Donnerstag, 23. Januar 2014

Das Winterjäckchen strickt sich fast wie von selbst



Sinnesfrid raubt mir immer noch die Sinne. Ich bin so "in love"! Als ich das vergissmeinnichtblaue Garn auspackte, war ich erst ein bißchen irritiert. Was ist das denn für eine Farbe? Es ist nicht hellblau, es ist aber auch nicht türkis. Für mich eher ein bißchen zu hellblau und ungewohnt. Und außerdem wollte ich doch eigentlich eine eher dunkle Farbe verstricken für die schmeichelnden Linien. Egal, ich wollte unbedingt anfangen, also nahm ich Maschen auf und strickte los. Vielleicht hat die Wolle ja die Farbe meiner Augen? Bestimmt.

Den Anfang und die ersten 10 Reihen  machte ich allerdings zweimal. In der schwierigen Reihe 4 machte ich irgendwie einen Fehler, dachte ich und außerdem hatte ich in der kleineren, von mir ausgewählten Größe, Maschen angeschlagen, weil der Faden zu Ende ging und befürchtete, dass es zu spack werden könnte. Das wurmte mich ohne Ende, so dass ich die Nadeln rauszog und noch mal von vorne begann. Als die Nadeln draußen waren, sah ich, wie lang die Reihe tatsächlich ist und schlug noch mal die kleinere Größe an. Ich bin sehr gespannt auf den Zeitpunkt, der bald kommen müsste wenn ich "anprobieren" kann, um zu schauen, ob es so optimistisch hinkommt.

Zwischenerkenntnisse

Es strickt sich toll! Die Farbe macht viel größeren Spaß zu Stricken als ein schnödes Anthrazit. Es geht so wunderbar schnell voran. Da ich sonst mit 2,5 er Nadeln stricke, bin ich das nicht gewohnt. Schon gar nicht, wenn man bedenkt, dass ich Vorderteile und Rückenteile in Einem stricke. Ich bin jedenfalls schwer begeistert von meinem Winterjäckchenprojekt, das rasch fertig werden soll: den erstens will ich es unbedingt an mir sehen und zweitens kommt ja schon bald das Frühlingsjäckchen dran!

Ich stricke das erste Mal mit Maschenmarkierern und finde das noch etwas gewöhnunsbedürftig. Mir leuchtet ein, warum sie sinnvoll sind (damit ich immer an den richtigen Stellen zunehme), aber sie rutschen mir öfters raus. Außerdem war ich in den ersten Reihen total unsicher, wo ich sie eigentlich hinhängen soll. Jetzt hänge ich sie in den Querfaden der vorangegangen Reihe. Keine Ahnung, ob das so richtig ist. Mit dem "auf die Nadel hängen" komme ich nicht klar. In den ersten Reihen war ich auch sehr unsicher, ob ich das mit m1R und m1L wirklich richtig verstanden habe. Nach drei Mustersätzen wurde aber die Ecke sichtbar, die damit erzeugt werden soll und ich atmete erleichtert auf.

Hat Eine Lust, auch Sinnesfrid nach der kostenlosen Knitty-Anleitung mitzustricken? 


Ich kann Nepal von Drops dafür nur empfehlen und könnte auch alle englischen Strickanweisungen, die ich nicht verstanden und nachgeschlagen hatte, hier veröffentlichen? Ich bin sicher, es gibt noch mehr Frauen, an denen Sinnesfrid ganz entzückend aussehen würde und es ist wirklich ein herrliches schnelles Projekt, um sich für das Frühlingsjäckchen warm zu stricken!

Kommentare:

  1. Mit deiner sinnesfr(eu)digen Freude und Motivation an dem Strickstück muss ich mir das gleich überlegen, ob ich mitstricken will. Momentan habe ich zwar genug Projekte auf den Nadeln oder in der Warteschlange, aber Sinnesfrid könnte auch ein gutes "Pendlerprojekt" werden, was leider bei Strickjacken schnell einmal mühsam wird.

    Ich würde die Sinnesfrid auf jeden Fall knapp hüftlang stricken, da ich dafür zu wenige taillenhoche Röcke etc. habe. und das Jäckchen gerne über enge Langarmshirts tragen möchte, da passt es nicht, wenn es zu kurz ist. Lange Rede kurzer Sinn: ich mache vielleicht mit, muss aber erst einmal in den Schrank gucken zwecks Farbe, Länge und diesbezügliche Kombinationsmöglichkeiten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aujaaa! Die Länge kannst du ja leicht variieren, da ja von oben gestrickt wird und du immer wieder anprobieren kannst!

      Löschen
    2. Genau ;) Ach, ich lasse mich immer viel zu schnell motivieren ;). Wie ist es mit der Grösse, eher knapp bemessen oder nicht?

      Löschen
    3. Über die Größe kann ich noch nichts sagen, erst morgen, vermute ich. Mit 125 cm BU als größe Größe ist das aber sehr großzügig in den Größen.

      Ich bin allerdings auch unsicher, ob ich die richtige Größe gewählt habe. Meine Maschenprobe war zwar korrekt, aber meine Maße liegen zwischen zwei Größen. Da ich locker stricke, Wolle nachgibt und die Weste knapp sitzen soll, habe ich mich für die kleiner Größe entschieden und bin gespannt.

      Löschen
    4. P.S. Am Anfang der Anleitung stehen die Maße "Finished Measurements" allerdings in inch, was google aber gerne umrechnet.

