Sonntag, 26. Januar 2014

SSWWKA Teil 2: spontaner Winterwesten Knit Along



Hallo! Wie ihr seht, bin ich schon ein gutes Stück weiter gekommen mit meiner Weste Sinnesfrid. Hier findet ihr der erste Teil meiner Berichterstattung mit Tipps und Tricks für euch. 

Body stricken

Kurz bevor der "Body" gestartet wird steht die Anzahl der Maschen, die nach den für die Größe entsprechenden Wiederholungen der Reihen 2 -5 entstanden sind. Ich empfehle ganz dringend, die Maschen nach zu zählen!

Ich zählte nicht und habe stattdessen Reihe 1 des Bodys dreimal gestrickt, weil es nicht hinkam. Merkwürdigerweise hatte ich 10 Maschen mehr auf der Nadel. Ehrlich gesagt habe ich beim dritten Mal geschummelt - wie, weiß ich gerade auch nicht mehr - so dass ich jetzt wieder bei der Größe bin, die ich eigentlich stricken wollte. Das Drama hätte aber vermieden werden können, wenn ich vorher mal gezählt hätte - denn eigentlich ist das "Body" stricken nicht schwer.

Folgendes habe ich nachgeschlagen:

BO = abketten
rm = Marker entfernen
kfb = eine Masche rechts stricken, Masche auf der Nadel lassen und noch mal rechts verschränkt abstricken
St st = stockinette stitch = glatt rechts

Für den Body werden die Maschen abgekettet, die die "Träger" bilden, dann werden die Rückenmaschen weiter gestrickt, dann der andere Träger. In Reihe zwei werden dann erneut Maschen aufgenommen, die den Body unter den Achseln vervollständigen. Das Maschenaufnehmen (CO sts using backward loop cast on) geht ganz einfach, das habe ich hier in dem Video gelernt.



Wenn ihr das Foto oben genau anschaut, entdeckt ihr sicherlich, dass man den Übergang zum Body sieht. Ich bin nicht sicher, ob ich rechte Strickseite und linke Strickseite korrekt auseinander gehalten habe. Daher könnte der Fehler kommen. So krass finde ich aber den Unterschied nicht, wenn der Strick (angezogen) gedehnt ist. Aber ein bißchen ärgerlich ist das schon.

Jetzt bin ich mit der Passe fertig und stricke glatt rechts bis kurz über der Taille weiter. Einmal habe ich anprobiert, es scheint zu passen. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich aber erst ein paar Reihen unter den Achseln gestrickt. Ich sollte also unbedingt noch mal anprobieren. Das Problem: das Band meiner Nadel ist zu kurz, um richtig zu verteilen. Die Lösung, ich übertrage die Hälfte der Maschen auf eine andere Nadel, die zwar etwas dünner ist, aber eben das Band verlängert.

Hübsche Ankerknöpfe habe ich auch gekauft. Ich fand es allerdings doof, dass in der Anleitung nicht gesagt wird, wie groß die Knöpfe zu sein haben. Mal schauen, ob es möglich ist, die Knopflochgröße zu bestimmen. Aber das sehe ich dann, wenn ich soweit bin.

Wie schauts bei euch aus? Noch jemand dabei? Wolle gekauft oder schon geliefert bekommen?







Kommentare:

  1. Ich hab tatsächlich Wolle (Drops Lima, wenn ich nicht ganz falsch liege, passt die von der Dicke zur Anleitung) gekauft. Und ich werde dabei sein. Allerdings ganz langsam ...
    Was meinst Du denn mit "den Übergang zum Body" - meinst Du quasi die Raglannaht zu den Trägern?
    Ich hab voll Bammel, aber ich kann dann ja bei Dir die verlinkten Videos angucken und außerdem hab ich ja noch Mutti. LOL. Mein Ziel wäre eine Weste, die ich im Herbst dann tragen kann. Ich glaub, das ist realistisch.
    LG, Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Maschenprobe machen! Die Lima hat ne gute Lauflänge im Vergleich zu Originalwolle. Vielleicht mußt du tatsächlich mehrere Nadelstärken ausprobieren.

      Unter "Body" ist in der Anleitung der Teil ab unterhalb der Achseln gemeint, das Muster der Passe wird unter den Achseln noch etwas weiter gestrickt.

      Du schaffst das. Frag ruhig!

      Löschen
  2. Meine Wolle kommt morgen und dann gehts los. Ich stricke Drops Nepal in dunkelgrau, denn das Frühlingsjäckchen ( das irgendwann mal fertig werden soll) ist jeansblau und zu mehr Farbe fehlt mir noch der Mut. Da muss ich bei Dir noch viel lernen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, mir fehlt der Mut zur langweiligen Farbe! Erfahrungsgemäß lässt meine Strickwut bei dunklen Farben schneller nach. Ich drücke dir also die Daumen für Duchhaltevermögen! Ich hätte aber auch gerne eine graue Strickjacke oder Weste.

