Donnerstag, 9. Juli 2015

Vortrag über Nähblogs nun auf Youtube

DSCF0274



Vor genau einem Monat habe ich schon mal über meinen Vortrag auf der Internetkonferenz "nebenan" gebloggt - jetzt ist er endlich online. Viele von Euch haben das letzte Woche über twitter schon mitbekommen, als ich die Ankündigung einfach nur faul retweete, aber der Vollständigkeit halber und für alle, die nicht auf twitter sind: Mein Vortrag ist nun auf Youtube zu sehen.

Worüber rede ich?
Ich redete darüber, wieso ich an Blogs glaube, darüber, dass es unzählige Blogs zu speziellen Themen in zahlreichen Nischen des Internets gibt und wie wertvoll ich das finde. Beispielhaft erzählte ich über unsere Nähnerd-Blog-Nische und darüber, wie sehr uns das Bloggen rund ums Nähen zusätzlich zum Nähen an sich bereichert. Ich sprach über Selbstbewußtsein, Körper- und Frauenbilder.





Es hat ein bißchen gedauert, bis der Vortrag auf Youtube erschien, weil sich die OrganisatorInnen der nebenan große Mühe mit dem Video gegeben haben und die "Folien" in den Film eingebaut haben. Ich freue mich sehr darüber und schicke ein großes Dankeschön an Ole und Ulrike.

Obwohl ich im Vorfeld wahnsinnig nervös war (vor Allem, wegen der doofen Bilder, die vom Computer auf die Leinwand sollten und natürlich wegen der Fertigstellung des Kleides!), habe ich unheimlich viel Freude an dem Vortrag gehabt und würde das gerne in Zukunft öfter machen. Falls ihr Veranstaltungen organisiert oder kennt, auf denen es passen würde, dass jemand über Bloggen oder Selbstbewusstsein durch Nähen und Nähbloggen spricht, dann denkt an mich und erzählt von mir! Das fände ich super!



Kommentare:

  1. Ein toller Vortrag!
    sei lieb gegrüßt
    anja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Meike, ich bin beeindruckt ! Von deinem sicheren und lockeren Vortrag, den Zahlen,welche den MMM betreffen und wie du den Sinn des selbigen so treffsicher auf den Punkt gebracht hast. Und ich kenne nun die genaue Definition eines Nähnerds ;)..., ich bin da meist nicht so auf dem laufendem.
    herzlichste Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  3. Gerade habe ich mir Deinen Vortrag angesehen und kann nur bestätigen, wie schön diese kleine Nische im Internet ist. Ich freue mich, dass ich diesen MMM gefunden habe und schon viele Anregungen mitnehmen konnte.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Maike,
    seit längerem bin ich eine (stille) Leserin deines Blogs, und ich hatte (m)eine vage Vorstellung von dem Menschen dahinter. Für meinen Geschmack war der eine oder andere Text manchmal fast einen Tick zu „zickig-emanzenhaft“ (bitte nicht falsch verstehen- Emanzipation ist für mich selbstverständlich) - aber immer lesenswert und informativ.
    Wie das halt so ist, das geschriebene Wort kann mit dem gesprochenen nicht mithalten. Meine Vorstellung hat sich durch deinen Vortrag - in dem du ausgesprochen sympathisch rüberkommst- gewandelt.
    Nichts für ungut, dieser Kommentar ist ausdrücklich als Kompliment gemeint (das geschriebene Wort und so…), nicht, dass man mich fälschlich für einen Troll hält ;-)
    Liebe Grüße, Zelda

    P.S. ich habe lange überlegt, ob ich dies wirklich schreibe, wie man sieht bin ich aber meinem ersten Impuls gefolgt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kein Problem, die Rückmeldung ist doch interessant! Aber in echt bin ich ehrlich gesagt oft noch zickiger und emanzickiger (schönes neues Wort, danke für die Inspiration). Mein Mann rät nur immer zu verdeckten Operationen, um heimlich die Welt zu verändern, das machte mich altersmilder.

