, aber hier muss ich etwas kriteln, sie wirken zum zarten Kleid doch etwas "plump"- Du siehst mir das hoffentlich nach und bist mir da nicht Gram!;)
    Probier doch mal feinere, höhere Schuhchen an- das schmeichelt Deinem Outfit noch mehr!!!!!
    Wir legen immer sehr viel Wert auf die Kleidung- dazu gehören aber auch die "Beinkleider"....;)))
    Lieb gemeinter Hinweis!!!
    Herzliche Grüße von Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Angela. Kein Problem mit deinem Hinweis, ich habe früher auch so gedacht. Mittlerweile mag ich solche Stilbrüche und fühle mich wohl dabei. Vermutlich kommt es auf die Situation an, denn solche Schuhe würde ich nicht zu jedem Anlass tragen. Aber in "höheren, feinen Schuhchen" fühle ich mich so unwohl, dass ich diese nur sehr selten trage.

      Löschen
  4. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Das Kleid, so wie es ist in der Farbe, mit dem Muster, mit den flatterigen Ärmelchen siehr ungmein charmant an dir aus!

    Freut mich sehr, mal wieder etwas ganz anderes an dir zu sehen !

    LG
    Wiebke von stitch-nähkultur

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein Kompliment, Wiebke!

      Aha, du freust dich mal wieder etwas anderes an mir zu sehen? Das ist ja interessant, denn ich langweile mich mit meinen Schnittmusterwiederholungen noch nicht, weil ja jeder Stoff ein anderes Kleidungsstück zaubert, dass eine neue, andere Geschichte erzählt.

      Löschen
  6. Ich kann keinen Sack sehen! Das Kleid kleidet Dich sehr gut und es ist wirklich sehr schick. Mit den farblich passenden Schuhen ein echter Hingucker!
    Lg Uta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, das mit dem "eleganten Sack" meine ich doch auch nur so schnodderig und nicht ganz ernst. Ich glaube, ich bin einfach ein bisschen traumatisiert von diesem "kaschierenden dicke-Frauen-Kleiderangebot", das eben gerne diese Litfasssäulensilhouette propagiert von der ich ganz und gar nicht überzeugt bin, dass sie schlank macht. Aber seit dem ich auch gar nicht mehr schlank wirken will (weil das sowieso nicht funktioniert), traue ich mich dann eben auch mal an eine andere Silhouette.

      Löschen
  7. Dein 'eleganter Sack' ist ein hübsches Kleidungsstück geworden.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  8. Ich mag das Kleid in dem wirklich schönen Stoff an dir gern. Die Ärmel sind prima, das gibt dem ganzen ein bißchen was exzentrisches. Ich glaube, ich würde keine Taschen einsetzen - auch wenn Taschen grundsätzlich immer prima sind-, irgendwie ist das Kleid kein Hände-in-den-Taschen-Kleid.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau, exzentrisch finde ich super. Die Ärmel sind total unpraktisch, aber es ist manchmal einfach toll, etwas unpraktisches anzuhaben.

      Löschen
  9. Liebe Meike ,
    ich mag Dein Kleid SEHR !!!Die Schuhe dazu übrigens auch :-))) Habe gerade Dein Foto angeklickt um herauszufinden, welche Schuhe Du trägst .Wahrscheinlich El Naturalista ? Würde ich 1:1 genau so tragen :-)))
    LG, Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, noch jemand aus Team coole Stiefel :-) Ja, das sind El Naturalista. Danke!

      Löschen
  10. Das ist ja wirklich ein Traumstoff, und die Farbe steht Dir sehr gut! Von Sack merke ich nichts. Allerdings finde ich den Originalschnitt auch nicht sehr gelungen, warum darf den ein Kleid keine Abnäher haben? Deine Version, mit Abnähern nach FBA, ist sicher besser für die Passform!
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Originalschnitt ist lieblos konstruierter Mist. Aber da es so viele solcher Schnittmuster gibt, fand ich das eben eine Herausforderung, mal so etwas zu bearbeiten. Aber der Stoff machte es mir auch leicht, denn der kann gar nicht zu einem doofen Kleidungsstück werden.

      Löschen
  11. An dem Stoff wäre ich auch nicht vorbeigekommen. Ich finde du hast einen ausgesprochen tragbaren "Sack" genäht und besonders toll sind diese Ärmel dazu!
    LG Marlene

    AntwortenLöschen
  12. Dein Outfit sieht stimmig aus. Die Farbe und das Muster des Stoffs, die fließende Linie des "Sacks", das angepasste Kleid, das passt und kleidet strahlen einfach Lebensfreude aus. Die Schuhe sind für mich stimmig dazu. Obwohl oder gerade weil es sich nicht um Schühchen handelt sondern um "Beinkleidung" mit der Frau tatkräftig im Leben stehen kann, unterstreichen sie den femininen eleganten Look des Kleid. Ich würde es genau so kombinieren. Liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch jemand vom Team Stiefel! Mir gefällt, dass du das mit dem "tatkräftig im Leben stehen" schreibst. Ja, das gefällt mir gut, denn genau so ist es. In den seltensten Fällen würde ein "durchs leben stöckeln" zu mir passen.

      Löschen
  13. Mir gefällt es auch sehr "gröbere" bunte Schuhe zu Kleidern.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau, du machst das auch und es sieht toll bei dir aus. Und wie Regina oben schreibt, passt es zu den Frauen, die tatkräftig im Leben stehen. Früher dachte ich, dass Kleider und Röcke unbedingt "Schühchen" brauchen und "konnte" sie deswegen nicht tragen, weil mein Leben so wenig Gelegenheit zu "Schühchen" bietet. Seidem ich mich von dieser Konvention befreite, kann ich schöne Kleider mit viel Freude tragen.

      Löschen
  14. Ich schließe mich an, du brauchst unbedingt noch mehr elegante Säcke! Der Vogelstoff steht dir sehr gut zu Gesicht!
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.