Dienstag, 13. Oktober 2015

Das Buch ist da!

Buchcover Nählust
Foto: Trinity Kreativ

Endlich! Endlich ist das Buch in Druck und ich darf euch das Cover zeigen. Gerade noch rechtzeitig zur Buchmesse in Frankfurt ist das Buch fertig geworden und auch schon bei der Buchhändlerin eures Vertrauens ( mit ISBN 978-3-95550-179-2) vorbestellbar, doch es erscheint erst am 2. November. (Ich hoffe mal sehr, dass ich in echt auf dem Buch nicht ganz so rot rüberkomme)

Mit "Nählust statt Shoppingfrust" möchte ich Menschen dafür begeistern, Kleidung selbst zu nähen. Ich erkläre, warum uns Einkaufen oft so unzufrieden macht, erzähle, dass man Nähen eben beim Nähen lernt und nicht viel braucht, um loszulegen. Das Buch soll der kleine Schubs sein, endlich mit Nähen zu starten, obwohl für viele so viel dagegen zu sprechen scheint. Ihr kennt alle diese Aussage "Was du nähst, dafür hätte ich keine Zeit!", die natürlich nichts mit tatsächlicher Zeit-Knappheit zu tun hat (denn Zeit ist auch das, was uns am meisten fehlt), sondern mit Prioritäten. Wenn man für sich erst einmal klar hat, dass kein Weg daran vorbei führt, sich Kleidung selbst zu nähen, dann finden sich auch Gelegenheiten.

Das Buch ist nicht wirklich für euch, meine lieben Leserinnen, denn es wendet sich an Anfängerinnen. Es wendet sich an diejenigen, die durch die Näh-Sendung Lust bekommen, es auch einmal mit dem Nähen zu versuchen und an Menschen, die schon länger eure selbstgemachte Kleidung bewundern. Ich bin sicher, ihr kennt die eine oder andere, der ihr es gerne mal in die Hand drücken würdet, damit der Funke der Begeisterung für das Nähen zündet. Es ist für diejenigen, die noch nicht nähen und für diejenigen, die schon Kinderbekleidung oder Wohnaccessoires nähen, sich bisher aber noch nicht an das Nähen von Frauen-Bekleidung herangewagt haben.

Deswegen gibt es im hinteren Teil des Buches auch Kapitel, die sich mit dem Nähen nach Schnittmustern und den dazugehörigen Änderungen beschäftigen. Für mich war das eine irre Erkenntnis, dass die allermeisten Hobbyschneiderinnen Änderungen an Schnittmustern vornehmen müssen. Es hat eine Weile gedauert, bis ich das in den Berichten zum Me Made Mittwoch entdeckte. Vor lauter Begeisterung über das fertige Werk, werden Standardänderungen oft gar nicht erwähnt, nach dem Motto "ist doch klar, dass ich für mich die Ärmel immer verlängern muss". Wenn ich Aussagen las, wie "Juchhu, es passte sofort", wurde ich immer traurig und schob das Problem auf mich und meine Problemfigur. Erst mit der Zeit lernte ich, dass es anderen auch so geht wie mir und ich lernte, dass es keine Problemfigur gibt, sondern nur unpassende Kleidung. Ich verstand, warum in Hobbyschneiderinnenkreisen Jersey so beliebt ist, denn Jersey gleicht Passformprobleme dezent aus, in dem er dort Weite gibt, wo Weite gebraucht wird. Erst, wenn mit Webware genäht wird, steigen die Ansprüche an Nähwerke. Dann gilt es sich intensiver mit Schnittführungen, Änderungen und Passform zu beschäftigen. Im Buch versuche ich dafür Mut zu machen, dies zu akzeptieren. Ich finde es besser, etwas über Schnittkunst zu lernen, statt sich einzureden, dass der eigene Körper unpassend ist und frustriert zu sein.

Das Buch endet mit der Anleitung, einen einfachen Rockschnitt zu konstruieren und diesen zu nähen. Der Rock ist wirklich supereinfach, hat er doch nur ein Schnittteil für Vorder- und Hinterrock und ist somit alles andere als raffiniert. Trotzdem fand ich es wichtig, das Buch genauso enden zu lassen. Es ist ein großes Aha-Erlebnis, aufgrund der eigenen Maße einen Schnitt zu zeichnen, den Rock zu nähen und selbst auf die Figur anzupassen. Das ist der erste Schritt, um gedanklich unabhängiger von Schnittmustern zu werden und den Mut zu finden, sich mit Schnitten zu beschäftigen, statt sie stumpf nachzunähen und sich zu wundern, wieso selbstgenähte Kleidung die gleichen Tücken aufweist, wie Kaufkleidung.

