Donnerstag, 13. Oktober 2016

Mit Partyrock zu rums





Der Herbst hat gewonnen: ich trage dunkle Farben. Dabei ist das so unsinnig, eigentlich wäre es doch viel besser, die dunklen Tage farbenfroh aufzuhellen. Aber morgens vor dem Kleiderschrank ist mir nun doch mehr nach dunkel.

Der einzige Farbklecks, der sich auf das Bild drängte, ist meine silberne Tussitasche. Ansonsten kommen der Partyrock in Jeans, ein Kaufshirt und das graue gestrickte Mieder "Sinnesfrid" ganz gedeckt daher. Dabei habe ich Sinnesfrid auch noch in hellblau und in rot. Aber mir gefällt's so und deswegen zeige ich es heute bei rums.

Oder doch lieber ohne das Mieder? Geht auch. Das ist noch mehr casual und weniger trachtig. Aber die Tasche wollte immer mit aufs Bild.




Kommentare:

  1. Also ich finde Dich in dem oberen Outfit viel hübscher...genau das ist auch mein Problem mit Röcken..sobald man da ein lässiges Oberteil drüberzieht, verschwindet die die schöne Figur..das mag ich nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, jetzt wo du es sagst und ich die Bilder noch mal betrachte, stimme ich dir zu. Aber manchmal geht "schluffig vor hübsch" und für so Alltagssituationen ist dann auch die untere Trageversion ok, finde ich ( so lange es dunkle Sachen oder Ton in Ton ist).

      Löschen
  2. Johanna F. Staufer16. Oktober 2016 um 21:03

    Liebe Meike,
    ich wollte das Schnittmuster des Knitterkleides erwerben, was mich daran leider hinderte,ist die Tatsache, dass ich in Wien lebe - und es keinen Versand nach Österreich gibt!? Habe dbzgl.auch auf der Seite von Stokx angefragt und keine Antwort erhalten... .
    Kannst du mir helfen?
    Herzliche Grüße aus Wien
    Johanna

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.