Mittwoch, 24. Februar 2016

MMM - heute mal wieder drüben im Me Made Mittwoch-Blog als Gastgeberin



Yeah, Yeah, Yeah, ich habe mein Weihnachtskleid fertig!

Ok, es ist Februar, aber der Winter ist noch nicht um, auch wenn an vielen Orten schon die Blumen spriessen und ich bin wirklich froh, mein muckeliges Weihnachtskleid aus Winterjersey fertig genäht zu haben.




Einige von Euch mögen sich wundern, wieso ich dauernd von "Weihnachtskleid" rede. Nun, auf dem Me Made Mittwoch-Blog ist es seit einigen Jahren eine wunderbare Tradition, gemeinsam Weihnachtskleider zu nähen. In Form eines Sew Alongs, also einer gemeinsamen Näh-Aktion, in der jede Teilnehmerin für sich zu bestimmten Meilensteinen ihre Fortschritte zeigt und alle sich schließlich an Weihnachten über ein neues Kleid freuen. Ja, solche Sew Alongs sind eine super Sache. Gerade der Weihnachtskleid-Sew-Along ist deswegen so eine liebgewonnene Tradition, weil ganz viele Hobbynäherin dadurch motiviert werden, überhaupt ihr allererstes Kleid für sich zu nähen. Das ist toll.



Sew Along sind eine großartige Motivation, Dinge auszuprobieren, an die sich die Einzelne alleine nicht herantrauen würde und eine tolle Wissenssammlung. Aber manchmal können sie auch zur Last werden, wenn es mich als Teilnehmerin zeitlich an meine Grenzen bringt, ich einfach aussteigen und abbrechen muß, weil ich es partout nicht schaffe, im vorgegebenen Zeitrahmen das erträumte Kleidungsstück fertig zu stellen. Das fühlt sich doof an. Deswegen wollte ich eigentlich dieses Mal nicht mitmachen. Doch je mehr Sew Along-Beiträge ich las, um so mehr kribbelte es mich in den Fingern, auch ein Weihnachtskleid2015 zu besitzen. Kurz entschlossen nahm ich den Jersey aus dem Regal, dachte etwas länger über das Schnittmuster nach, schnitt zu, nähte und hätte fast.... ja fast.... zu Weihnachten ein neues Kleid gehabt. Wenn ich denn noch Zeit für die Säume gehabt hätte!

Und dann lag das Ding nach Weihnachten herum und war irgendwie nicht attraktiv genug, fertig gemacht zu werden. Ich bereute meine Schnittmusterwahl. Ich hatte mich für mein bewährtes Schnittmuster "Ajaccio" entschieden, nach dem ich schon vermutlich 12 oft getragene Kleider genäht habe. Aber irgendwie hatte ich das Gefühl, dass dieser groß gemusterte Jersey besser ein geraderes Schnittmuster verdient hätte. Letzte Woche nahm ich es mir aber vor, säumte es nur mäßig motiviert.




Immer diese schwierigen Entscheidungen. Einen Handsaum nähen oder einen Maschinenstich auswählen? Und wenn ja welchen? Bei Jerseykleidern wähle ich meist einen Maschinenstich und dieses Mal habe ich mich für die Wellen entschieden.



Doch dann zog ich es an - und jetzt ziehe ich es gar nicht mehr aus! Ich finde es super! Auch wenn das im Stoff enthaltene beige so ganz und gar nicht meine Farbe ist. Das Smaragdgrün betört mich und macht mich einfach glücklich.




Wie ist das mit euch und den Sew Alongs? Motivation oder/und Last? Ich bin sicher, wir werden heute beim Me Made Mittwoch wieder ganz viele Kleidungsstücke sehen, die durch einen Sew Along inspiriert wurden. Das ist toll, deswegen, bei aller Last und schlechter Laune, die eine versemmelte Sew Along-Teilnahme manchmal bereitet: Sew Alongs sind toll und wenn wir es mal nicht schaffen, einen durchzuhalten, dann lohnt es, ein paar Wochen später über den eigenen Schatten zu springen und das begonnene Kleidungsstück fertig zu stellen. So wie mein Weihnachtskleid2015 oder soll ich es vorsorglich lieber Weihnachtskleid2016 nennen?

Kommentare:

  1. Das Kleid ist toll, der Stoff ebenso. Ich liebe Sew-Alongs, hab erst jetzt bei Jenny von BuxSen mitgemacht und finde sie sehr motivierend, mit anderen auf ein und dasselbe Ziel hinzuarbeiten. Nur die Zeitrahmen müssen einfach großzügig bei mir gesteckt sein, sonst würde es mir Stress bereiten und keinen Spaß machen.

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So einen Zeitrahmen, der für alle passt zu definieren, ist sehr schwierig, denn es soll ja auch ein Ansporn sein. Deswegen liebe ich die "Finale der Herzen" :-)

      Löschen
  2. Das Kleid ist toll geworden und passt jetzt auch ncoh eine Weile in die Jahreszeit. Ich liebe SewAlongs. Das ist auch der Grund, weshalb ich meinen Blog wieder aktiviert habe. Zusammen ist man weniger allein. Man hat zumindest das Gefühl in einer Gruppe oder "Sewing Bee" zu nähen. Außerdem hilft es, die Motivation bei schwierigeren Projekte zu behalten. Mir macht es immer sehr viel Spaß auch zu sehen, wie andere ein Thema umsetzen oder ein Problem angehen und lösen. Das hilft dran zu bleiben.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Meike,

    das Kleid steht dir total klasse!

    LG
    Salo

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Meike,
    das Kleid steht dir ausgezeichnet - bin ganz begeistert! Und von deinem Buch, das ich gestern erst bekommen habe - erst recht. Hab schon die Hälfte verschlungen und bin hochmotiviert sofort ein schon länger geplantes T-Shirt auzuprobieren. Ich gehöre zu denen, die vorher zuviel planen und dann den Beginn hinausschieben, weil noch nicht alles perfekt ist.....aber dein Buch ist dermaßen motivierend - vielen, vielen Dank dafür! Du bis Spitze!
    Ganz lieben Gruß aus Wien und vielleicht kann ich ja beim nächsten MMM auch schon mitmachen ;-)!
    LG Mona

    AntwortenLöschen
  5. Das große Muster steht dir ausgezeichnet. Manchmal dauern Projekte einfach etwas länger und bei dir hat es sich auf jeden Fall gelohnt. LG Carola

    AntwortenLöschen
  6. Das Kleid gefällt mir sehr gut an Dir. Den Stoff muss man sich trauen, aber er macht sich hervorragend. Die großen Formen lenken den Blick von den Binnenrundungen ab, aber - ganz wichtig - sie lösen nicht jegliche Kontur auf. Das Beige, naja, vielleicht erfindet jemand mal einen Real-Life-Photoshop-Farbfilter ;-) ...

    Viele Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  7. Mir gefallen grosse Muster und bin beim Einkaufen immer sehr mutig.Manchmal liegen dann diese Stoffe und warten,beim nähen denke ich oft das wird nichts. Aber man muss es anziehen und erst dann stellt sich heraus ob es gut ist und man sich wohl fühlt. Das ist das Wichtigste. Ich finde Dein Kleid sehr gelungen. LG Jubilee

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.