Dienstag, 29. Oktober 2013

Das unfertige blaue Kleid


Na, ihr seid doch auch neugierig und wollt sehen, was am Sonntag "Live vom Tatort" entstanden ist, oder?!

Hier ist das unfertige blaue Anlasskleid nach Butterick 5951. Ab gesehen von den Belegen ist noch was an der Passform zu tun, aber mir gefällt es schon ganz gut. Das wird! Bin aber immer noch unsicher, was ich dazu für Schuhe und Strümpfe anziehe.





Edit: neue Fotos zwei Stunden später

Nach dem Kommentar von Frau Willa.moone (danke!), durch den ich entdeckt, dass ich ein komplett anderes Kleid genäht hatte, als der Schnitt vorsah - Kräusle am Busen statt unterhalb - habe ich keine Mühen gescheut und statt Mittagspausennähen, noch mal das Kleid angezogen und die Kamera aufgebaut. Dieses Mal trage ich einen BH, der weniger convinient ist, dafür aber mördermäßig die Möpse um nen halben Meter nach oben schraubt.... und das Kleid sieht ganz anders aus.




Jetzt ist es aber bei den Falten arg viel Stoff unter der Brust, oder? Sollte das etwa meine Schnittänderung sein? Was würde passieren, wenn ich die Naht, mit der das Kräuselteil an die Mitte genäht wird wieder auftrenne und die eingefügte Länge und Weite unter der Brust wieder rausnehme?



Hinten sieht es ein bißchen eng um die Hüften aus. Die einzige Chance hinten etwas zu ändern wäre die Abnäher aufzutrennen und etwas weiter zu machen. Die Nahtzugaben sind ansonsten komplett ausgereizt. Eine weitere Option wäre es, noch Quetschunterwäsche anzuziehen. P.S. ich habe "das Gerät" unter dem Rock an, da ich ja immer noch zu faul bin, ein Futter zu nähen.

Die Stylingoption "Kuschelsocken" scheidet aber eindeutig aus.



Kommentare:

  1. Die Falten am Armloch in der Vorderansicht: Kann es sein, dass die von einem zu großen Armloch kommen? Irgendwie sieht das für mich danach aus, als würde der Ärmel zug auf das Vorderteil ausüben

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uih, vor der Armlochwissenschaft habe ich großen Respekt, sprich keine Ahnung. Was meinst du, was ich dann ändern muß? Ich dachte, den Ärmelansatz an der Schulter noch etwas enger zu nähen.

      Löschen
  2. Hallo Meike,
    den Rockteil find ich gut, aber soll die Kräuselung nicht unter der Brust sein? Ich habe mir die Schnittzeichnung und die Version von Tina noch mal angesehen und es wirkt irgendwie verschoben und an den Schultern/Ärmeln zu groß. Ich habe diesen Schnit für mich schweren Herzens ausgeschlossen, weil meine Hüfte quasi direkt unter meiner Brust beginnt und ich gar keinen Platz für die Kräuselung hätte. Kannst du das Vorderteil noch ein bisschen runterziehen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, das ist mir noch gar nicht aufgefallen, dass ich sozusagen ein komplett anderes Kleid genäht habe! Eigentlich gehört die Kräuselung unter die Brust! Doofe Schwerkraft! Ich schlupfe gleich nochmal in das Kleid und schnalle die BH-Träger enger.

      Löschen
  3. Die Farbe ist wirklich toll und der Schnitt steht dir gut. Aber du kannst die Schultern noch deutlich kürzen (oder du kräuselst die Ärmel und hast dann auch so'n spitzenmßiges 80ies-Teil, wie mein Blazer bei Julia zunächst war...). Und die Kräuselung beginnt bei mir auch unterhalb der Brust, mittig.
    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Die Kräuselung finde ich auch so super. Jedoch sehen die Schultern zu breit aus. Und was Miriam sagt, könnte auch stimmen. Eventuell Vermälerung der Schulterbreite bei gleichzeitiger Verkleinerung des Armloches.
    Der Rücken ist auch einen Tick zu breit und zu lang. Du kannst an der rückwärtigen Taillennaht vom Rückenteil, glaub ich, noch locker 2 cm weg nehmen.
    Ansonsten echt tolles Kleid. Auch ohne Änderungen schöner als ein Kaufkleid.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frau Faden verloren, du machst mir Mut! Danke!

