Mittwoch, 22. Januar 2014

MMM - heute gut gewärmt



Frau talentfreischön fragt als Gastgeberin auf dem Me Made Mittwoch Blog heute, wie wir uns warmhalten. Meine Antwort: mit Petticoat und Strickjäckchen.

Das Kleid habe ich im Januar vor zwei Jahren genäht. Erst fremdelte ich ein wenig damit, aber letztes Jahr habe ich es, mit rustikaleren Stiefeln im Cowgirl-Look schließlich gerne getragen. Allerdings fand ich es immer ein wenig frisch. Ich war stets unsicher, ob ich es lieber mit einem Langarm-Shirt drunter tragen sollte oder nicht. Einerseits wärmten die langen Ärmel darunter, andererseits klebte der Kleidstoff daran und es fühlte sich nicht wirklich komfortabel an. Also trug ich meist kurze Ärmel und Strickstulpen. Auch untenrum fror ich bei Minusgraden oft trotz Bermesenzer, den Thermostrumpfhosen mag ich nicht besonders. 



Dieses Jahr trage ich das Kleid anders. Vor ein paar Tagen probierte ich es das erste Mal mit Strickjäckchen und Gürtel. Huch, das gefiel mir ja! Ich war ganz erstaunt! Allerdings finde ich, dass ich unbedingt einen petrolfarbenen Gürtel brauche oder zumindest einen Schwarzen! Da sich meine Gürtelliebe erst vor wenigen Monaten zu entfalten traute, besitze ich bisher nur einen roten und einen braunen mittelbreiten Gürtel und einen weißen und einen roten schmalen Gürtel. Da muß noch aufgerüstet werden. Da ich auch leider keine roten Stiefel besitze, steckte ich wenigsten die Ansteckblume an, die ein bißchen rot dran hat - dann ist der Gürtel nicht so alleine.

SchnittStokx Blusenschnitt verlängert, unverkäuflich
Stoff: Wollstoff (vermutlich Wolle-Plastik) vom Maybachufer)
Material-Kosten: ca. 9 Euro, nicht eingerechnet die Knöpfen aus dem Bestand
Passform: ich glaube, mit etwas weniger Nahtzugabe wäre es perfekt
Schwierigkeitsgrad: mittel, aber durch die Karos muß frau beim Zuschnitt sehr aufpassen.
Werde ich es nochmal machen? Ich denke schon. Der Schnitt ist toll. Vielleicht mal als Bluse? Das Oberteil habe ich schon mal bei diesem Kleid mit McCalls 4769 kombiniert. 




Ich freue mich, "die olle Kamelle" auf eine neue Art zu tragen. Es ist so schäbig (und nicht gut für die Umwelt) ständig Neues zu produzieren und das Alte nicht mehr zu mögen. Wie sieht es sonst so in der Nähbloggerinnenwelt aus? Altes oder Neues? Ihr wisst schon, dass ihr zum MMM nicht immer etwas Neues präsentieren müsst, gell?!

Melleni trägt als Gastgeberin des heutigen Me Made Mittwochs allerdings ein sehr schönes, gut sitzendes neues Kleid. Ich liebe es, wenn sie im Januar sagt, das wäre ihr Schönstes, denn das tat sie im Januar vor zwei Jahren auch, als sie die wunderschöne rotkarierte Schwester meines heutigen Kleides nähte. 

Mehr selbstgenähte Kleidungsstücke an echten Menschen findet ihr wie immer auf dem Me Made Mittwoch Blog. 

Kommentare:

  1. Strickjacke mit Gürtel finde ich sehr schick, das karierte Kleid sowieso. Mir gefällt auch der rote Farbtupfer, wobei petrol natürlich auch gut aussehen würde. Schwarz wäre mir persönlich zu trist.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Schick siehst du aus! Das Kleid gefällt mir sehr, blauen Karo mag ich. Und die Jacke dazu passt auch super. Liebe Grüsse, Lottie (ja, ich bin für einen petrolfarbenen Gürtel!)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Meike, so gefällt mir das Kleid VIIIIIEL BESSER als im Cowgirl-Look.
    Klasse siehst du aus.

    LG
    Salo

    AntwortenLöschen
  4. Toll! Ich finde auch den Gürtel super dazu. Das verleiht dem Look noch etwas frisches. Aber trotzdem brauchst du wirklich noch einen petrolfarbenen Gürtel, passend zu den Lieblingsschuhen lässt der sich dann super zu allem möglichen kombinieren.
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach, ich liebe es, wenn andere Nähnerds die eigenen Geld-ausgeb-Zweifel einfach vom Tisch wischen!

      Löschen
  5. Wenn man erstmal anfängt mit Gürteln....
    Ich habe demletzt auch ein älteres Kleid durch die Kombination mit dem Petticoat reaktiviren können. Das macht wirklich Freude!
    Dein kariertes sieht auch in dieser Kombi klasse aus.
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, das macht Freude! Deswegen finde ich es auch wichtig, das beim MMM zu zeigen!

