Mittwoch, 23. November 2016

Knitterkleid ungeknittert



Ein ungeknittertes Knitterkleid - davon brauche ich noch ganz viele! Endlich ein "stylisher Sack", aber wie für mich gemacht!

Bevor ich die ungeknitterten Kleiderversionen bei Claudia und Dodo gesehen hatte, bin ich ehrlich gesagt gar nicht auf die Idee gekommen, den Knitterkleidschnitt ungeknittert umzusetzen. Aber die Idee ist natürlich großartig, denn eine Knitterversion funktioniert eigentlich nur für den Sommer mit dünnem Batist richtig gut - es wäre doch schade, den wunderbaren Knitterkleid-Schnitt den Rest des Jahres nicht zu nutzen!


mit Taschen!


Ich wählte für meine ungeknitterte Version des Knitterkleides einen Stoff, der sich anfühlt, als wäre er aus einem schwedischen Möbelhaus - allerdings mit Elasthan. Ich hatte meine Zweifel, ob es funktionieren könnte, aber mir gefiel das Muster so gut, dass ich es zumindest versuchen wollte. Es funktionierte - und wie!

Der Stoffbedarf reduzierte sich drastisch ohne Knitter


Der Vorteil: Wenn frau ein ungeknittertes Kleid mit einem elastischen Stoff näht, dann braucht es viel weniger Stoff als in der Tabelle angegeben:

  • du nähst das Kleid eine oder zwei Größen kleiner (Fertigmaßtabelle anschauen!)
  • wenn dein Stoff elastisch ist, legst du die Schnittteile im normalen Fadenlauf auf

--> Für ein ungeknittertes Knitterkleid brauchst du nur 2x die Kleidlänge + die Ärmellänge. Bei mir reichten mit etwas Schieben genau die 2 m, die ich von diesem Stoff hatte. 


Ein Tutorial für den alternativen Ausschnitt


Der Stoff war zu steif für den lockeren Kragen, deswegen konstruierte ich einen Beleg und trage das Kleid mit V-Ausschnitt. Wie ihr ganz leicht einen Halsbeleg selbst erstellen könnt, zeigte ich euch gestern in einem Tutorial.  (*klick*)




Ich liebe das Kleid, auch wenn ich das nächste mal, den Schnitt noch mal eine Nummer kleiner nähen würde, denn ich habe es anschließend an der vorderen Mitte und den Seitennähten noch nachträglich enger gemacht und es könnte noch körpernaher sein, für meinen Geschmack. Hinten sitzt es gut - ich liebe die schwungvolle Weite am Po, aber vorne geht noch was!





Blush! Das größte Kompliment überhaupt!



Und wisst ihr, was das Tollste an dem Kleid ist? Als die Designerin des Schnittmusters Lindy Stokes mein Kleid sah, war sie so begeistert, dass ich ihr den Stoff besorgen musste, damit sie sich das gleiche Kleid auch noch mal nähen kann. Na, wenn das kein Kompliment ist!

Wie schauts aus: habt ihr jetzt auch Lust auf ein ungeknittertes Knitterkleid? Pro-Tipp: es ist als Weihnachtskleid super geeignet: nichts kneift und zwickt und es macht trotzdem eine gute Figur. 

Verlinkt bei rums

Kommentare:

  1. Ich verstehe den Wunsch genau dieses Kleid so nachzuzählen. Das sieht klasse aus.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde das ungeknitterte knitterkleid schöner als das geknitterte. Ich frage mich, ob man nicht jetzt das Vorderteil auch im stoffbruch zuschneiden kann? Um den musterbruch zu vermeiden. Und 2 mal kleidrrlänge plus ärmellänge gilt vermutlich für einfach breit liegende Stoffe?, Aber wie können es 2 m sein. So klein bist du doch auch nicht..... freue mich über Ergänzung, LG Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte 2 m und da haben 2m gereicht - ein wenig Schieberei war schon, das gebe ich zu.

      Vorderteil im Stoffbruch wäre vielleicht möglich, wahrscheinlich braucht es dann mehr Stoff, weil das dann schon eine ganze Stoffbreite braucht. Bei diesem Muster stört mich das unterbrochene Muster aber nicht wirklicht.

      Löschen
  3. Dieses Kleid steht dir wirklich sehr gut. Mir gefällt auch der Musterbruch im Vorderteil. Schöner Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  4. Das Kleid gefällt mir sehr gut an dir! Noch besser hätte ich es gefunden, wenn durch eine Passung des Musters alles wie aus einem Guss ausgesehen hätte. Aber das macht soviel Arbeit und braucht mehr Stoff - von daher finde ich es so auch durchaus akzeptabel.
    Schöne Fotos!

