Sonntag, 7. Februar 2016

Summer Shawl Knit Along - Material und Anleitung



Dieser Knit Along ist gerade sehr passend zu meinem allgemeinem Geisteszustand: ich bekomme wenig auf die Reihe, freue mich aber an kleinen Schritten nach dem Motto "mühsam ernährt sich das Eichhörnchen". Aber immerhin habe ich das Lacetuch fertig gestrickt und mich somit brav an mein Versprechen mir gegenüber gehalten, erst mit dem Knit Along zu beginnen, wenn das andere Tuch fertig ist.

Während ich mit der Musterauswahl durch einfaches Lemmingverhalten sehr schnell war - ich stricke Smooth von Stepehen West - tat ich mich mit dem Online-Bestellen der Wolle sehr schwer. Absurderweise kam ich gar nicht auf die Idee, aus dem Haus zu gehen. Das mag aber auch daran liegen, dass mir schon schwante, dass ich extrem verführbar sein könnte, bei dem Wunsch nach Seide oder so mich von einer Wollhändlerin einlullen zu lassen und dann zu viel ausgebe. Das wäre mir online allerdings auch fast ein paar Mal passiert, hatte ich doch partout keine Lust auf Drops sondern wollte etwas besonders. Frau Nahzugabe rettete mich mit der simplen Idee, es doch einmal in einem ganz normalem Wollladen zu versuchen, der weitab entfernt von den Routen der Kinderwagenschiebenden Eppendorfer Muttis liegt. In dem skurrilen kleinem Lädchen in Ottensen mit der Inhaberin, vor der ich seit Jahren ein wenig Angst habe, wurde ich dann aber doch fündig, nachdem ich sagte, ich wolle eine Wolle verstricken bei der ich lustvoll stöhne, verstand sie endlich meine Bedürfnisse, schaute verständnisvoll und reichte mir Babykamelflaum in Merino. Erst dachte ich "zu dick", aber 180 m auf 25 g ist vermutlich schon ok. Die Tüte war auf jeden Fall so verdächtig leicht, dass ich dauernd die Knäul auf dem Nachhauseweg nachzählte.




Nova von Lang Yarns ist es und ich bin auch noch im angedachten Budgetrahmen geblieben, obwohl ich 2 Knäul eines mittleren Graus nachbestellte, das es in dem Laden nicht gab, mir aber online noch mal ganz "zufällig" über den Weg lief. Das Babykamelflaum ein Problem sein könnte, dachte ich nicht, denn der zarte Flausch ist sicherlich ganz sanft herausgestreichelt. Was mich irritierte war der starke Kontrast von hellgrau zu anthrazit. Ich freue mich jetzt über das nachträglich zugekaufte mittlere Grau und denke, mit das Schwarz, was ich nun zuviel habe, wird sicherlich zu Stulpen oder so.

Nun habe ich also die Farben hellgrau, mittelgrau, anthrazit und schwarz und stricke ein völlig fantasieloses nachgemachtes Smooth. Zu meiner Entschuldigung kann ich nur anführen, dass ich grau zur Zeit sehr mag und das grau auch gut zu dem Himbeermantel und zu Hartmut passt. Das Tuch bekommt am Schluß noch eine leuchtende Farbe als Umrandung. Die Entscheidung, welche das sein könnte, ist noch offen. Ich neige zu himbeerrosa, vermute aber, dass das Tuch das selbst entscheiden wird und dass die Vorräte dafür noch etwas hergeben werden. Das hat noch Zeit.




Natürlich habe ich schon begonnen zu stricken: 4 Mal! Erst strickte ich mit 4er Nadeln und falsch, dann mit 160 Maschen, weil ich die Anleitung nicht ordentlich las und anschließend mit 120 Maschen und 5er Nadeln. Dann kam ich auf die Idee, dass ich ja eine Maschenprobe gestrickt hatte und das auch mit 4er und 5er Nadeln und entschied, dass wahrscheinlich 100 Startmaschen auch reichen werden. Nun denn, ein weiterer Anlauf. Ich finde, der Preis der Wolle relativiert sich kräftig, wenn ich alles mehrfach stricke. Ich wollte ja unbedingt etwas, zum stumpf-vor-mich-hinstricken.