      Löschen
  6. fan-tas-tisch !
    mir gefällts wie verrückt !

    bewundernde grüsse
    stella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke *knicks*. Du kannst dir sicherlich vorstellen, wie erstaunt ich darüber bin, was ich mich traue.

      Löschen
  7. Hi,
    ich habe gerade deinen Beitrag bewundert und stelle fest, dass ich aus ähnlichen Gründen wie du (nicht gut für die Umwelt) im letzten Jahr kaum Neues produziert habe; allerdings heißt das jetzt nicht, dass ich das Alte nicht mehr mögen würde.

    Deshalb habe ich letztes Jahr öfters mal Sachen aus früheren Jahren gezeigt, die ich immer noch gern trage (sofern sie noch passen). Nur wenn es mal wieder ein Mitmachprojekt gibt, dann bin ich gerne dabei und lasse mich zum Nähen neuer Dinge verführen.

    LG
    Uli

    AntwortenLöschen
  8. Da hast Du aber aufgepasst, wie ein Schießhund :)
    Ich hab mich auch gefragt, wann ich das das letzte Mal gesagt habe, bin dem aber nicht weiter nachgegangen.
    Und das damals "schönste Kleid" hab ich dieses Jahr noch gar nicht angehabt. Zum einen, weil es einfach nicht kalt genug war und zum anderen... weiß nicht. Werde es mal rausholen, denn Dein Kleid heute inspiriert mich sehr!
    Danke!
    M

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, das war keine Konzentrationsübung, sondern ich war - trotz deiner vielen Zweifel an dem Kleid - schwer begeistert und fand es immer noch hübscher als meines. Deswegen hüte ich den rotkarierten Stoff auch noch, weil ich einfach noch nicht den perfekten Schnitt dafür gefunden habe - denn deines geht mir nicht aus dem Sinn!

      Löschen
  9. Wie schön dass du uns dieses Kleid wieder zeigst, es hat mir damals schon so gut gefallen und jetzt mit Gürtel und Jäckchen noch mehr. Karo im Winter ist immer besonders schön. LG kuestensocke

    AntwortenLöschen
  10. Gürtel für die Frau! Hab´ich´ s nicht immer schön gesagt?
    Toll siehst Du aus,
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jajaaaa, ich brauche eben immer meine Zeit!

      Löschen
  11. Ich plädiere auch für mehr Gürtel ! Stehn Dir nämlich klasse , und ausserdem kann frau damit so manches aufpeppen oder einfach anders kombinieren . Übrigens hast Du mit der kleinen Brosche einen vortrefflichen Bogen zum roten Gürtel geschlagen !
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
  12. Eine neue Kombinationsmöglichkeit für "alte" Kleidung zu finden, ist auf jeden Fall erfreulich. Das Kleid sieht mit Jacke und Gürtel sehr schick aus, wobei mir ein dunklerer Gürtel zu deiner Kombination besser gefallen würde-aber ich bin auch mehr der schlichte Typ.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der braune Gürtel ging irgendwie gar nicht dazu, deswegen habe ich jetzt "brav" einen in petrol bestellt.

      Löschen
  13. liebe meike,
    das sieht so toll aus! ich muss jetzt immer schmunzeln, wenn ich bei dir outfits mit gürtel sehe, denn ich kann mich noch gut an deine überlegungen zu gürteln erinnern, vor der gürtelzeit quasi. schön, dass du dich nun doch getraut hast, denn es steht dir so gut, und gerade der rote macht oft dsa i-tüpfelchen, finde ich!

    liebe grüße,
    johanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, was habe ich auf Gürtel geschimpft. Es war ein langer Weg!

      Löschen
  14. Mir gefällt das Kleid in dieser Kombination auch sehr. Gürtel kann man immer brauchen und die nehmen wenig Platz weg und machen aber so viel her. Meine drei liebsten Gürtel habe ich übrigens aus der Aldi-Ramsch-Kiste.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  15. Heute bleibt mir der Mund offen stehen, ich finde das Gesamtbild einfach perfekt!!! Liebe Grüße Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Toll, dass ich sogar in Hausschuhen ein perfektes Outfit haben :-) Danke!

      Löschen
    2. Ja das muss man mal schaffen ;)

      Löschen
  16. Ein schönes Kleid, mit Jacke und Gürtel wirklich noch schöner!. Die Karos gefallen mir besonders. Ich habe immernoch ein wenig angst vor Karos..
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum hast du Angst vor Karos? Vor der Verarbeitung oder vor dem Tragen?

      Ich glaube das wichtigste in Hinblick auf die Verarbeitung ist, dass frau genug Stoff hat und nicht knausern muß, sonst wird es echt schwierig. Aber das ist ja mit Stoffen vom Maybachufer leicht zu üben!

      Löschen
  17. Die Kombination gefällt mir wahnsinnig gut. Das Kleid ist zu schön, um nicht getragen zu werden. Eine tolle Entwicklung, die Du in Deinen beiden Posts aufzeigst. Gürtel finde ich auch ein sehr spannendes Thema und habe mir schon einen selbst 'gebaut' für ein bestimmtes Kleid.
    Lieben Gruss Heike

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.