Das Buch wäre ohne mein Blog, den Me Made Mittwoch und euch, meine wunderbaren Blogleserinnen nicht möglich gewesen. Wir haben gemeinsam so viel gelernt! Einen Teil davon, habe ich versucht in dem Buch einzufangen. Deswegen freut es mich besonders, dass das Buch auch fünf "Nähgeschichten" von bekannten Gesichtern aus der Nähnerd-Comunity enthält. Außerdem gibt es noch hier und da einen Hinweis, ein Zitat, eine Reminiszenz an Menschen aus unseren Nähnerdkreisen. Das war mir wichtig, denn ich bin ein Nähnerd und ohne euch gäbe es dieses Buch nicht - alle die genannt sind, stehen stellvertretend für euch alle!

"Nählust statt Shoppingfrust - Selbernähen macht glücklich" ist kein Handarbeitsbuch im klassischen Sinne, deswegen kann es sein, dass es nicht in der Handarbeitsabteilung der Buchhandlung steht, sondern bei Mode und Stil. Es ist ein Buch über Körperakzeptanz und bietet das Nähen als Lösung. Ich möchte Mut machen und Frauen stärken. Ich möchte sie zum Strahlen bringen und ihnen Selbstbewusstsein schenken. Denn: Nähen macht Spaß, aber Kleidung nähen macht glücklich!

Kommentare:

  1. Hallo Meike,

    Dein Buch macht richtig neugierig - auch Nähnerds ;))))
    Ich wünsche Dir viel Erfolg mit Deinem Buch!!!

    Liebste Grüße vom Schlottchen

    AntwortenLöschen
  2. Herzlichen Glückwunsch zu deinem Buch! Ich glaube ich werde es trotzdem lesen, auch wenn ich nicht mehr überzeugt werden muss ;-) Ich bin mir sicher, dass es einigen, die sich noch nicht trauen, einen Schubser geben kann!
    Liebe Grüße,
    yacurama

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Wir brauchen so oft einen kleinen Stups, es wird mir eine Freude sein, wenn es bei der einen oder anderen funktioniert. Oder um es großspurig in Nähnerd-Slang zu sagen: Früher oder später kriegen wir sie Alle! :-)

      Löschen
  3. Herzlichen Glückwunsch!!! Ich wünsche dir viel viel Erfolg damit!!!
    Liebe Grüße, Sylvie

    AntwortenLöschen
  4. Herzliche Gratulation zu Deinem Werk. Ich glaube, das muss ich haben. Mir fehlt wirklich manchmal der Schubs, es einfach zu machen. Und da Du in Deinen Kleidern immer zauberhaft aussiehst, habe ich wirklich das Gefühl, dass es bei mir auch funktionieren könnte.
    Lieber Gruss
    Milena
    ps: wer hilft Dir, wenn es ums Anpassen des Saumes geht oder Abnäher im Rücken? Macht das eine Freundin von Dir? Oder Dein Mann?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Dann hoffe ich mal, dass der Schubs wirkt und du auch zauberhaft in selbstgenähten Kleidern aussiehst!

      Bei mir hilft der Rockabrunder/Saumabrunder. Manchmal macht das mein Mann oder mein Kind (das ruft dann immer "Feuer!") oder ich mache es auch alleine damit. Steht im Buch :-)

      Löschen
  5. Dann schaue ich gleich am Sonntag mal bei dem Verlag vorbei, habe Trinity Kreativ überhaupt nicht auf meiner Agenda. Ein guter Zweitpunkt für die Erscheinung. Gratulation. Schade, dass du nicht am Stand bist bzw. ich habe nur für So geguckt. Vor Jahren habe ich am Fahrradständer vor der Buchmesse mal Vito getroffen, der mich auf ein Plakat mir dir aufmerksam machte ... lieben Gruß, Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja, ich bin leider nicht auf der Messe. Das war mir dieses Jahr zu viel und ist mit Schulkind auch nicht mehr so leicht zu organisieren. Das mit dem Plakat ist aber schon lange her 2004 muß das gewesen sein. Wahnsinn. Falls ihr euch wieder trefft, sag nen schönen Gruß :-)

      Löschen
  6. Liebe Meike, leider finde ich weder Trinity noch Trinity Kreativ auf der Messe, schaaaaade .....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die gehören zu Scorpio Halle 3.1 D95 und dann berichtest du mir bitte, ob und was sie für mich tun.

