Dienstag, 30. Mai 2017

Maßbänder im Schnittmusterkiosk



Ich habe schon länger nichts mehr in meiner Serie "Nähwerkzeuge" geschrieben, das hat einen einfachen Grund. Ich bin in das Werkzeug-Schwarze-Loch gefallen. Erinnert ihr euch, als wir über Maßbänder sprachen? Dank eurer zahlreichen Kommentare habe ich erst nach dem Blogpost herausgefunden, was ich alles noch nicht darüber weiß. Genau wie viele von euch, hätte ich niemals gedacht, was es alles für unterschiedliche Maßbänder angeboten werden, welche Qualitätsunterschiede es gibt und dass die Dinger leiden, wenn frau sie aufrollt. Ich finde es super spannend, mich mit solchen Sachen wirklich intensiv zu beschäftigen und euch daran teilhaben zu lassen!






Zum Schnitte anpassen ist das Maßband das wichtigste Werkzeug


Dann wollte ich es genau wissen und suchte nach Quellen für gute Maßbänder. Ich fand heraus, dass sich eine Investition in "Made in Germany" durchaus lohnt. Wie ärgerlich, wenn ein Maßband nicht das misst, was es verspricht!  Gerade, wenn wir uns Mühe mit Schnittmuster anpassen geben, benutzen wir Maßbänder (und da spreche ich bewußt im Plural) ständig und wollen zuverlässige Messungen bekommen. Da ich es gar nicht so einfach fand herauszufinden, ob die angebotenen Maßbänder wirklich von guter Qualität sind, habe ich Proben bestellt und mir genau angeschaut. Damit für euch das Suchen einfacher ist, habe ich jetzt, ergänzend zu den Schnittmustern, Büchern und Workshops in den meinen Online-Shop auch die Kategorie "Nähzubehör" aufgenommen, in der es im Moment noch hauptsächlich um das Thema "Messen", also um Maßbänder geht. Alle Maßbänder, die ich dort anbiete, sind von sehr guter Qualität. 


Braucht frau mehrere Maßbänder? Ja!


Entschieden habe ich mich für folgende Varianten, die ich selbst gerne benutze: es gibt ein Taillenmaßband mit Haken und Löchern, das ich zur Markierung der Taille benutze und dort auch lasse, bis ich auch die vordere Länge und die Rückenlänge bestimmt habe. 





Desweiteren habe ich ein "Easy check" Maßband mit Schieber in den Shop mit aufgenommen. So ein Maßband sah ich das erste Mal in meinem Workshop im Herbst in Leipzig, als eine Teilnehmerin dies dabei hat. So ein Maßband mit Schieber hat einen Druckknopf und eignet sich hervorragend zum Messen von Umfängen (Brustumfang, Taillenumfang etc.) Der Clou: Das Maßband wird zugeknöpft, gezogen bis es straff aber nicht zu eng sitzt und dann kann nach dem Öffnen des Druckknopfes das Maß an dem roten Strich des Schiebers bequem abgelesen werden. 





Sehr praktisch finde ich auch ein Maßband, das sowohl Zentimeter als auch inch-Angaben hat. Wenn ich mit amerikanischen Schnittmustern arbeite, rechne ich nicht um, sondern arbeite nur in inch. Jedes Umrechnen, jedes Runden birgt Fehlerquellen - da bleibe ich doch lieber in der angegebenen Einheit. 



Außerdem wunderte ich mich bei meiner Recherche, dass eigentlich fast alle Maßbändern nur bis 150 cm gehen. Ich denke, das reicht auch für die allermeisten Menschen, aber ich finde es trotzdem toll, dass es auch Maßbänder gibt, die 200 cm haben und auch davon habe ich ein paar gekauft, um sie euch anzubieten. 




Wer im Schnittmusterkiosk noch genauer stöbert, findet noch ein scheinbar brutales Gerät: das Stachelrädchen. Wozu ich das benutze und was es damit auf sich hat, verrate ich bei Gelegenheit, wenn ich endlich mal wieder etwas über Nähwerkzeuge schreibe. 

Kommentare:

  1. Wie recht du hast! Ich finde das ein Massband von guter Qualität für jeden der selbst Kleidung nähen will ausschlaggebend ist. Ich brauche mein Massband auch beim Massnahmen am Kopf, denn als Perückenmacherin und Maskenbildnerin, hab ich es eigentlich ständig in Benutzung und mein Lehrmeister hat schon zu mir gesagt "ein gutes Massband ist das wichtigste beim nehmen" (hab ihn gerade im Ohr wie Er es sagt ��). Er hat uns ans Herz gelegt nicht am Massband zu sparen. Danke für den Einblick - die Massbänder die ich noch nicht kannte - beim nächsten mal werde ich nach dem Tailliennmassband mit Haken und Löchern Ausschau halten. Freu mich auf deinen nächsten Beitrag. LG vivo

    AntwortenLöschen
  2. Danke!
    Wieder zwei wünsche auf meiner Liste für Weihnachten und Geburtstag, wenn ich es bis dahin aushalte nicht mir eins selber zu schenken.
    Inch/cm habe ich und das ist auch gleich länger als 1,50m.
    Aber Taillenmaßband und EasyCheck kannte ich noch nicht.
    LG Katti R.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.