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt natürlich, aber ich hatte ja ohnehin im Vorfeld Zweifel, ob es mit so einem festen Stoff funktionieren würde (obwohl Claudia schon Waxprint testete, aber Claudia hat ja auch eine komplett andere Figur). Jetzt, wo ich weiß, dass es funktioniert, kann ich mir der Perfektion ja langsam annähern :-)

      Löschen
  5. Das ist richtig gut geworden. Auch eine schöne Länge, denn ich habe immer Probleme mit den etwas kürzeren Kleidern, wegen der Beine. Finde den Schnitt auch gut, weil er den Bauch umspielt.
    Ach,ich will nun endlich mal meine edel knitternde Knitterbluse aus Leinen fertig machen. Es fehlt nur noch der Saum und das Foto.
    Diesen Stoff, wenn ich mich nicht täusche, gab es bei uns als Jersey.
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Knitterbluse aus Leinen. Das klingt gut! Ich freue mich drauf!

      Mein Stoff ist ein Restposten gewesen und fühlt sich wirklich merkwürdig an. Nichts Halbes und nichts Ganzes und sicherlich nicht die tollste Qualität, aber das Muster sprach mich eben so an.

      Löschen
  6. Hallo, überredet, dass ich nicht auf die Idee kam ein nichtknitterstoff zu wählen, denn mir gefallen knitterstoffe nicht. Jetzt suche ich was passendes und dann los an die Maschine.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr schön. Zu sowas überrede ich gerne! :-)

      Löschen
    2. P.S. Das geknitterte Knitterkleid wird auch nicht aus Knitterstoff genäht, sondern aus einem Stoff, der gut knittert, z.B. ein Batist. Das Kleid wird glatt genäht und anschließend feucht zusammengerollt, damit die Knitter beim Trocknen entstehen.

      Löschen
  7. Das ist auch sehr schön! Dann werde ich in meinem Stoffvorrat ein wenig stöbern, damit ich ich noch eine Winterversion des Kleides nähen kann. Allerdings finde ich ja gerade das Geknitterte sehr schön. LG Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde, das sind zwei komplett unterschiedliche Kleider - geknittert und ungeknittert. Das liegt aber vielleicht auch daran, dass mein Stoff des heutigen Tages so fest ist.

      Löschen
  8. Sieht klasse aus dein ungeknittertes Knitterkleid. Der Stoff ist auch toll und das Kleid steht durch sehr gut.
    LG Christine

    AntwortenLöschen
  9. das Kleid sieht phantastisch an dir aus.
    Ich habe ja auch schon Stoff für ein ungeknittertes Knitterkleid hier liegen, aber zuerst wird jetzt das Kimono-Weihnachtskleid zuende genäht.

    LG Bella

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Meike,
    das Kleid steht Dir hervorragend !! Es hat was von Weihnachtskleid und den Stoff hätte ich auch gerne (Tolle Farben, tolles Muster !!).Ich bin so glücklich, diesen Schnitt vor einigen Tagen bei Dir gekauft zu haben und freue mich riesig über Deine Informationen zur Umsetzung der ungeknitterten Variante. Da hatte ich mir bzgl. der Größenauswahl schon so meine Gedanken gemacht.
    Merci !! und ganz viel Tragespaß - es steht Dir sehr !!

    LG von der Ostsee
    Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Stoff ist ein Stoff aus der hamburger Stoff und Stil-Filiale, der aber kein Katalogstoff ist, d.h. nicht im Onlineshop und wenn leer, dann kommt nichts nach.

      Löschen
  11. Das Tolle an diesem Schnitt ist definitiv, dass es tatsächlich geknittert und ungeknittert sehr gut aussieht. Und ich mag ja auch die Rückansicht wegen des Schösscheneffekts sehr gern. Und ja, Du hast recht, da ginge sicher noch was 'ne GR kleiner.
    liebe Grüße Dodo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hinten sehe ich mich ja selbst nicht, aber ich freue mich immer über die Komplimente :-)

      Löschen
  12. Mit der geknitterten Vatiante konnte ich mich ja (noch) nicht so anfreunden - aber so ungeknittert, wandert das Knitterkleid doch ganz schnell auf meine Wunschliste als "Sack mit Abnähern" Juhu!
    LG, Jule

    AntwortenLöschen
  13. Ich hab es gerade aus einem schönen Winterjersey genäht und ich bin begeistert!!! Dankeschön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr. Schade, dass du kein Blog hast, auf dem ich es sehen kann. Auf Instagram vielleicht?

      Löschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.