      Am Ende der Anleitung gibts noch ne Zeichnung mit Maßen

      Löschen
    5. Also gut, ich mach mit!!

      Danke für die Hinweise. Ich hatte eben beim letzten (amerikanischen ;) Strickmuster das Problem, dass die Brustweite viel viel viel zu weit war für mich. Ich stricke aber auch eher genug eng...

      Vielleicht hättest du im Gegenzug ja Lust, bei der Agatha mitzustricken? Die hat dir doch auch gefallen, glaube ich mich erinnern zu können.

      Löschen
  2. Sag ich doch: wenn man die Anleitung einmal verstanden hat, strickt es sich superschnell, vor allem mit der dicken Wolle!
    Ich habe auch an dem Punkt, wo ich sie das erste Mal anprobieren konnte noch mal alles aufribbeln und eine Nummer kleiner anschlagen müssen.
    Die Farbe finde ich wirklich richtig toll!

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das habe ich bei dir gelesen. Ich finde das aber gar nicht so schlimm, nach nem Drittel nochmal aufzumachen, denn es strickt sich ja schnell und beim wiederholtem Mal wird es noch besser. Hauptsache, es passt hinterher!

      Löschen
  3. Ich wuerde Sinnesfried sofortstricken. Hatte nur noch keine Zeit (Lust), die Anleitung zu verstehen. Wieviel Knäuel hast Du bestellt? Bin dann mal bei Lanade... LG Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 10 Knäul!

      Wie gesagt, ich würde Anleitungstips geben, also die schwierigen Worte und Abkürzungen übersetzen und etwas generell über das "von oben stricken" und die Tücken schreiben, allerdings würde ich keine komplette Übersetzung veröffentlichen, weil ich nicht weiß, wie es mit dem Urheberrecht ist.

      Löschen
  4. Ich finde das so unfair, dass ich hier immer wieder dazu verleitet werde, irgendwas anzufangen. Soifz. Die Jacke ist soo schön und zum ersten Mal im Leben hätte ich so richtig Lust. Aber ich kanns doch gar nicht richtig gut. Und ich nähe lieber und überhaupt ...
    ... ich überlege noch. Soifz. Wieviel Wolle braucht man dafür?
    Ich gucke auf jeden Fall sehr gespannt zu! LG, Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie eben im Kommentar geschrieben, würde ich in eigenen Worten euch hilfreich an die Hand nehmen. Dann ist es machbar! Das Stricken selbst ist sehr leicht, denn eigentlich nur rechte und linke Maschen.

      Meine Wolle hat knapp unter 30 Euro inklusive Versand gekostet. Das ist doch nicht viel für so ne schicke Weste!

      Löschen
  5. Ui toll! Die Farbe finde ich genial! Ich bin leider noch Strickanfänger, ich denke, das wäre etwas schwer, obwohl... Wenns nichts wird könnte ich noch wieder aufribbeln. Und rechte und linke Maschen kann ich auch fehlerfrei stricken und überhaupt ist das richtig schön. Und wenn du sogar noch englische Starthilfe gibst. hmmmmm...

    Ich finde deinen Blog übrigens ganz toll, bin allerdings eine stille Mitleserin. Wollte ich mal loswerden, wenn ich hier schon kommentiere.

    Liebste Grüße,
    Freja

    AntwortenLöschen
  6. Oh, das mit der Farbe kommt mir bekannt vor. :-) Ich habe meinen Peaks Island Hood aus der gleichen Wolle gestrickt und war erstmal sehr überrascht, als das Päckchen da war. Aber immerhin positiv überrascht. Sinnesfrid kann ich mir in der Farbe auf jeden Fall sehr gut vorstellen.
    Bei mir hat sich das Gestrickte übrigens nach dem Waschen noch um ein gutes Stück geweitet. (Ich weiß nicht, ob andere Leute ihre Maschenproben jedes Mal waschen - ich mache das normalerweise nicht immer (*tüdelü*)…)
    Viel Spaß beim Stricken, ich schaue ein bisschen zu! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Hinweis mit dem Waschen! Ich habe die Maschenprobe auch nicht gewaschen!

      Löschen
  7. Mein Kommentar ist verschwunden. Eigentlich habe ich noch das Heidijäckchen hier liegen. Aber mir gefällt das Jäckchen und die Idee gemeinsam zu stricken so gut. Ich mach mit. Die Wolle habe ich schon bestellt :)
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
  8. Mir gefaellt das jaeckchen so gut, aber bisher hab ich auch vor der englischen anleitung zurück geschreckt. Hab hisher nur einen loop und einen rock gestrickt. Stricken auf englisch, ich glaub so gut bin ich dann noch nicht.. lust haette ich schon dazu.. lg manuela

    AntwortenLöschen
  9. Auch hier, Wolle bestellt, leider kommt sie erst nächste Woche. Musterprobe hab ich gestrickt, etwas unklar ist mir, wie von oben gestrickt wird. man strickt quasi von der Knopflochleiste einmal rundherum, der Anschlag ist quasi der Halsausschnitt? Das Muster selbst ist ganz einfach.

    AntwortenLöschen
  10. Hab gerade noch 3 Parallelprojekte, bin aber schon am Planen für Frühjahr- oder Sommerjäckchen. Übrigens: www.wollengel hat gerade extra-günstige drops-aktion ...
    LG, Martina

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.