      Löschen
  5. Liebe Meike, ein interessanter Vortrag, toll, dass du den Mut gefunden hast! Schade finde ich, dass du das Nähen von Kinderkleidung - und Kissen ;-) - ein bisschen ins Lächerliche ziehst. "Wir unterscheiden uns von den anderen Nähblogs darin, dass wir natürlich nicht so einen Quatsch machen. " (ca. Minute 19:15). Auch wenn du an einer Stelle betonst, dass du Kinderkleidung und Kissen nähen auch ganz toll findest und es im Vortrag um deine Nische geht.
    Schade deshalb, weil ich selbst z.B. gerne für mich UND meine Kinder nähe und mich gerade aus diesem Grund als Nähnerd sehe, eben in allen Bereichen. Ich kenne diverse Nähblogs, die sich mit dieser Mischung befassen oder aber sich sogar auf Kinderkleidung spezialisiert haben. Hier sind viele dabei, die sich tief ins Thema eingegraben haben und sich faszinierend gut mit Schnitterstellung und professioneller Umsetzung auskennen. Vieles konnte ich schon für Erwachsenenkleidung übernehmen und umgekehrt.
    Dazu muss Kinderkleidung ganz anderen Belastungen standhalten als Erwachsenenkleidung. Ja, sie wachsen schnell raus, kann man jetzt einwenden. Bei uns in der Familie ist es jedoch so, dass genähte Stücke erst meine Kinder, dann meine Neffen und dann noch die Kinder einer guten Freundin tragen. Die meisten Stücke sind danach immer noch so gut, dass man sie auf dem Flohmarkt anbieten kann :-)
    Ich finde diese scharfe Trennung von Nähnerds für Erwachsenenkleidung zu anderen Nähblogs, die sich z.B. auch mit Kinderkleidung und Kissen befassen, unnötig. Bereichernd ist es für mich, diese Themen zu verbinden. Es gibt einfach zu viele Parallelen. So, und diese Lanze musste ich hier mal brechen :-)
    Liebe Grüße! Hella - Nähnerd in allen Lebenslagen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich empfand die Kissen und Kinderklamotten als augenzwinkerndes Element, denn vermutlich hat auch Meike schon Kissen und Kindersachen genäht. Haben nicht viele Nähnerds auch mit Kissenbezügen und Kleidung für ihre Kinder begonnen und dann angefangen für sich zu nähen?

      Löschen
  6. Hallo Meike,
    ich verfolge Deinen Blog schon eine ganze Weile und habe mich gefreut, Dich in bewegten Bildern mit Ton zu erleben. Ich finde, Du bist eine tolle, kraftvolle Frau! Es inspiriert mich tatsächlich sehr, Deinen (und andere Nähnerd-) Blog(s) als Gegenprogramm zum Medienprogramm mitzuerleben!
    Ich fand Deinen Vortrag witzig und gut gemacht, Deine Botschaft ist gut rüber gekommen.
    Weiter so ;-)!
    Angela (Nähfreundin im Anfangsstadium)

    AntwortenLöschen
  7. Ein echt gelungener Vortrag! Solltest Du öfter machen!

    Aber wo ist denn der Podcast mit Näh- und Stricknerd?
    Meintest Du die Folge mit den beiden Nahtzugabe-Damen?

    Liebe Grüße aus Berlin,
    Henriette

    AntwortenLöschen
  8. Boahhhh wie toll ist das den, hab mir gestern den Vortrag angehört und ich bin sehr begeistert, auch von den Nähnerds, also die die für sich selbt nähen und auch tragen;), irgenwie hast du das alles sehr schön und sehr witzig auf den Punkt gebracht, keine Minute war langweilig, ich hätte noch langer zugehört :-).
    lG Melanie

    AntwortenLöschen
  9. Toller Vortrag, da wäre ich gerne live dabei gewesen.
    Ich war lange Zeit nur stille Beobachterin des Memademittwoch, aber gerade dieser wertschätzende Umgang, den Du beschreibst, hat mich dann dazu gebracht, selbst zu bloggen und ich empfinde den Austausch als große Bereicherung.
    Viele Grüße
    Friedalene