      Löschen
    2. Alles klar, super, ich schaue, wie sie das Buch präsentieren und so weiter, freue mich, darin zu schmökern .... und ich berichte dir. lg Anja

      Löschen
  7. Ich freu mich auf das Buch, muss zwar nicht mehr überzeugt werden, aber ich glaube, dass das Lesen Spaß machen wird und meinen Kursteilnehmern empfehle ich es natürlich. LG Agathe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, erstmal lesen und dann empfehlen :-) Danke!

      Löschen
  8. Ich werde das Buch SOFORT kaufen. Ich bin gespannt und hoffe, dass du auf der Bestsellerinnenliste landest!
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heijeijeiii, das ist mal ein Ziel! Vielleicht müsst ihr euch dann absprechen, dass ihr es alle in der gleichen Woche kauft? Danke für die guten Wünsche!

      Löschen
  9. Wie toll, dass das jetzt alles "in trockenen Tüchern" ist! Wünsche Dir und dem Buch vollen Erfolg!
    liebe Grüße Dodo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Und danke auch für deine Unterstützung!

      Löschen
  10. Liebe Meike, ich finde es so toll, was du hier derzeit alles entwickelst und zum Vorschein bringst. Gratulation zum Buch erst einmal - ist doch ein tolles Gefühl, wenn man es dann endlich, endlich in der Hand hat, oder? Und vor allem vielen Dank für all die nachdenkenswerten Anregungen, die du hier und anderswo immer wieder mit uns teilst. Und natürlich für diesen überbordenden Näh-Enthusiasmus, der richtig Spaß macht... Ich bin gespannt, was hier demnächst noch so alles passiert und wünsch Dir viel Freude und Erfolg mit all diesen Entwicklungen!
    lg Almut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Hand konnte ich es leider noch nicht halten, aber bald! Und ja, das ist dann ein ganz besonderer Moment!

      Danke für dein tolles Feedback und die guten Wünsche!

      Löschen
  11. Liebe Meike - Dein Buch hätte ich wirklich damals zu Schulzeiten gebrauchen können und auch später noch. Aber zum Glück bin ich ja auch so zum Nähen gekommen. Dein Buch ist "empowerment" im besten Sinne. Nämlich sich selbst in positiver Art und Weise "zum Maß der Dinge" zu machen (und nicht anders herum!) - und damit unabhängig von Uniformität, seien es unereichbare "Idealmaße" oder Mode von der Stange.
    Ich wünsche Dir mit dem Buch viel Erfolg! Liebe Grüße - Mrs Go

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine guten Wünsche!

      Genau "Emporement" ist das, was mich antreibt, in die Öffentlichkeit zu gehe und mein Gelerntes zu teilen. Danke!

      Löschen
  12. Wunderbar!
    Hoffentlich wird es ein riesen Erfolg.
    Für Dich und alle die von Frau Crafteln angestubst werden freue ich mich jedenfalls jetzt schon.
    Und auch für mich, denn das Lesen wird bestimmt auch eine Freude.
    Außerdem füttert uns (die wir das Buch eigentlich nicht brauchen) Deine Veröffentlichung bestimmt gut mit Argumenten für die Mission ;).
    Aller beste Grüße - Christoph

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Früher oder später kriegen wir sie alle! :-) Danke für die guten Wünsche und deine Unterstützung!

      Löschen
  13. Liebe Meike, leider war dein Buch noch nicht am Stand, man schon von "so einem Nähbuch" gehört, aber es noch nicht gesehen. Wenigstens ist es was Anderes, denn wenn ich sehe, wer jetzt alles sogenannte DIY- und Nähbücher schreibt (die backende Enie) und immer wieder identische Projekte hinein packt, dann muss der Markt rasant wachsen. Aber mein Eindruck war, dass Stricken und Häkeln jetzt stärker in den Vordergrund rücken (zumindest was die Präsentation bei dem sehr großen Kreativverlag betrifft). Wenn man dort vor 3 Jahren noch morgens um 10 gemütlich schauen konnte, war es jetzt schon proppevoll und Schauen klappte besser bei den kleinen versteckten Kreativverlagen. LG Anja

    AntwortenLöschen
  14. Ich habe das Buch gleich auf meine Wunschliste gepackt, ich bin zwar auch überzeugt, habe aber aus Frust, nicht zu wissen, wo und wie Änderungen vorzunehmen sind, wieder aufgegeben. Vielleicht machst Du mir genügend Mut, es noch einmal zu probieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünschte, ich hätte in dem Buch noch mehr über Änderungen schreiben dürfen. Aber ein Mutmacherbuch ist es auf jeden Fall und wenn es gut läuft, dann wird es auch eine Fortsetzung geben. Danke für deinen Kommentar. Ich hoffe, es motiviert dich!

      Löschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.