Freitag, 6. November 2015

"Nählust statt Shoppingfrust" - Einblicke ins Buch



Endlich! Nach einigen Anlaufschwierigkeiten gibt es seit gestern mein Buch "Nählust statt Shoppingfrust - Selber nähen macht glücklich!" bei der Buchhändlerin eures Vertrauens.

Damit ihr vorab schon mal wisst, was euch erwartet, zeige ich euch - über das, was ich letztens schon mal über das Buch erzählt habe - hinaus, ein paar Einblicke ins Buch. Aber zuerst ein Foto von dem Lieblingsmoment einer jeden Autorin. Die Kiste öffnen, das Werk, an dem frau so lange gearbeitet hat sehen, ein Buch herausnehmen, staunen, ein bisschen fremdeln, langsam kennenlernen und sich dann einfach nur  f-r-e-u-e-n!





Das Cover kennt ihr ja schon von vorne. Ich freue mich sehr über die Illustrationen! Aber von hinten gefällt mir das Buch noch viel besser. Mein Motto und dann dieses herrliche Bild, das Monika Lauber von mir machte (über das lustige Shooting schreibe ich bei Gelegenheit noch mal was).

"Nählust statt Shoppingfrust" ist ein Sachbuch über das Glück, die eigene Kleidung zu nähen. Ich möchte Menschen aus dem Jammern darüber, dass sie nichts Gescheites zum Anziehen finden, herausholen und ihnen Nähen als Lösung zeigen. Damit sie auch wissen, wie sie dann loslegen können, wenn ich sie überzeugt habe, gibts am Schluss gleich ein erstes Projekt: ein einfacher Rock zum "nach Maß auf den Leib schneidern".




Das Inhaltsverzeichnis habe ich euch auch fotografiert, ich hoffe, ihr könnt was erkennen. Im ersten Teil des Buches erzähle ich vom Umkleidekabinenfrust und erkläre, warum nicht wir falsch sind, sondern warum uns die Massenkonfektion und die medialen Vorbilder Probleme bereiten.

Im zweiten Teil berichte ich von dem aufregenden Prozess der Selbsterkenntnis, rund ums Maßnehmen und Nähen, vom Kopfkleiderschrank und den Erfahrungen, wenn auf einmal ganz andere Kleidung getragen wird, von all dem, das bei mir dazu führte, endlich Frieden mit meinem Körper zu machen.




Der Mittelteil ist für Anfängerinnen mit den grundlegenden Informationen zum Loslegen.

Kapitel 5 "Dranbleiben, wenns schwierig wird" war mir ein Anliegen, weil ich finde, dass den Schritt für Schritt-Anleitungen fehlt, dass jemand Erfahrenes neben einer sitzt und mit ruhiger Stimme sagt "ist nicht so schlimm, dass es nicht auf Anhieb klappt, das geht allen immer mal wieder so.", denn wenn-dann funktioniert leider nicht immer und es wäre doch schade, aufzugeben! Mit meinem Text bin ich dann diese beruhigende Stimme, die Freundin an der Seite, die Händchen hält, wenn es mal schwierig wird.




Kapitel 6 widmet sich der guten Passform. Im Buch gibt es keine Fotos von Kleidungsstücken und damit auch keine konkrete Problemanalyse, ich versuche eher zu beschreiben, was gute Passform eigentlich ist und wie wir uns dieser nähern können, ohne gleich zum Profi zu werden zu müssen.




Dann gibt es noch einen Praxisteil der Anleitung für einen Bodygraphen, einer Figurine und einem einfachen maßgeschneidertem Rock. Bodygraph und Figurine dienen der Selbsterkenntnis nach dem Motto "wie sehe ich aus" bzw. "wie sieht eigentlich der Körper aus, für den ich etwas nähen möchte", denn dieser objektive Blick- ohne Schuldzuweisungen und schlechtes Gewissen! - ist meines Erachtens der Schlüssel für gute Passform und wirkliches Glück mit selbstgemachter Kleidung. Den einfachen Rock habe ich mit ins Buch genommen, weil ich zeigen will, dass die Grundlagen der Konstruktion keine Zauberei sind, sondern logisch und nicht allzu kompliziert. Ich finde, das ist eine gute Möglichkeit, Maßschneidern, einmal ohne Schnittmuster nähen, einfach mal auszuprobieren.