      Wie geht "Verkleinerung des Armloches" ? Hemdsärmelig würde ich einfach die vorhandene Naht noch mal "enger" nachnähen, so dass die Schultern schmaler werden und vorne oberhalb des Busens auch. Ist das gemeint?

      Löschen
    2. Nee, das geht so nicht, da das Armloch dann noch größer wird. Du müsstest den Ärmel raustrennen und das Armloch neu zuschneiden. Dabei versuchen,
      Aber mit den neuen Fotos sieht es schon besser aus. Das Rückenteil würde ich aber immer noch kürzen.
      Witzig, das mit der Kräuselung. Mir hat es ja fast besser gefallen, als die Brust in der Kräuselung steckte. Aber dann wäre an der Stelle, wo die Brust mit BH sitzt zuviel Stoff.
      Vllt hat ja noch jemand ne Idee. Sewing Galaxy vielleicht? Die kennt sich doch mit sowas gut aus...

      Löschen
    3. Oh,da ist wohl ein halber Satz verloren gegangen. Wenn ich jetzt noch wüsste, was ich sagen wollte.

      Löschen
    4. Ärmel raustrennen und neu zuschneiden geht nicht mangels Stoff und Lust. Bin ja nicht so perfektionistisch.

      Das meinte ich mit "anderem Kleid" die andere Version mit gekräuseltem Busen hatte auch was, war aber eben ein anderes Kleid.

      Löschen
  5. Wow, was für ein Unterschied! Ich glaube, das wird richtig toll. Die Kräuselung wirkt schon so als ob weniger auch gereicht hätte, aber mich würde es wahrscheinlich nicht so sehr stören, dass ich noch mal auftrenne. Vielleicht musst du noch ein bisschen zuppeln. Die eine Seite (links von dir aus) auf dem neuen Foto sieht noch besser aus als die andere. Beim nächsten Mal dann mit weniger Kräuseln.
    Statt der Ringelsocken würde ich braune Schuhe und Accessoires wählen. Ich finde blau und braun immer sehr schön zusammen. Viel Erfolg weiterhin, ich bin sehr gespannt auf das Endergebnis!

    AntwortenLöschen
  6. Hups, was für ein Unterschied! Die Schultern sitzen jetzt sehr viel besser und können m. E. so bleiben. Sieht mir auch so aus, als könnte hinten in der Mitte vom Oberteil an der Ansatznaht zum Rock noch 2cm weg (also eine Hohlkreuzänderung). Und die Kräuselweite ist eventuell gar nicht so viel, wenn du sie anders verteilst: laut Schnittzeichnung gehen die Kräusel bis zur Rockansatznaht, und wenn ich das Foto von vorne so sehe, dann denke ich auch, dass die Kräusel dort wie vorgesehen weiter runtergehen könnten.

    Es sieht auf jeden Fall schon prima aus, wie Lotti sagte, viel besser als jedes Kaufkleid und du musst gar nicht mehr so viel ändern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist es, die Kräuselung muß tiefer gelegt werden! Ich fand das im Schnitt sowieso komisch, aber vielleicht hatte ich das auch falsch verstanden. Und die Hohlkreuzänderung ist ja eigentlich sowieso typisch für mich und an der Mittelnaht leicht zu machen. Oder meinst du Länge statt Breite?

      Löschen
  7. *hüstel* bei deiner zweiten Fotosession lässt sich eine Taille finden. Aber ich verstehe, was du mit zuviel Stoff meinst.
    Auf dem ersetn Bild hätte ich auch egsagt, dass die Schulterpartie etwas viel ist. vielleicht auch einkräueln... Auf der zweiten Variante sieht es passend aus.
    Zum Styling. "nude" wäre bestimmt sehr mädchenhaft. "rot" sehr gewagt. Vielleicht auch ein dunkles blau oder sachrz (klassisch, aber für dich vielleicht zu brav).

