Dienstag, 17. September 2013

So geht's einigermaßen mit dem verflixten Lace



Ob wir wirklich dicke Freundinnen werden, das Lace Garn und ich, steht noch in den Sternen. Es fühlt sich zwar schön an, aber es ist schon verdammt dünn.

Nach dem Reinfall mit dem klassischen Lace-Tuch versuchte ich nun die Strickanleitung für den bewährten Rüschenschal. So könnten wir zusammen finden, denn es gibt genügend Strecke, die einfach kraus gestrickt wird und trotzdem noch feines Loch-Muster am Rand.





Doof ist nur, dass ich schon einen blauen Rüschenschal habe und jetzt unzählige Leute "hier" rufen werden, dass sie einen blauen Rüschenschal gebrauchen könnten. Aber ob ich so selbstlos bin mit einer Handarbeit, die nur mäßig Spaß macht?


Kommentare:

  1. gestern abend : genau das gleiche angefangen. zwar nicht aus lace, aber mohair.das ist das einzige was ich wirklich durchhalte zum stricken.
    habe aber ganz unspitzige nadeln..das macht das ganze auch eher unmotivierter..

    viel erfolg !

    lg
    stella

    AntwortenLöschen
  2. Lace stricken ist auch so gar nichts für mich ... ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm sieh' es positiv, wenn blauer Rüschenschal 1 dem Waschen zum Trocknen aufgespannt ist, dann kann blauer Rüschenschal 2 getragen werden *fg*

    Oder wenn es ein sehr kalter Winter wird trag beide zusammen, wenn es verschiedene Blautöne sind, kann das ja auch sehr gut aussehen ... :D

    LG zicki

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.