Ich bin begeistert davon, dass der technische Zeichner, dem ich nie begegnet bin, aus meinen wahrlich merkwürdigen Kugelschreiberzeichnungen so tolle Zeichnungen fertigte. Mir gefällt die Gestaltung des Buches überhaupt. Die kleine Absätze in Schreibschrift und die "Plakate" im Buch mit Zitaten regen zu Denkpausen beim Lesen an. Und die eingestreuten Illustrationen machen es einfach nett.




Ganz besonders gefallen mir aber die Nähgeschichten meiner fünf NähfreundInnen. Denn alles, was ich schreibe, haben wir - die Nähnerdcomunity, meine Blogleserinnen und ich - zusammen gelernt. Es war ein stetiges Geben und Nehmen und deswegen freue ich mich, dass einzelne Stimmen aus unsere Welt, mein Buch bereichern.




Für alle, die noch einen Stups brauchen, um davon überzeugt zu werden, dass das Nähen der eigenen Kleidung einfach großartig ist, ist das Buch das perfekte Geschenk. Und für euch, meine lieben Leserinnen, ist es, so wie für mich, eine Essenz unseres gemeinsamen Lernprozesses, in der es einfach Spaß macht, zu lesen und zu blättern.


Meike Rensch-Bergner
Nählust statt Shoppingfrust
Selber nähen macht glücklich!
160 Seiten, hochwertiger Pappeinband, 21,5 x 13,5 cm
14,99 € (D) 15,50 € (A)
ISBN 978-3-95550-179-2
Trinity Kreativ


Falls ihr zum Köllner Nähbloggerinnentreffen kommt und ein Buch wollt - sagt mir bescheid, dann bringt ich es mit. 

Für die Hamburgerinnen und Kölnerinnen sind Lesungstermine in Vorbereitung.

Kommentare:

  1. Ist das wie Deine Uschi-Bücher nur mit nähen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Interessante Frage: Nun, ich bin 10 Jahre älter und klüger geworden, also ist es vermutlich nicht das Gleiche. Aber es ist tatsächlich eher ein Sachbuch als ein Handarbeitsbuch.

      Löschen
  2. Ich habe deinen Post direkt mal ans Christkind weitergeleitet :-)
    Liebe Grüße, Goldengelchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr schön! Ich bin sicher, das Christkind schaut ins Buch und näht fortan schönere Kittel :-)

      Löschen
  3. Liebe Meike,
    herzlichen Glückwunsch, zum neuen Buch. Das muss ein wahnsinns Gefühl sein.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist auch noch beim vierten Buch sehr aufregend und toll! Danke!

      Löschen
  4. Herzlichen Glückwunsch, Meike!
    Ich hab es gestern schon bekommen und gelesen :)
    Dein Text ist so locker und toll geschrieben wie wir es hier aus dem Blog gewohnt sind, darauf habe ich mich echt gefreut. Du findest für viele Sachen die richtigen Worte die ich so empfinde, aber nie so elegant aufs Papier bringen könnte.
    Das hast du toll hinbekommen.

    (Was ich nicht so mag sind die Schreibschriftteile, die sind wie Verkehrsinseln im Lesefluss. Ich weiß was du damit bezwecken möchtest, aber ich hatte immer die Tendenz diese Absätze wegzulassen und zur leichter lesbaren gewohnten Schrift überzugehen.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Na, dann bist du wohl meine allererste Leserin!

      Die Schreibschriftteile finde ich auch schwer zu lesen und stören meinen Lesefluss, aber der Verlag wollte es gerne locker gesetzt und fand das ansprechend. Ich glaube, das ist einfach ungewohnt, für Menschen, die gerne auch Bücher ohne Bilder lesen.

      Löschen
    2. Was ich vergaß: über eine Rezension bei Amazon oder auf dem Blog würde ich mich sehr freuen!

      Löschen
    3. .....und ich radel gleich in dieStadt und freue mich auf einen genuesslichen Leseabend! Das Buch "Neues Leben...."kommt morgen,die Besprechung war so Neugierigmachend"....ich werde gern von beiden berichten.

      Löschen
  5. Hallo Meike,

    wie toll dein Buch ist endlich da. Herzlichen Glückwunsch.
    Das Cover ist sehr schön geworden. Bin schon sehr gespannt.

    Habe im Freundeskreis einen technischen Zeichner aus einem Verlag, der hat immer "unglaublich viel Spaß" wenn solche handschriftlichen Zeichnungen für Bücher eingereicht werden :-)

    Würdest Du mir bitte ein Buch mit nach Köln bringen?
    Freu mich schon auf Dich und dein Buch.

    Lieber Gruß,
    Muriel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!

      Das glaube ich. Ich hatte echt Mitleid mit dem Zeichner. Kein Nähnerd und dann so nen super Zeichentalent am anderen Ende der Republik. ...

