Sonntag, 11. Dezember 2016

Nähen nach dem Lustprinzip - Bye bye Weihnachtskleid



Donnerstag habe ich mir spontan einen freien Tag gegönnt und es war herrlich. Erst, als ich mal aus dem Arbeits-Hamsterrad ausstieg, merkte ich, WIE dringend ich genau das brauchte! Ich habe genäht! Unverhofft, hatte ich dann noch einen freien Abend und nun ist mein gemusterter Stadtmantel, den ich schon den ganzen November nähen wollte, schon fast fertig. Es fehlt nur noch der "Endgegner", das Ärmelfutter, die mit der Hand anzunähenden Druckknöpfe und einmal ordentlich bügeln. Ich freue mich jedes Mal, wenn ich im Flur an ihm vorüber laufe.

Als ich so vor mich hin nähte, fragte ich mich natürlich, warum ich nicht stattdessen mein Weihnachtskleid nähen würde. Tja, ich war nicht inspiriert. Ich hatte mich in den letzten Wochen so intensiven mit den stokx-Schnittmustern beschäftigt, dass ich gerade einfach nur Lust habe, genau diese zu nähen. Ich bin ja noch kein großer Schnittmusterverlag, sondern immer noch eine kleine Hobbyschneiderin, die immer wieder erstaunt feststellt, dass es diese großartigen Schnittmuster nun auch für uns gibt. Ich verzehre mich immer noch nach einem schwarzen Kimonokleid und einem ungeknitterten Knitterkleid aus einem Stoff, um den ich seit Wochen herumschleiche.

Es ist ein wenig peinlich, dieses "ich und der Weihnachtskleid Sew Along". Wie jedes Jahr rufe ich erst laut "jaaa klaaar, ich bin dabeiiii" und dann kommt nix mehr. Im Moment denke ich wenn, dann eher an eine Weihnachtskuschelrumlümmelfleecejacke. "Wellnessfleece" ergrabbelte ich letztens auf dem Restetisch und zugeschnitten ist sie auch. Aber ich habe das Mantelschnittmuster benutzt und damit bin ich raus (denn Werbung auf dem MMM-Blog geht natürlich nicht) und wer weiß, ob das Schnittmuster überhaupt mit Fleece funktioniert. Also bye-bye Weihnachtskleid-Sew Along. Schade. Aber es ist auch ok, denn ich freue mich auf meinen neuen Mantel und sollte ich zwischen den Jahren Zeit haben, dann nähe ich eben noch eines meiner beiden Wunschkleider. Nur eben nicht zu Weihnachten und nicht im Rahmen des gemeinsamen Sew Alongs. So isses eben.

Kommentare:

  1. Sensationell!! Dein neuer Mantel!
    Habe mir am Do letzter Wo Deinen Schnitt" gegönnt ", habe ihn sogar plotten lassen und hoffe, dass morgen der Postbote die Rolle abliefert:), nach Deinem Post heute kann ich es kaum noch erwarten, mir auch solch ein tolles Teil zu nähen und mich mit Dir zu freuen!!!
    Wir lassen uns nicht unter " Druck" setzen und in irgendwelchen SEW along s festnageln-- äh, - nähen;), schon gar nicht in der gemütlichen Adventszeit!!
    Genieße und freu Dich und sei herzlich gegrüßt von Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wo hast du denn den super tollen Stoff gekauft? Auch bei Roter Faden? Der Schnitt steht jetzt ganz oben auf meiner Liste.
      Weiter so.

      Liebe Grüße

      Annette

      Löschen
    2. Das ist gekochte Wolle und damit nicht super ideal für den Stadtmantel, da die linke Seite nicht ganz genau so aussieht, wie die rechte Stoffseite. Ich habe dieses Material vom Maybachufer und das tolle Muster hat mich überredet, es mit dieser Qualität zu versuchen. Ich finde aber eigentlich, der Stadtmantel hat Walk verdient.

      Löschen
    3. Danke Angela, für die "Erlaubnis", mich nicht zu stressen :-) Ich finde unvernünftig und wenig planvoll macht beim Nähen am meisten Spaß und ich werde wohl nie so etwas sinnvolles wie Capsule Wardrobe schaffen.

      Löschen
  2. Ich bin der Meinung, da wir ja Hobbyschneiderinnen sind, ist Nähen nach dem Lustprinzip das einzig Wahre!! :-)
    Wenn nicht aufgrund von Lust, weshalb sonst?!? ;-)
    Also: weiter so! :-)

    Liebe Grüße
    Natalie

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Meike,
    da hast Du wieder mal einen sehr spannenden Gedanken angesprochen, der mich auch schon beschäftigt hat: wie sehr verstärken wir unseren alltäglichen Streß durch unsere tollen Nähpläne, unsere netten Sewalongs und die vielen neuen Schnitte, die unbedingt genäht werden müssen? Ja, Hamsterrad läßt grüssen, umso mehr gönne ich Dir Deinen freien Tag, und wenn dabei so ein toller Mantel entsteht, umso besser! Und ich denke, Du wirst Weihnachten irgend etwas anderes zum Anziehen finden und mußt nicht nackig vorm Christbaum sitzen :-))
    Und Deine Begeisterung für die Stokx-Schnitte kann ich voll und ganz nachvollziehen, die sind schon was ganz besonderes. Ich freue mich schon, wenn ich die Kimonobluse nähen kann (nach Weihnachten, aus Lust!)
    LG Barbara

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.