Sonntag, 19. Januar 2014

Sinnesfrid raubte mir die Sinne




Schockverliebt war ich in die Weste Sinnesfrid, als ich sie ihn bei Luzie am Me Made Mittwoch entdeckte. Diese verrückte "Haben wollen"- Gefühl, dass ich regelmäßig Mittwochs einstellt. Dieses Mal war es aber kein Strohfeuer, sondern Liebe, denn obwohl ich mich zunächst sehr schwer tat, die (kostenlose) englische Knitty Anleitung zu verstehen, blieb ich hartnäckig und nervte frage Luzie über twitter, bis ich es endlich verstanden hatte. 1000 Dank!

Die am Freitag, in großer Eile gekaufte Wolle im überheizten Geschäft, wollte spätabends gleich gemaschenprobt und angeschlagen werden. Die Maschenprobe stimmte, aber die Wolle nicht. Rigato und ich werden keine Freunde. Ich weiß schon, wieso ich nicht gerne mit Kunstfaser oder Mischgarnen stricke. Es fühlt sich für mich nicht schön an und wenn ich bedenke, wie viel Mühe in einem Strickstück steckt, dann ist es einfach nicht wert, beim Material Kompromisse zu machen. Ich hätte gerne den Gutschein, den ich zum Geburtstag bekam, dafür verwendet, um der Freundin, die ihn mir schenkte und mit der ich nächste Woche verabredet bin, über die glückliche Verwendung zu berichten. Aber nach 5 Reihen fühlte ich mich so unwohl, dass ich das Elend einmal fotografierte, bei Drops Nepal in Vergissmeinnicht (jaa, ich bin dem Marketingversprechen erlegen) bestellte und das Begonnene nun aufribbeln werde. In der melierten Wolle sieht man das Muster ohnehin nicht. Wie gut, dass ich bisher nur ein Knäul kaufte. Das darf dann der Junge zu ersten Strickversuchen nutzen, wenn es so weit ist.

Jetzt muß ich mich eben noch ein bißchen gedulden, bis ich mit den "Vergissmeinnicht" beginnen darf. Aber das ungewohnt dicke Garn (normalerweise stricke ich mit 2,5er Nadeln statt 5) strickt sich flott und nachdem ich x Mal die Videos zu m1R und m1L angeschaut habe, weiß ich nun auch, wie das geht. Bis die Wolle kommt, muß ich eben noch ein bißchen Hausaufgaben machen und den Kleidergrundschnitt noch mal zeichnen. Auch schön und wahre Liebe rostet nicht.

1 Kommentar:

  1. Seit ich die Drops Wolle in der Hand hatte, möchte ich keine andere mehr.
    Wollreste sind bei meinen Kindern auch sehr beliebt. Zum Fingerhäkeln oder als Leinen für Kuscheltiere :)
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.