Donnerstag, 15. August 2013

Wenig los hier

Ich muß mal wieder was bloggen, damit ihr mich nicht vergesst. Ist in der Tat zur Zeit wenig los hier. Ferien, Hitze, Schwierigkeiten wieder in den Alltag hineinzukommen, wochenlang Kopfschmerzen... ich war einfach nicht in Stimmung, weder zum Nähen noch zum Bloggen. Das Ming-Vasenkleid liegt seit Wochen zugeschnitten herum, ein wenig habe ich daran genäht, war aber bisher zu faul, die Overlock hervorzuholen und umzufädeln. Das werde ich vielleicht nachher noch mal machen. In den letzten Tagen fühlte es sich so an, als wäre in Hamburg der Sommer vorbei, das machte natürlich wenig Lust auf Sommerkleid nähen. Als ich aber heute, bei lauem Lüftchen und Sonnenschein aber mal wieder den Petticoat unter dem Pünktchenkleid trug, bekam ich doch Lust, die Ming-Vasen weiter zu nähen. Außerdem liegen hier noch zwei Jerseys, die auch noch Ajaccios werden und sich zu den 5 Kollegen gesellen wollen.

22 Reihen hat die Häkeldecke jetzt, das heißt, es sind nun 242 zusammengehäkelte Blümchen. Da ich mit dünnerem Garn häkele als rosa p. bin ich bei Weitem noch nicht am Ende, sondern habe noch mal ungefähr das Gleiche vor mir. Erste Ermüdungserscheinungen machen sich bemerkbar. Als es so heiß war, habe ich zwar hin und wieder Blümchen gehäkelt, aber langsam stiegen die Zweifel hoch, ob ich das bunte Muster überhaupt mag. Sicherlich kamen die Zweifel auch von den Aussagen des Gatten, der die Decke hässlich findet und meint, dass hier nicht noch "ein Fuddel" herumliegen soll. Spaßbremse! Egal. Das Schöne an der Decke ist, dass sie ja in jedem unvollendetem Zustand benutzbar ist, weil alle Fäden verhäkelt sind und dem Sohn gefällt sie.

Letzte Woche habe ich endlich mal wieder Dinkelspelz-Nachschub bestellt und gestern mein Kopfkissen neu befüllt. Ende Mai hatte ich den ollen Spelz entsorgt und es mit dem Wasser-Kissen oder ohne Kissen versucht. Zunächst war es ok, aber dann seit dem 22. Juli diese unglaublichen Kopf- und Rückenschmerzen! Nach schrecklichem Herumleiden, kam ich endlich auf die Idee, den Dinkelspelz zu bestellen. Manchmal bin ich echt langsam! Ich habe so gut geschlafen, wie seit Wochen nicht mehr und bin zum ersten Mal seit 3 Wochen ohne Kopfschmerzen aufgewacht. Das ist ein gutes Zeichen, oder? Dann hoffe ich mal, dass mich das Dinkelspelzkissen auch die nächsten Wochen glücklich macht und ich wieder Lust zum Nähen und zum Bloggen finde.

Kommentare:

  1. Herrje, du Arme! Ich hoffe, das bleibt jetzt so! Ich habe einen Rücken- und Seitenschläferinnen-Kissen, das ich wenn möglich überall mit hin nehme. In NY habe ich es natürlich nicht und leide wie Bolle.
    Liebe Grüße!
    Juli

    AntwortenLöschen
  2. Saisonbedingte Nähunlust kenne ich nur zu gut, auch wenn ich die eher in den kalten und dunklen Monaten habe.
    Ich wünsche dir jedenfalls dass deine Kopf- und Rückenschmerzen abwesend bleiben und du bald wieder Lust aufs Nähen hast. :)

    AntwortenLöschen
  3. Unverschämt dein Gatte, wenn ich das mal so sagen darf. Die hübsche Decke als Fuddel zu bezeichnen. Damit ist mal klar, dass das große Sofa nun als Revier für Mutter und Sohn gekennzeichnet ist.
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, alles, was nicht von Apple designt ist oder zumindest nen Kabel hat, ist "nen Fuddle" in seinen Augen. Ich versuche, die Kommentare zu ignorieren.

      Löschen
  4. Wir leidenden geek-Frauen, gell? Immerhin verdreht er nur die Augen und lässt die Decke nicht heimlich verschwinden, das ist doch auch schon mal was...
    Geht es dem Kopf noch gut? Ich hoffe doch und drücke die Daumen (total uneigennützig), dass es so bleibt und die Nählust bald zurückkommt!
    Besten Gruß
    Cati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seufz, ob die jemals zurück kommt? Irgendwie ist sowas von die Luft raus. Ich kann mich kaum aufraffen, an dem Ming-Vasen-Kleid weiter zu machen. Vielleicht brauche ich ein Motivations-Ajaccio..... Seufz.

      Löschen
  5. Huhu meike, bin zwar etwas sehr spät, weil ich kaum noch in den blogs gelesen habe (urlaub) - aber so als Tipp: wir hatten früher auch Dinkelspelz und sind inzwischen auf Hirse umgestiegen (raschelt weniger und ist feinkörniger). Himmlisch!!
    Ich habe zwar immer wieder mal Kopfschmerzen (wohl eher hormonell bedingt), aber nie mehr solche Nackenprobleme wie früher.
    Vielleicht wäre das noch eine Möglichkeit, wenn der Dinkel durch ist.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.