Montag, 16. Dezember 2013

Weihnachtskleid Sew Along : Beta-Version



Es ist nicht so, dass ich gar nicht weihnachtskleidsewalongen würde, nein, nein. Letztes Wochenende habe ich sogar live gebloggt und auf dem Foto erkennt ihr eine Betaversion des Weihnachtskleides.

Das Livenähbloggen endete recht spontan. Ich hatte schon länger das Gefühl, mangels ausreichenden Tageslichtes nicht mehr wirklich die rechte und die linke Stoffseite auseinanderhalten zu können, verzog mich ins Bett, um einen Mittagschlaf zu machen. Weise Entscheidung - 12 Stunden später hatte ich einen erneuten Besuch des Magen-Darm-Virus. Frisch genesen, machte ich mich letzte Woche Freitag noch einmal daran, das Kleid "mal eben schnell fertig zu stellen".  Heraus kam diese Beta-Version.

Also, das Kleid sitzt nicht schlecht. Hinten noch ein paar Abnäher rein und es ist fast gut. "Fast" allerdings, weil im Kleid an den Schultern eine interessante Falte vorgesehen ist, die in Webstoff wahrscheinlich nötig ist, um genug Platz für den Busen zu schaffen, mit dem dicken Jersey aber schlichtweg bekloppt aussieht. Das heißt, irgendwann im Laufe dieser Woche, sollte ich noch einmal Zeit finden, um nicht nur die Säume und die rückwärtigen Abnäher zu machen, sondern auch, um die Ärmel noch einmal rauszutrennen, die Schulternähte zu öffnen und zu schauen, wie das Kleid durch die Elemination dieser Falte und der dazugehörigen Menge Stoff aussieht.



Ich will jetzt nicht in das anscheinend weit verbreitete "ich habe keine Zeit und überhaupt"-Weihnachtsding einsteigen. Ich hatte sowieso überlegt, ob ich etwas dazu sage. Mir geht es einfach so, dass mir durch die Krankenstände im Hause Crafteln zur Zeit einfach 2 Wochen fehlen. Da verschieben sich schon mal die Prioritäten und es kommt ein leichtes Gefühl der Hektik auf. Grundsätzlich denke ich aber "die Welt geht nicht unter, wenn die To do Liste nicht abgearbeitet ist" und vertraue darauf, dass ich Weihnachten schon etwas anzuziehen habe und die anderen Sachen auch irgendwie fertig werden. Und wenn nicht? Egal. Es bleibt also spannend, ob ich am Finale teilnehme. Schön wäre es, aber ein Bein reiße ich mir dafür nicht aus.

Wie es bei den anderen Weihnachtskleidnäherinnen steht, findet ihr auf dem Me Made Mittwoch Blog. Ich bin jedenfalls gespannt und hoffe, dort auch mal in den nächsten Tagen zum Schauen zu
kommen.


Kommentare:

  1. Du hast Recht, nur nicht in Hektik verfallen. Dann wird das Kleid spätestens im nächsten Jahr ein Weihnachtskleid?!

    Liebe Grüße
    mei

    AntwortenLöschen
  2. Ich hoffe du schaffst es, die Farbe ist toll!
    HG,Ingeborg

    AntwortenLöschen
  3. kein Wunder, dass sich die Prioritäten verschoben haben, ich hoffe, ihr bleibt jetzt erst einmal Krankheitsfrei!
    gut, dass du dich nicht stressen lässt!

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.