Mittwoch, 12. März 2014

MMM - in Ajaccio Nummer 8 oder 9



Heute reihe ich mal spät in die illustre Runde der echten Menschen in selbstgemachter Kleidung am Me Made Mittwoch ein. Aber weil es doch der 100. Post auf dem MMM-Blog ist und es ja eigentlich auch erfreut zu verkünden gilt, dass ich Kleider nähen wieder mag, eben noch schnell ein Foto vom frisch gesäumten Kleid.

Zwei Monate mußte das fertige Kleid auf einen Saum warten und ich habe das Gefühl, er könnte noch einen Tick kürzer sein. Es erscheint mir insgesamt ein wenig groß. Keine Ahnung, was ich mir beim Zuschnitt gedacht habe. Ich war in den letzten Wochen einfach nicht in Stimmung, das Kleid fertig zu machen, obwohl ich den Schnitt Ajaccio immer noch liebe und den Stoff sehr sehr wunderschön finde. Auf dem Stoff steht einfach "FrauCrafteln" drauf.



Habt ihr gemerkt? Ich habe nicht "frisch von der Nadel gehüpft" oder etwas ähnlich schreckliches wie "ab damit zu den Mädels vom Me Made Mittwoch" geschrieben, obwohl das Kleid direkt vor dem Fotografieren heute vormittag gesäumt wurde. Das sind ja auch wirklich keine schönen Formulierungen! Nur mal so am Rande.

Kommentare:

  1. Liebe Meike,
    mach dir mal keine Gedanken darüber, dass das Kleid zu lang sein könnte - ich finde, die Länge ist genau richtig so - in kürzer hätte ich persönlich das Gefühl, dass die Proportionen nicht mehr ausgewogen sind.

    Lieben Gruß
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  2. Diesen Schnitt habe ich mir heute Vormittag auch bestellt. Mal schauen vllt. kann ich nächsten Mi auch schon eine Version zeigen...

    Deine Versionen geben mir auf jeden Fall viel Inspiration... :-)

    LG

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde die Länge auch ganz schön und wie gut der Stoff zu Schuhen und Tasche passt, hervorragend. Ich bin auch ganz froh, dass das Kleid nicht hüpft, das macht so viel Unruhe in der Wohnung :)
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. wie schön - Du bist nicht nur eine Nähkünstlerin sondern auch eine wort-Künstlerin und nie im Traum würde mir einfallen, dass Du so unedle Formulierungen verwendest wie ob als Beispiel aufgeführt.
    Dein Kleid ist zauberhaft mit den tollen Farben und mit gefällt die Länge an Dir sehr gut. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schön. Mir gefällt der Stoff sehr gut, und auch an dir.
    Beim 10ten Kleid machst du dann einen Prosecco auf, oder? Ich stoße virtuell mit dir an
    lg monika

    AntwortenLöschen
  6. Wie gut, dass dir nichts von der Nadel hüpft ;-) mir nämlich auch nicht.
    Meine persönliche KleiderBenchmark bei dir ist das ROTE Kleid! Und da kommt das neue Kleid leider nicht ran, so leid es mir tut. Darf man das auch sagen? Ich glaube, ich bin kein Freund von "soho" gemusterten Stoffen. Aber von vielen deiner anderen Kleider und deinen Kursberichten!
    Liebe Grüße,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  7. Bei " von der Nadel gehüpft" fühle ich mich immer die Nähmaschine versetzt, wenn sie dreifachen Geradstich näht. Das schaukelt so, ich habe dabei immer das Gefühl gleich seekrank zu werden, ausserdem werde ich dabei immer ganz unduldsam, weil es so langsam voran geht.
    Deine schönen Ajaccios machen mir Mut, ich arbeite mich gerade an dem Schnitt ab, mir passt er nicht so ganz optimal. Aber immer wenn du deine entstandenen Kleider zeigst! macht mir das Mut weiter anzupassen.
    Ich hätte auch gerne so schöne Ajaccios wie du.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wo liegt denn das Problem? Vermutlich im Brustbereich, oder? Hast du schon mal ein Knotenkleid genäht? Dann könntest du die Oberteile vergleichen. Sollte das Problem im Rücken liegen, lässt es sich vielleicht mit einer mittleren Naht lösen.

      Zeige doch mal oder schreibe, wo die Probleme liegen. Ich kenne den Schnitt mittlerweile gut und vielleicht habe ich ja auch schon was Passendes in Schnittkonstruktion gelernt, um behilflich zu sein.

      Löschen
  8. Schön und punkt! Dein Kleid!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Im Feedly, werden Fotos anders skaliert und als ich dich da größer und so strahlend sah, dachte ich sofort, wow, sieht Meike heute schön aus! Von allen deinen Ajaccios ist diese Version mein persönlicher Favorit. Ich finde das Muster und die Farben des Musters wunder, wunderschön. Aber wie Kuestensocke schon ganz treffend geschrieben hat, bist du nicht nur eine Nähkünstlerin sondern auch eine Wortkünstlerin und eine gute Beobachterin noch dazu. Von deinen Wortkünsten hätte ich gerne auch ein bisschen mehr. Für mich ist Bloggen immer wieder eine Herausforderung. Ich nähe sehr gerne aber darüber zu schreiben fällt mir nicht so leicht. Ich versuche mein Bestes... machmal mehr und manchmal weniger erfolgreich.
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Achherjjee, danke für das Kompliment, aber ich habe oft schon das Gefühl, ich schwullere das halbe Internet voll.

      Mir geht es auch nicht darum, ein Formulierwettbewerb aufzumachen, mich stört die von mir vermutete dahinterliegende Haltung, das Menschenbild, denn das, was wir beim MMM machen, das ist kein "Mädelskram", sondern ernstzunehmende Gestaltung der eigenen Garderobe und damit des eigenen Selbstbildes. Natürlich ist die verbindende Währung Aufmerksamkeit und Anerkennung, aber wer nur auf Klicks hofft, ist möglicherweise in einer anderen Ecke des Internets besser aufgehoben. Was auch immer "ab damit zu ... " bedeutet oder bedeuten soll, ich assoziere damit einerseits eine Verniedlichung, die auch in dem Ausdruck "Mädels" oder geblümten Kangas steckt oder aber eine Konsumhaltung, Mitzumachen, Aufmerksamkeit zu genießen, egal, welche Verlinkungsaktion es gerade ist.

      Das sind ausschließlich meine Assoziationen und sind bestimmt nicht wahr und für alle gültig. Ich freue mich, wenn der MMM Frauen aus der Reserve lockt und sie durch die Aktion an Selbstwertgefühl gewinnen - egal, ob sie gut schreiben können oder nicht. Jede hat ihre Stärken.

      Löschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.