    Liebe Grüße,
    Pauline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das letzte sollte "schwarz" heißen

      Löschen
    2. schwarz finde ich, glaube ich, auch zu brav. Taupe ist die ähnliche brave Lösung, wenn auch einen kleinen Tick moderner.
      Aber letztlich habe ich ja gar nicht alle Farben zur Auswahl.Aber immerhin: schwarz, taube, grün, rot oder braun. Ich halte euch auf dem Laufenden :-)

      Löschen
  8. Okay, bei den neuen Fotos sieht das mit dem Armloch plötzlich besser aus. Das ist ja wirklich ein krasser Unterschied! Was Unterwäsche für einen Effekt hat... Aber in bisschen scheint es mir noch immer zu groß zu sein. Aber wenn du nicht mehr genug Stoff zum neu zuschneiden hast, es aber beim Armheben klemmt, könnte ein Zwickel Abhilfe schaffen. Guckst du hier: http://drehumdiebolzeningenieur.wordpress.com/2013/06/19/me-made-mittwoch-die-kittelschurze/
    Seitdem ich die Armlochproblematik durchschaut habe, sitzen meine Kleider deutlich bequemer, auch wenn ich noch nicht 100% durchdrungen hab, wie der Ärmel schnitttechnisch zu verändern ist.
    Ist auf jeden Fall ein schönes Kleid! Die Farbe passt sehr gut zu dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An den Zwickel erinnere ich mich, aber das Arm heben war bei diesem Kleid nicht wirklich ein Problem.

      Ich knie in Respekt vor dir, von wegen "Armlochproblematik durchschaut". Das finde ich echt kniffelig, vor Allem, weil ich nicht gut in dreidimensionalem Denken bin.

      Und ja, das ist nen Ding mit der Wäsche. Schuld ist nicht der Bossa Nova!

      Löschen
  9. ah, der schnitt hatte es mir auch angetan. ich nähe das kleid auch gerade. aus chambray von stoff und stil. es wird mein oktoberkleid (für mehr aufwand hatte ich keine zeit- ichhabe renoviert).
    da bin ich ja auf dein fertiges gespannt (haben wir doch beide auch noch blau gewählt ;)
    lg, andrea
    p.s haben die paspelknopflöcher nun geklappt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch ein schöner Stoff, den ich irgendwann mal verarbeiten werde. Ich bin sehr gespannt auf dein Kleid.

      Die Paspelknopflöcher habe ich immer noch nicht gemacht. Nicht aus Angst, sondern aus Zeitmangel bzw. Unlust.

      Löschen
  10. Ich wollte mal noch sagen, dass das auch eine tolle Farbe für Dich ist! Für "vorn" hab´ich keine richtige Idee, außer dass der BH stimmen muss. Hinten würde ich auch auf jeden Fall die Taille hochnehmen und auch ein bisschen Hohlkreuz "einarbeiten".
    Schwarz und Nude würde ich nicht dazu kobinieren, die anderen sind doch eine Option. Die Socken nur für die besonderen Abende.....
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Meike , Farbe und Schnitt passen super zu Dir . Und was so ein " Hebedings " ( Deine Formulierung des ganzen war herrlich ) doch ausmacht ;) Das Schulter - und Armproblem seh ich wie Lucy auch als gelöst an . Wahrscheinlich musst Du wegen der Anpassung im Rücken das Oberteil noch mal vom Rock trennen , richtig ? Dann könntest Du doch im gleichen Zuge auch die Kräuselung wie im Schnitt vorgesehen bis zu Taille " verlängern " , das würde glaub ich das Problem mit dem " zuviel Stoff im Kräuselbereich " lösen . Ich denke , das wird klasse ! Zur Kombination mit den Accessoires kann ich jetzt nichts sagen , weil ich finde , dass das sehr davon abhängt , wie man sich selbst grad wohlfühlt und wonach einem farbmässig ist . Hautfarbene Strümpfe würden auf jeden Fall die Eleganz des Kleides unterstützen
    liebe Grüsse und weiter gutes Gelingen Dodo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, dann also keine hautfarbenen Strümpfe, denn Eleganz ist etwas, für das ich mir noch ein paar Jahre Zeit lasse - sonst kann ich ja nicht mehr locker und leicht flapsige Formulierungen wählen. :-)

      Und ja, so mache ich das - bei Gelegenheit.

      Löschen
  12. moin, ich lese hier still und vergnügt mit. mein erster gedanke beim allerersten foto war: gleich einen kommentar schreiben im sinne von: manno, was sieht das eisch aus, kräuselungen um den busen und ein glatter einsatz/passe oder was das ist, vorn! toll.
    all die hilfreichen passformtipps sauge ich dann auf und merke sie mir hoffentlich. soweit, das umsetzen zu können, bin ich noch lange nicht. das mit der dreidimensionalität und dem um drei ecken denken und drehen (ich sag nur würfelgitter...) ist schon eine anforderung...

    chapeau! und das kleid steht dir in jeder hinsicht!

    liebe grüße birgit

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.