      Es freut mich, dass du dabei bist und bin gespannt!

      Löschen
  3. Das ist ein tolles Projekt und scheint nicht eeeewig zu dauern, oder?
    Ich habe Sockenwolle gekauft, die ich doppelt verstricken werde. Die Anleitung habe ich auch ausgedruckt. Theoretisch wäre ich bereit. Obwohl: Mit englischen Anleitungen habe ich's leider nicht so, aber ich werds versuchen. Leider bin ich nicht (mehr) mit einer Westen äh Wespentaille bestückt, aber das ist das Modell in der Anleitung auch nicht. Ob mir die - wenn sie dann fertig ist - fertige Weste steht, ist eine andere Frage...
    Jedenfalls bin ich froh, teilst du uns deine Erfahrungen mit. Ich fange dann mal an.

    Liebe grüsse
    Milena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde, es strickt sich schnell zum Einen wegen der dicken Wolle, zum Anderen, weil es wirklich unkompliziert ist. Wie es sich bei doppelt genommenen Faden ist, welche Nadelstärke frau dann nimmt, weiß ich nicht. Auf jeden Fall eine Maschenprobe machen und ggf. die Nadelstärke varrieren.

      Wespentaille, wer braucht denn die? Gestandene Frauen haben die selten.

      Gutes Gelingen!

      Löschen
  4. hallo meike, ich habe schon angestrickt und auch schon viermal wieder begonnen ;) wenn ich der anleitung folge für die passe, komme ich nie a7f das muster.. bei mir ist soviel glatt gstrickt weil k ja glatt heisst... jedenfalls bin ich verwirrt mit dem pattern 1-4 und den reihen 2-5 die zu wiederholen sind. ist 2-5 = 1-4 ?? ich hoffe du kannst mir folgen! entweder stell ich mich dumm an oder ich uebersehen was voellig logisches? vielen lieben dank jedenfalls für deine Bemühungen und dass du uns deine Erkenntnisse zur Verfügung stellst!! lg manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, "k" heißt recht uns nicht glatt! "glatt rechts" heißt Stockinette Stitch.

      In den ersten beiden Reihen strickst du tatsächlich nur rechte Maschen. Das Rippenmuster beginnt erst in Reihe 3 und 4 und dann ist Reihe 5 wieder glatt rechts mit den beiden linke Randmaschen. Wenn du dann das Muster wiederholst, dann ist wieder Reihe 2 glatt rechts und in Reihe 3 und 4 kommen die Rippen.

      Die erste Reihe brauchst du nur am Anfang, um die Maschenmarkierer zu setzen, danach wiederholst du nur die Reihen 2-5.

      Nur die Ruhe, das wird schon!

      Löschen
    2. Danke nochmal, ich habs jetzt hingekriegt und freu mich sehr!!!!!!!

      Löschen
  5. Ich mache mit, die Wolle habe ich bestellt und müsste Anfang der Woche kommen. Die place marker habe ich auch bestellt, sind leider erst am Freitag lieferbar. Ich habe die ersten beiden Reihen mal mit Restwolle probe gestrickt und soweit :) die Anleitung verstanden. Danke das du dir so viel Mühe gibst.
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
  6. Jetzt hast du mich echt gepackt! ;-)
    Oute mich als stille & heimliche Leserin, der gefällt was du machst - und wie du es angehst.
    Wolle ist bestellt - ich hol schon noch auf! Danke für den Motivationstritt!!

    Mel

    AntwortenLöschen
  7. Nach dem abketten für die träger und dem neu anschlagen für den body, war das muster der träger versetzt. Ich glaube, bei meiner grösse hätte ich bei body, row 2 das kfb weglassen sollen... Da ich aber nicht mehr auftrennen wollte, habe ich jeweils beidseits der träger nachträglich je eine masche aufgenommen. Jetzt stimmt das muster, aber ich habe so 4 maschen mehr auf den nadeln. Das fällt nicht auf. Mal sehen, ob ich das in den nächsten reihen wieder abnehmen soll/werde.
    Liebe grüsse
    Milena

    AntwortenLöschen
  8. Danke für deine Infos! Leider ist die Wolle nicht angekommen und ich bin noch im Urlaub bis am Samstag und kann dann wohl erst mit dem Sinnesfrieden anfangen :), schreibe aber schon mal einen kurzen Post darüber...

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.