Mittwoch, 20. April 2016

Näh Dir dein Kleid - das neue Buch von rosa p (Werbung)




Rosa p hat ein neues Buch geschrieben und mir netterweise geschickt, damit ich es mir mal anschaue. Natürlich war ich sehr neugierig darauf, liebe ich doch Jerseykleider und finde die Idee eines Baukastensystems super! Es heißt "Näh dir dein Kleid" und ist Christophorus Verlag erschienen.



Genau darum geht es. In dem Buch werden zwar 16 Jersey-Kleider (ausschließlich Jerseykleider!) genauer vorgestellt, aber eigentlich ist es ein quasi unendlicher Fundus an Jersey-Kleidern, die damit genäht werden können. Ich habe nicht ausgerechnet, wie viel unterschiedliche Modelle kombiniert werden können - Mathematikerinnen vor! - aber ich kann euch verraten, dass es

- verschiedene Rockteile gibt (A-Linien Rock, 6 Bahnen- Rock, gerader Rock und weiter Rock)
- verschiedene Ärmel (klassischer und weiter Ärmel in jeweils drei Längen)
- verschiedene Oberteile (Wickel-, Carmen- und klassisches Oberteil mit drei Ausschnittstiefen)
- eine Kapuze
- und verschiedene Taillenpassen gibt.

Alles sehr schön aufgemacht, fotografiert und gut gegliedert. Die Anleitungen sind gut geschrieben, nicht nur Anfängerinnen werden ihre Freude daran haben. Es kann also fröhlich kombiniert und zusammengebaut werden.  Klasse, oder?



Ganz großartig finde ich es, dass es die Schnitte in den Größen S - XXL gibt (wobei ich den leisen Frust dabei runterschlucken muß, dass ich wohl eine XXXL-Frau bin, die noch eine FBA machen muß, weil auch XXL laut Maßtabelle nicht passt). Ich glaube ja, dass Jerseykleider ganz vielen Frauen stehen, egal, welche Kleidergröße sie tragen - es ist alles nur eine Frage der guten Stoffauswahl und guter Passung,  dann steht der "Jogginghose in Kleidform" für fast alle Lebensbereiche, nichts mehr im Wege.




Einen kleinen Vorbehalt habe ich allerdings, aber das ist eine Frage des Geschmacks. Mir ist das auf vielen Abbildungen gezeigte Taillenband zu breit oder genauer gesagt finde ich es etwas ungewohnt, dass das Rockteil (meist) auf  Hüfthöhe angesetzt ist. Mein Eindruck ist, dass das nicht wirklich vorteilhaft ist, aber vielleicht bin ich da nur meinen aktuellen Sehgewohnheiten erlegen und in Wirklichkeit ist das das neue heiße Ding.

Leider wird nicht erwähnt, ob bei den Modellen Längenänderungen im Oberteil vorgenommen wurden beziehungsweise, wie frau das machen kann. Es gibt nur einen Hinweis darauf, dass die Modelle an unterschiedlich großen Frauen länger oder kürzer als auf der Abbildung werden können. Da ist natürlich das Taillenband ideal, gleicht es doch die Größenunzerschiede aus. Wahrscheinlich stelle ich zu fortgeschrittene Fragen - die allermeisten Hobbynäherinnen werden vermutlich schöne Kleider mit dem Buch nähen, denn der Vorteil ist natürlich, dass ausschließlich Jersey genutzt wird - das passt dann schon irgendwie.





Ich finde es sehr gut, das die Kleider- und Körpergröße der Modells angegeben sind. Natürlich wäre es noch sehr viel schöner gewesen, eine größere Vielfalt an Körperformen zu sehen, aber dazu sind die Verlage bekannterweise nicht mutig genug. So bleibt den XXL-Frauen nur wieder die Aufgabe, sich vorzustellen, wie sie in so einem Kleid aussehen könnten, aber das sind die XXL-Frauen ja bereits gewöhnt und glücklicherweise gibt es Nähblogs, auf denen mit der Zeit auch Modellbeispiele mit Frauen größeren Formats zu sehen sein werden.

Ich glaube, wir werden in den nächsten Monaten in der Nähblogwelt viele Modell aus dem Buch sehen, denn das Buch ist gut geschrieben, geschickt gegliedert, hübsch aufgemacht und der übersichtliche Schnittbogen lädt zum Nähen ein. Wenn ich das richtig beobachtet habe, dann ist das Buch schon jetzt erfolgreich - ich drücke rosa p die Daumen für viele weitere verkaufte Bücher, denn es ist immer toll, wenn eine aus unseren Reihen ihr Wissen zwischen zwei Buchdeckel packt und es uns zur Verfügung stellt!



Dieser Textbeitrag ist mit Werbung gekennzeichnet, weil mir das Buch geschenkt wurde, um es zu besprechen.

Kommentare:

  1. Das mit dem Taillenband/Hüftpasse, wie auch immer, ist mir auch aufgefallen und war ein Grund, mir das Buch nicht zu kaufen, da ich den starken Verdacht hege, dass es bei meiner XL wenig vorteilhaft ausschauen könnte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt dieses Taillenband in zwei Breiten.

      Löschen
    2. Hast Du die Schnittteile angeschaut? Ist das Band gerade oder in Form geschnitten? Auf den Fotos von den Kleidern schaut das immer so gerade aus, was ja an den schlanken Figuren auch hüsch wirkt...
      Ach, wahrscheinlich kann ich eh nicht wiederstehen und werd es in meine Sammlung einreihen. ;)

      Löschen
    3. Die Passe/das Taillenband ist gerundet.

      Löschen
    4. Am Taillenband scheiden sich wohl die Geister. Das war auch mein Grund, das Buch wieder aus der Hand zu legen. Na mal sehen , da ich besagte Dame sonst sehr schätze, werde ich das Buch bestimmt nochmal in die Hand nehmen. Beste Grüße und dank für die Vorstellung
      Nina

      Löschen
  2. Erstmal finde ich so ein Baukastensystem auch toll, gibt es ja eher selten. Die Bedenken von Elke O. kann ich total nachvollziehen, für mich wäre der Schnitt auch nichts, weil sich meine Übergröße genau in diesem Bereich befindet.
    Aber es gibt ja auch viele XXL, die eine tolle Taille haben. Und dann könnte das Taillenband im gleichen Stoff wie Ober- oder/und Unterteil gemacht sein. Es gibt sicher viele Möglichkeiten für viele verschiedene Figuren. LG Agathe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde nicht sagen, dass Taillenband und Bauch oder Rettungsringe sich ausschließen. Im Gegenteil!

      Meine Idee wäre es, z.B. das Taillenband in einer dunkleren Farbe zu machen, wenn mit verschiedenen Stoffen gearbeitet wird und auf jeden Fall das Taillenband zu doppeln, damit es etwas mehr Halt gibt.

      Löschen
  3. Du hast mich gleich mit dem Buch angefixt. Da ich mir fest vorgenommen habe, endlich mehr Jersey zu verarbeiten und ich eine eher schmale, lange Taille haben, könnten die Schnitte für mich ideal sein. Ich werde es einfach ausprobieren. Stoffe sind vorhanden, das Buch ist bestellt. LG Carola

    AntwortenLöschen
  4. Dein Beitrag war so werbend, dass ich mir das Buch gleich gestern in der Buchhandlung bestellt habe.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.