Donnerstag, 3. Oktober 2013

Häkeldecken-News



Hattet ihr schon gedacht, ich hätte mit der Häkeldecke aufgegeben, weil ich schon so lange nichts mehr darüber schrieb? Mitnichten! In den letzten Wochen habe ich zwar nicht mehr so viele Blümchen gehäkelt oder verbunden, das lag aber daran, dass ein "Zwischendenken" anstand. Ich hatte das Gefühl, für das Projekt Inventur machen zu müssen, insbesondere, weil bei Lanade noch bis zum 7.10 Merino-Sale ist - eine gute Gelegenheit, eventuell fehlendes Garn nachzubestellen.

Also fasste ich mir ein Herz und häkelte die zwei großen Teilstücke zu einem Ganzen zusammen. Das sind nun 297 zusammengehäkelte Hexagone (27 Reihen mal 11 Farben), die eine Größe von 85 cm x 185 cm. Das ist zwar schon eine schöne Länge, aber zum richtig reinkuscheln, ist sie noch zu schmal. 

Da ein großer Teil der Wolle in abgeschnittenen Fäden endet (solche Haufen hatte ich schon bestimmt 20 mal), ist es auch nicht wirklich leicht, den gesamt Wollbedarf zu errechnen. Wiegen bringt gar nichts. Aber egal, ich habe entschieden, dass Drops Baby Merino derzeit meine Standardwolle ist, da schadet es nichts, etwas zu bevorraten. Zur Not trägt das Kind bis zur Pubertät geringelte Pullunder. Also habe ich noch mal hellgrau, dunkelgrau und weiß nachbestellt. Von den bunten Farben braucht es ja nicht so viel. 




Und obwohl ich es überhaupt nicht mag, große Stücke häkelnderweise zu verbinden, werde ich jetzt noch einen 4-Blumen-breiten Streifen häkeln, der anschließend eingefügt wird. Das hat den Vorteil, dass ich auf der geplanten Nähnerd-Reise an diesem Stück weiterhäkeln kann, ohne zu viel mitnehmen zu müssen. 

Ich habe mir nun einen Plan gemacht, in welcher Farbreihenfolge dieser Streifen gehäkelt werden soll. D.h. ich habe jetzt auch einen genauen Plan, wie viele Blümchen ich noch von jeder Farbe brauche. Mittlerweile bin ich auch so schlau, dass ich in diesen Plan auch die halben Hexagone eingerechnet habe, so dass diese direkt angehäkelt werden können. An den andern drei Seiten der Decke habe ich dies leider außer Acht gelassen, was leider zu ein paar zu vernähenden Fäden führen wird.



Das Projekt Hexagon-Häkeldecke finde ich immer noch toll. Die Decke wird zwar ziemlich schwer und die Strickdecke fühlt sich deswegen etwas weiche, elastischer, schöner an, aber die Häkeldecke sieht toll aus und ich schätze es sehr, dass ich unterwegs immer nur ein kleines Tütchen dabei habe, um häkeln zu können. Und ich bin auch ein bißchen von mir beeindruckt, dass ich schon so weit durchgehalten habe. 

Wer auch gerne so ne Blümchendecke haben möchte: die Anleitung findet ihr bei rosa p.

Kommentare:

  1. ich find das sieht schon richtig gut aus

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  2. Toll!
    Ich hab auch gerade eine Häkeldecke fast fertig, bin schon beim Umhäkeln. Finde sie auch ziemlich schwer, aber schön.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  3. wahnsinn meike, meine hochachtung. weil ich a. weiß wie viel arbeit, und b. ich kenne die unterschiede vom original verhäkeltem garn und deinem. aber, du wirst ewige freude dran haben, und der winter kommt bestimmt. dein zeitpunkt zu beginnen war der richtige.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  4. Wow, durchs Bloghopping bin ich auf deinen Blog aufmerksam geworden und da ich momentan viele African Flower Hexagon-Teile anfertige (und noch nicht weiß ob sie ein Kissen, ein Happypotamus oder gar eine Decke werden *aus Polytierchen*) bin ich natürlich umso mehr fasziniert. Eine ganz tolle Decke!
    LG, Ela

    AntwortenLöschen
  5. Ich stand schon immer auf dem Kriegsfuss mit Häckeln. Nähen und Stricken fand ich schon immer viel einfacher.. und bei Häckeln war ständig ein Knoten im Kopf. Also besorgte ich eine Menge von Selbst-Lern-Häckeln-für-Dummis und versuchte immer wieder den hacken zu besiegen - bloß nicht aufgeben. Aber nicht half! Dafür gibt es eigentlich ganz einfache Erklärung - die in den Büchern beschriebene Häckelmodelle waren mir alle zu 70er, ich kamm mir eher wie Rollergirl darin vor und gab mir auch nicht wirklich Mühe das Handwerk zu verstehen.. Und jetzt kommst Du und zeigst diese geniale Decke??? Bereits vor paar Wochen habe ich kurz überlegt, ob ich dem ganzen doch noch eine Chance gebe.. Ich bin echt kurz davor die Anleitung rauszusuchen und loszulegen :)
    Danke fürs Zeigen!
    LG
    FvW

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Meike,
    ich bin die von heute Mittag im Stoffgeschäft. Ich hoffe, es war nicht zu merkwürdig für dich, aber ich dachte, ich sage einfach mal "Hallo".
    Viel Erfolg weiterhin mit deiner Häkeldecke, ich häkle auch gerade so an einem Mammutprojekt, knapp die Hälfte von 255 Quadraten habe ich :-)
    Viele Grüße, Goldengelchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alles gut, ich habe mich gefreut, dich kennenzulernen. Irgendwann werden wir darüber lachen, wie wir uns, Anfang des Jahrtausends, komisch benommen haben, wenn wir Internetbekanntschaften trafen.

      Deine Häkeldecke habe ich auch gesehen. Bleib dran, das wird schön! Und ich freue mich schon, dein Shirt beim MMM zu sehen!

      Löschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.