      Na klar, bringe ich dir nen Buch mit!

      Löschen
  6. der Weihnachtsmann ist schon informiert! ich wünsche maximale Erfolge mit Deinem neuen Buch!
    liebe Grüße
    anja

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Meike, ich lese deinen Blog so gerne, da muß ich doch auch das Buch haben, könnte auch durchaus jemanden gebrauchen, der mir beim Nähen - wenn auch nur literarisch - über die Schulter guckt.

    Bitte bring mir ein Buch nach Köln mit, aber natürlich signiert von der Autorin

    LG Marion (Bella)

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Meike,

    also erst mal .. ich verfolge mit Spannung und Freude die Sendung "geschickt eingefädelt"
    ihr näht wirklich toll, das würde ich mich nie trauen, obwohl ich schon jahrzehnte nähe, aber eben kaum für mich.. passt nie..lach

    heute hab ich von amazon mein vorbestelltes buch bekommen... bin zwar erst bei den ersten paar seiten, aber ich mag deinen schreibstil..das gibt meine abendlektüre... zum relaxten schmökern.

    Liebe grüße martina

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe das Buch beim örtlichen Buchhänder bestellt. Soll in einer Woche hier sein?!? Ich möchte es Weihnachten einer lieben Freundin schenken!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  10. Auch GLÜCKWUNSCH!!!! Konnte nicht warten, haben es bei A bestellt und eben beim nach Hause kommen war es schon da! Dann werde ich mal loslesen......Únd sollte ich nach HH kommen, möchte ich bitte eine Widmung :):
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  11. Das werde ich mir sofort bestellen.
    Du kommst in der Sendung so natürlich rüber. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass du sehr, sehr weit kommst. Vielleicht gewinnst du ja! :-) Leicht ist das nicht, in der kurzen Zeit, unter diesem Druck fehlerfrei zu nähen. Alle Achtung, jetzt schon.
    Viel Spaß weiterhin.
    Lieben Gruß, Ingrid

    AntwortenLöschen
  12. Herzlichen Glückwunsch, liebe Meike! Ich freue mich schon sehr auf meine Ausgabe (und bin stolz wie Bolle, bei so einem coolen Buch als Nähfreundin dabei zu sein).

    Liebe Grüße
    Sinje

    AntwortenLöschen
  13. Herzlichen Glückwunsch zur deinen Buch,liebe Meike! Habe dich auf Vox bei "Geschickt eingefädelt "gesehen, ohne das ich gewuste das du dabei bist. Die kennst du noch irgendwo her??? habe dich auf einen Strick - und Häkeltreffen kennen gelernt. Du hattest eine tolle Jacke an ,die du selber gestrickt hattest.Die Welt ist doch klein.

    LG fratzi

    AntwortenLöschen
  14. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  15. Heute gekommen. Heute gelesen. Ich werde das jemanden schenken, der beim letzten Treffen murmelte: "Ich glaube, ich mache mal einen Nähkurs." Da kam das Buch genau zur rechten Zeit. Und nach dem ich es gelesen habe, werde ich es ihr mit den Worten überreichen: " Ein Nähmanifest! Fang an." Es gibt zu diesem Thema eigentlich nicht weiteres hinzuzufügen; jedenfalls nicht von mir, außer aufmunterndes Kopfnicken.
    Vielen lieben Dank für diesen Mutmacher!

    AntwortenLöschen
  16. Herzliche Gratulation zu deinem Buch.
    Das tönt sehr spannend. Ich wünsch dir viel Erfolg und schicke sonnige Herbstgrüsse
    Simone

    AntwortenLöschen
  17. Das sieht klasse aus!
    Ich freu mich mit Dir über Dein Buch.

    Und heute Abend kommst Du ja schon wieder im Fernsehen.
    Ich bin fast noch ungeduldiger als letzte Woche.

    Liebe Grüße aus Berlin,
    Henriette

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Meike,
    was ist ein Bodygraph?
    LG, Rhena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rhena,
      ein Bodygraph ist eine Ganzkörperumrisszeichnung in Originalgröße, mit die Proportionen und der Figurtyp gesehen und verstanden werden können. Ich lernte mit dem Bodygrafen über die Fotos, die ich für den Blog mache hinaus, wie mein Körper wirklich aussieht und wo ich bei der Erstellung meiner Kleidung besonders achten muss, um für genau diesen Körper möglichst gut passende Kleidung zu nähen.
      Viele Grüße
      Meike

      Löschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.