Mittwoch, 18. Juni 2014

MMM - wo ist der Hartmut reloaded


Den Hartmut (eine Walkjacke aus dem Jahr 2011) habe ich heute glücklicherweise nicht an, denn es ist schönes Wetter; aber meine neue Strickjacke mit den eingestrickten Herzchen. In Berlin gekauft, kunstvoll vergessen und dann nach 3 Wochen endlich zum Geburtstag geschenkt bekommen. Kaufkleidung! Puh, aber immerhin über selbstgenähtem Kleid vom letzten Sommer und selbstgenähtem untendrunter - später mehr. Leider finde ich Wickeljacken etwas umständlich, so dass ich bei Gelegenheit noch eine rote Strickjacke stricken werde. Aber egal, jetzt freu ich mich erstmal an der neuen Herzchenjacke (von King Louie).




Unter dem Kleid seht ihr, dank intelligenter Pose, meinen neuen Unterrock blitzen. Als nachträgliches Ergebnis des Untendrunter Sew Alongs und meinem mißlungenen Sommer-Petticoat aus Voile habe ich noch einen aus weichem Tüll von Stoff und Stil genäht. Er funktioniert, scheint mir aber ein bißchen empfindlich (sehr dünnes Material, könnte eventuell leicht reißen) und klebt, wie der andere Petticoat auch, gerne mal am Po, nach dem Sitzen fest, was zu doofer Fummelei führt. Ich mag ihn aber trotzdem, denn er ist nur halb so bauschig, wie mein gekaufter Petticoat und dementsprechend auch nur halb so warm.  Er fühlt sich sehr schön an, ist aber extrem durchsichtig und wohl als Unterrock für meinen weißgrundigen, immer noch nicht vollendeten, Blumenrock auch nicht geeignet. Wenn sich dieser Unterrock ein paar Wochen dauerhaft bewährt hat, nähe ich vielleicht noch die eine oder andere Farbe. Genäht ist er nach meinen Maßen und dieser Idee (via Frau Kleidermanie).


Die obere Stufe ist doppellagig aus Jerseyfutter mit einem Gummizug im Tunnel und dann kommen zwei Stufen weicher Tüll. Alles ist mit normalem Zickzackstich zusammen gefügt und der Tüll ist unversäubert. Ich hatte erst überlegt, unten noch eine Spitze anzunähen, aber schlussendlich sind es in der untersten Stufe 8 zusammengenähte Bahnen á 1,40m, d.h. eine Saumweite von 11.20 m. Das wäre dann doch zu teuer geworden. Als faules Mädchen habe ich den Tüll mit normalem Geradestich gekräuselt, was ich durch Zufall entdeckte, als ich mal den falschen Stich eingestellt hatte. Da ich zweimal Tüll nachkaufen mußte, weiß ich nicht, wieviel Tüll ich genau brauchte, ich vermute aber, es waren ca. 2,60 m, die ich in 20 cm breite Bahnen mit der Küchenschere schnitt (damit die Stoffschere nicht stumpf wird) Bei einem Meterpreis von 3,95 € hält sich die Investition aber auch in Grenzen.

Mehr selbst gemachte Kleidung an echten Menschen findet ihr wie immer Mittwochs auf dem Me Made Mittwoch Blog; heute mit als der wunderbar verrückten Frau talentfreischön als Gastgeberin. Wie großartig, dass sie - ganz wissenschaftlich - zwei Kleider nach zwei Lieblingsschnitten aus dem gleichen Stoff näht, um die Schnitte besser zu vergleichen. Das ist wahrer Nähnerdismus! Großartig!

Kommentare:

  1. Die Kombination aus rauchigem Blau und Rot ist -vor allem auch an dir- ganz ganz wunderbar.
    Den Stoff von deinem Kleid sehe ich ab und an auf dem Markt und jedesmal freue ich mich, weil ich dann sofort an dich und dieses tolle Kleid denken muss.
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Meike,
    Du siehst umwerfend gut aus! ... eine tolle Farbkombination.

    AntwortenLöschen
  3. Ach, man kann Wickeljacken auch mit Knöpfen schließen, dann ist es auch nicht aufwändiger als eine normale Strickjacke. Einfach je einen rechts und links anbringen und eine passende Schlaufe häkeln.

    Danke für Dein Lob zu meinem Reste-Ringel-Raglan.
    Ich habe ihn von oben gestrickt und immer wenn eine Farbe alle war, eine neue genommen. Dabei habe ich immer zwei Reihen hell und zwei Reihen dunkel gestrickt. Die Ärmel habe ich zum Schluss gleichzeitig per Magic Loop gestrickt. Da kann nichts passieren, wenn man genug Stash hat.

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Knöpfe? Ja, darüber denke ich mal nach! Ich finde das Bändchen im geschlossenen Zustand ja sehr schön, aber offen tragen geht nicht und es ist immer so eine ätzende "durch das Loch Fummelei". Danke für die Idee!

      Danke auch noch mal für die Erklärung zum tollen Jäckchen!

      Löschen
  4. Rot und blau sind immer wieder tolle Farben an Dir! Echt klasse! Vielen Dank für den Tip zum Polyesterfutter - sowas such ich auch noch. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  5. Eine wirklich tolle Kombi.
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
  6. Dein Outfit gefällt mir ganz wunderbar. Die Jacke steht dir auch super. <3

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja mal der perfekte Fotoplatz zum Thema! Ich mag dein Outfit, vorallem die Kombi mit der roten Strickjacke. Liebe Grüße, Chrissy

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja ein tolles Foto! Schöne Kombi, die du da trägst - und die Herzchen auf der Jacke sind ja ganz entzückend - das Kleid sowieso!!!
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Schöne Kombi! Wickeljacken sind schon ein bisschen unpraktisch, aber sie sieht toll aus. Deinen Unterrock find´ich toll, der wär´auch was für mich, ein Petticoat ist mir für den Alltag too much. Und das Nähen scheint ja nicht so kompliziert zu sein.
    Herzliche Güße
    Sabine

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.