Sonntag, 14. Februar 2016

Summer Shawl Knit Along - Zwischenstand



Der Knit Along macht Spaß und ich bin sehr zufrieden. Ich befürchte zwar immer noch, dass das Tuch etwas zu warm werden könnte, aber es strickt sich wunderbar, so kraus rechts vor sich hin. Im Zweifelsfall muss ich eben jemand anderen damit glücklich machen. Ich bin immer noch sehr verliebt in den Babykamelflausch und meine Grau-Liebe wird von Masche zu Masche größer.

Im Moment stricke ich Section2 und kann es ehrlich gesagt kaum erwarten, Sektion 3 zu beginnen, um zu sehen, wie das Anthrazit zu den beiden anderen Grautönen wirkt, denn erstaunlicherweise sehen sie verstrickt anders aus, als auf dem Knäul.  Sektion 3 werde ich teilen und die zweite Hälfte noch in Schwarz stricken. Das ist auch strickpädagogisch ne gute Idee, denn ich fürchte, in Sektion 3 werden es schon sehr lange Reihen mit langen Maschen. So ein Farbwechsel, auf den ich mich beim Stricken freuen kann, ist immer ne gute Idee. Zwischendurch befürchtete ich, dass sich die Proportionen des Schals sehr zum Nachteil verändern, weil ich ihn ja 1/6 kürzer stricken als nach Anleitung. Ich überlege nun, ob ich ihn nicht auch 1/6 schmaler stricke. Was meint ihr?



Ich bin ganz entzückt von dem festen Rand, der sich durch die Zunahme mit einer Masche abheben und in der nächsten Reihe verdoppeln ergibt, weniger glücklich bin ich mit dem Übergang von der einen Farbe zur anderen, wenn ich die Maschen der verkürzten Reihen wieder aufnehme, seit dem Frau Nahtzugabe twitterte, dass ihr Tuch auch von hinten schön ist. Da hatte ich allerdings schon viele Reihen der zweiten Section gestrickt. Jetzt gehe ich mal schauen, ob es bei ihr oder bei anderen einen Trick gibt, das noch schöner zu machen, schließlich kommt ja noch ein Section-Wechsel.

Mehr wunderbare Tuchprojekte findet ihr gesammelt bei Monika von WollixundStoffix, die den Knit Along organisiert und auch ein Stephen-West-Tuch strickt, das mir schon jetzt unglaublich gut gefällt.

Kommentare:

  1. Dein geometrisch anmutendes Tuch kann ich mir auch sehr gut zum Mantel vorstellen. Weiß zwar nicht ob das so Dein Ding ist. Eines meiner Tücher welches ich für Sommerabende geplant habe trage ich jetzt sehr gerne als voluminösen Schal.
    Sieht auf jeden Fall jetzt schon klasse aus, ich mag die klaren Konturen!
    Viele Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das weiß ich auch noch nicht, ob das mein Ding ist und überhaupt, was mein Ding mit so einem Tuch wäre. Es bleibt spannend :-)

      Löschen
  2. Ich finde Grautöne wunderschön und auch das Strickmuster gefällt mir sehr. Das werde ich mir mal merken. Dein Anfang sieht schon mal toll aus.
    Viele Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  3. Mein 1/6 Vorstellungsvermögen ist begrenzt aber wenn du die Wolle sowieso zu warm findest, ist schmaler vielleicht keine schlechte Idee, da schlingt sich nicht so viel Menge um den Hals.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Die verschiedenen Grautöne sind wunderbar und ich bin gespannt, wie die weiteren "Farben" das Stück ergänzen. Der Effekt, dass Farben auf dem Knäuel anders wirken als verstrickt (und kraus rechts noch mal anders als glatt rechts) verblüfft mich auch immer wieder. Ein Physiker würde uns das wahrscheinlich mit schnöder Lichtbrechung erklären. Wenn du die Proportionen des Schals beibehalten willst, solltest du ihn auch schmaler machen.
    Das Problem der "unschön" abgestrickten verkürzten Reihen ist auf dem Bild jetzt nicht so gut zu erkennen. Ich habe in meinem heutigen Beitrag mal alle mir bekannten Möglichkeiten verkürzte Reihen zu stricken vorgestellt. Vielleicht ist da ja was dabei.
    Herzliche Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deinen Beitrag schaue ich mir gleich mal an. Bei mir ist es auch deswegen unschön, weil ich nicht überall die gleiche Vorgehensweise wählte. Das hätte ich mir ja denken können, dass das keine gute Idee ist. Aber manchmal muß ich Dinge einfach übers Knie brechen....

      Jaja, die Lichtbrechung, das dachte ich auch schon, aber es ist eine furchtbar schnöde Erklärung, für so etwas sinnliches wie Gestrick!

      Löschen
  5. Die verschiedenen Grautöne waren eine gute Idee; dezent, anpassungsfähig und dennoch nicht langweilig.
    Bei den technischen Fragen kann ich als Nicht-West-Strickerin leider nichts beitragen; immerhin habe ich durch die Skizze bei Frau Nahtzugabe verstanden, was es mit den verschiedenen Sektionen auf sich hat, : ).
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Sectionen sind vermutlich das Geheimnis von Stephen West, das genau die Faszination ausmacht. Dafür haben wir ja Frau Nahtzugabe, um uns das zu erklären.

      Grau ist so toll, ich bin gerade sowas von verliebt in diese Farbe. Was das wohl zu bedeuten hat?

      Löschen
  6. Es wird! Und es wird sicher sehr warm. Im Winter, im Büro, es ist etwas ungemütlich und vielleicht eine kleine Schreibhemmung.... Da hilft das warme Zaubertuch darüber hinweg denn es riecht so gut nach dem Lieblingsduft und nach dem Stolz es fertiggestrickt zu haben und so tolle Farben und ..... ach da ist der Textfaden ja wieder........
    Schöner Gruß Mema

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, mein Büro ist doch cool und nicht ungemütlich! :-) Danke für die kleine Geschichte, jetzt hat das Tuch also schon einen Namen "Zaubertuch". Dann wird ja definitiv alles gut.

      Löschen
  7. Hach, Stricken... Meine heimliche zweite Liebe, der ich so gerne genauso sehr nachgehen würde wie dem Nähen, aber ich schaff's nicht. Zu langsam, zu unbegabt, zu ungeduldig.
    Aber immer wenn ich so schöne Dinge sehe wie dein Tuch (grau <3 ) bekomme ich sehr viel Lust auf's Stricken... Bin gespannt auf das Endergebnis.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heimliche, unausgelebte Liebe? Wie können wir dir helfen, es mal zu probieren?

      Löschen
    2. Nicht ganz unausgelebt... Das Stricken ist bei mir der zuverlässigste Garant für UFOs, leider! Ich habe im Moment glaube ich 2 UFOs zu Hause plus eins zu meiner Mutter ausgelagert (das dann hoffentlich bald kein UFO mehr ist). Irgendwie dauert Stricken so lange bei mir, dass ich oft auf halber Strecke den Enthusiasmus verliere oder schon vorher an mangelnden Fähigkeiten scheiter. Und nähen ist so viel schneller... :D

      Löschen
  8. Hach toll ... grau ist klasse ;0) ... und in verschiedenen Abstufungen bis schwarz wohl noch viel besser!
    Und Krausrechtsstricken ist manchmal bissl langweilig, aber bedeutet für mich auch mit dauernden Ablenkungen Stricken können/dürfen ;0))

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.