Mittwoch, 30. Oktober 2013

MMM - olle Kamelle neu verliebt




Das Kleid das ich gestern trug, genäht nach einem Schnitt aus der Knip Mode 7/2012 habe ich im Juli 2012 genäht, damals auch schon mal im Blog gezeigt. Obwohl ich es von Anfang an wirklich sehr mochte, hatte ich es als "elegantes Kleid" abgespeichert und da mein Leben wenig Platz für Eleganz bietet, leider nur wenige Male getragen.




So zeigte ich das Kleid letzten Sommer im Blog und genau so hatte ich es gedanklich abgespeichert.




Doch vor ein paar Wochen wurde alles anders: Da sich in dem dunkelblau-weißem Muster auch kleine türkise Sprenkel verstecken, kombinierte ich es probeweise - wie derzeit eigentlich alles - mit den gerne getragenen Pädagoginnenschuhen. Und siehe da, es geht auch in weniger elegant und es gefällt mir. Und so, wie ich es gestern trugt, trag ich es derzeit sehr oft - wenn auch glücklicherweise nicht immer mit (selbstgenähten) Regenmantel, aber immer mit Strickjäckchen.




Und nein, der Sturm hat unser Haus nicht schief geweht - die Kamera war nur schief auf dem Stativ. Egal.

Mehr selbst gemachte Kleidung an echten Menschen - neu oder bewährt - findet ihr wie immer Mittwochs auf dem Me Made Mittwoch Blog; heute mit Frau Kirsche als Gastgeberin, die ihr Butterick 5951- Kleid im Gegensatz zu mir schon gesprengt hat fertig hat und ganz bezaubernd darin aussieht. Ich sollte wirklich an dem Schnitt dran bleiben!


Kommentare:

  1. Ich singe heute auch ein Loblied auf olle Kamellen. Neuer, anderer Kontext macht viel aus. Vielleicht liegt es aber auch ein bißchen an einer - mit dem immer gewohnheitsmäßigeren Tragen von Kleidern einhergehende- Veränderung der Selbstwahrnehmung.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein letzter Satz hallt jetzt schon ne Weile in mir nach und je länger ich darüber nachdenke, desto heftiger fange ich an zu nicken. Ja, das wird es sein, die Gewöhnung löst die alten Kategorien auf - was früher zwangsläufig elegant war, kann heute vielleicht ganz anders sein, wenn ich es für mich adaptiere und neu definiere. Spannend!

      Löschen
  2. Schon erstaunlich, wie mit den richtigen Accessoires aus elegant lässig schick werden kann. Gefällt mir sehr gut mit Strickjacke und Stiefelchen und der grüne Regenmantel ist ja eh ein Hingucker für sich.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Schon erstaunlich, was ein anderer Blickwinkel bewirken kann.

    Dasselbe Kleid, ein ganz anderer Look - aber immer noch total schön!

    Der Regenmantel ist wirklich ein Traum in quietschgrün - den finde ich immer noch wunderbar! :-)

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Der Regenmantel ist ja mal hammers!
    Was für ein Eyecatcher im Herbst.
    Herzliche Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe grün! Und deshalb finde ich den Regenmantel auch super klasse. Bringt 'n bisschen Frühlingsgefühle in graues Regenwetter.

    LG
    Barbara

    AntwortenLöschen
  6. Also der grüne Regenmantel macht das Kleid richtig flippig. Ganz toll !
    LG
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  7. Schön, dass das Kleid "raus" darf, sieht klasse aus!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. ich finde ja "das kleid für gut" wird überbewertet. wir wollen doch jeden tag schick aussehen! und das tust du liebe meike. ja! sogar im regenmantel (den ich bei dir schon so oft bewundert habe!)
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  9. Das Kleid ist aber schick! Mit dem grünen Mantel sieht dein Outfit überhaupt total peppig aus und gefällt mir sehr!
    VLG Ena

    AntwortenLöschen
  10. Sehr schick und auf keinen Fall zu elegant! Auch nicht mit den tollen roten Schuhen! Der Regenmantel ist übrigens der Knaller :-)
    Viele Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.