Mich plagt ein wenig die Befürchtung, dass das Tuch doch zu warm werden könnte, trotz federleichtem Kamelbabyflausch. Aber jetzt bleibe ich dran. Immerhin habe ich jetzt exakt so viel verstrickt, wie ich nach dem ersten Versucht aufgeribbelt habe.


Kommentare:

  1. Unbedingt dranbleiben. Es wird auch kühlere Tage geben.
    lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja klar, bleibe ich dran, ich will doch weiter stöhnen :-)

      Löschen
  2. Mir ging es wie dir, auch ich hatte Zweifel ob das Tuch nicht zu dick wird. Dein Muster war auch bei mir in engerer Auswahl und deine Farben passen wunderbar zu Plan. Viel Erfolg. Mema

    AntwortenLöschen
  3. Kamelbabyflausch klingt sehr verlockend und dann noch in Grau, eine wunderschöne Farbe.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Das wird bestimmt ein tolles Tuch mit dieser Farbauswahl und es muss ja auch zur vorhandenen Kleidung passen und da bin ich jetzt neugierig, wer ist bitte Hartmut?
    LG Mirella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hartmut ist eine türkise Jacke aus Walk. Ich gebe meinen Kleidungsstücken gerne Namen. Dieser Name entstand zufällig.

      http://www.crafteln.de/2011/10/mmm-jetzt-kommt-der-hartmut.html

      Löschen
  5. Allein das Wort "Babykamelflaum" lässt mich hektisch die Onlineshops absuchen. Das muß ein Stricktraum werden!
    Völlig fantasielos und Stephen West? Unmöglich:)
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Ja, das Wort " Kamelbabyflausch" hab ich mir auch erst mal auf der Zunge zergehen lassen;) Und nein, das wird bestimmt nicht zu warm. Wir haben im Norden doch eh eher kühles Wtter und oft genug ssssteife Brise!
    Gutes Gelingen und liebe Grüße Dodo

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde die Farbwahl super - und musste sofort an das Brecht-Zitat denken "Mir ist jede Farbe recht, Hauptsache sie ist grau."
    Wird bestimmt ein tolles Tuch.
    Liebe Grüße,
    Ella (wildnaht)

    AntwortenLöschen
  8. Ich kann mir das grau ganz wunderschön vorstellen zu himbeer und Hartmut. Und falls es doch sehr warm wird (das Tuch, nicht das Wetter), dann hast du ja den perfekten Grund, das nächste anzuschlagen.
    Lg Stefanie

    AntwortenLöschen
  9. Oh das paßt auch bestens in mein Farbschema, einfach schön.Der Anfang sieht schon recht fauschig aus aber es gibt auch kalte Sommer ;)- ich will es nicht beschreien aberes wird bestimmt eine Gelegenheit für dieses Tuch geben.
    LG Karen

    AntwortenLöschen
  10. Wenn ich räufel bringt mein Mann immer den Spruch, dass ich für einmal Wolle kaufen mehrmals Spaß haben will. Ich brauchte auch 3 Anläufe, bis alles passte.
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  11. Schönes Projekt! Mit den Farben wird das Tuch bestimmt zu einem tollen Allroundteil. Viel Spaß beim Stricken.

    Viele Grüße
    Miriam

    AntwortenLöschen
  12. Kamelbabyflausch habe ich noch nie gehört; sehr interessant. Und farblich ist es ja wohlüberlegt ausgesucht.
    Ich stricke auch völlig fantasielos vorgegebene Farben und langweiliges Muster, finde das aber sehr gemütlich.
    Ich wünsche dir weiter gutes Gelingen und lG von Susanne

    AntwortenLöschen
  13. Naja, irgendwann kommt der Sommer und der ist erfahrungsgemäß oft kühler als der Winter. Das passt schon so. Und klingt für mich sehr toll, gerade auch wegen der Unfarben und des Materials...
    LG, Bele

    AntwortenLöschen
  14. Ihr seid so reizend. Danke! Ob dick oder dünn, es zeigt sowieso erst die Praxis, wie sehr so ein Ding geliebt wird oder auch nicht. Mit den Farben bin ich auf jeden Fall sehr glücklich und der Babykamelflausch strickt sich fein und macht natürlich auch glücklich.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.