    AntwortenLöschen
  10. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Maike
    erstmal vielen Dank für diese lebensfrohe Rede ..
    mir tut dein Blog so gut .. deine Ehrlichkeit und die so innige Begeisterung etwas zu teilen .. ich blogge seit 2004 .. auf mehreren Blogs .. wobei ich es z Zt liebe mich auf ,,einen ,, zu fokussieren
    Ich traf dich ..war es 2012? in HH als Miss Margarite (herzliches Hallo auch zu Dir liebe Hella ..) ein Bloggertreffen in Wilhelmsburg veranstaltete ..ohne hier auszuschweifen , ich werde das gleich und später in meinen Blog tun .. sag ich :tolle Rede , herzerfrischend .. freu mich auf weiteres .. und sei gewiss , du sprühst Lebensfreude aus ,die ansteckend und zum Glück unbezahlbar ist !!!liebe Grüsse Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Danke für den spannenden Vortrag, der bei mir für Freude und viel Entspannung in stressigen Zeigen gesorgt hat! Ich habe sehr geschmunzelt über die Sofakissen und Kinderklamotten (und fand das gar nicht herabwürdigend...), habe laut "jawoll" gerufen für die Selbstermächtigung der Näherin, habe erfreut festgestellt: ja dann - bin ich wohl auch ein Nähnerd (und stolz darüber!), und habe ein bisschen nachgedacht über das Problem, den eigenen Körpers und seine wahrgenommenen Unzulänglichkeiten anzunehmen. Denn das ist, glaube ich, ziemlich unabhängig von Konfektionsgrößen.
    Sehr gefreut habe ich mich auch über deine mehrmals gestellte Frage: Interessiert das überhaupt jemanden, was ich hier sage? Das kommt mir so bekannt vor. Ganz oft nämlich möchte ich gerne jemandem von Näherischem erzählen (Saum ist toll geworden! Zum ersten Mal Paspelknopflöcher gemacht!) und ende meist bei der Feststellung, dass das leider um mich rum niemanden interessiert. Nähnerd-Schicksal in der Provinz. Umso schöner, dass es das Bloggen und den von dir zurecht gewürdigten Bloggerinnen-Austausch gibt!
    Zusammengefasst: Danke - und schönes Wochenende!
    LG Almut

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Meike!
    Ich habe deinen Vortrag voller Interesse angeschaut! Ich war bisher nur in einigen Nähforen bei Facebook aktiv und hatte da auch schon negative Erfahrungen. Die Bloggerwelt der Nähnerds scheint ja ein Rosengarten im Internet zu sein! Gibt es da keine Abmahnungen und sonstige Spielverderber?
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Meike,
    danke für die Verlinkung! Dein Vortrag ist grandios in der Art und eine echt spannende Zusammenfassung des Themas. Dass das Selbstnähen für sich auch (sozial-) politische Hintergründe hat bzw. haben kann, sollte anderen noch deutlicher werden. Der Vortrag trägt auf jeden Fall dazu bei!
    Beste Grüße
    Annika

    AntwortenLöschen
  15. Ein schöner Vortrag. Allerdings geht es ja leider auch in der Nähnerd-Szene doch nicht immer sooo kuschelig zu. Da gab es vor einigen Jahren ja einen bösen Streit - Gott sei Dank eine Ausnahme. Aber im großen Ganzen hast du Recht, die große Wertschätzung macht Mut sich zu zeigen.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  16. LIebe Meike, ich bin erst etwas verspätet dazu gekommen, das Video anzuschauen, kann mich den Vormeinungen nur anschließen. Super gemacht! War allerdings gleich am Anfang einige Minuten abwesend, weil ich mich erst an 1989 erinnert habe und dann an ein paar Jahre später, als ich auch in Jugendherbergen auf den Lofoten saß. Alles Liebe aus dem schon wieder so heiß werdenden Frankfurt, Anja

    AntwortenLöschen
  17. Und ich hab das heute erst gefunden, aber bin ganz begeistert von Dir und natürlich von "unserem" Thema. Du hast das soooo toll rübergebracht und "fast" mit jedem Wort mir aus der Seele gesprochen. Mit "fast" meine ich Deine Alterseingrenzung, Du sprachst von Bloggerinnen bis 60 - ich bin aber weit über 60 und ich werde noch über 70 bloggen. Das war mir jetzt einfach mal wichtig, weil wir "Alten" ja leider im Internet nicht so vertreten sind. Da gibt es genau die Vorurteile über das "furchtbare" Internet, deshalb werde ich Deinen Vortrag ein bißchen verteilen. Danke für Deinen wunderbaren Einsatz, auch an die, die das bei youtube reingestellt haben. Ganz herzliche Grüße von Agathe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Agathe,
      herzlichen Dank für deinen Kommentar! Na, das freut mich doch, wenn ich unrecht habe! :-) Mit dieser Altersangabe wollte ich auch niemand ausgrenzen, sondern eher die Bandbreite angeben, aus der vermutlich die meisten Leserinnen kommen. Beim nächsten Vortrag wird die Bandbreite dann größer!
      Vielen Dank fürs Verteilen. Den Dank werde ich weitergeben!

      Löschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.