Montag, 6. Mai 2013

Blümchen-Monat-Mai-13: das erste Treffen



Herzlich willkommen zur ersten Blümchen-Gala 2013!

Blümchendrucke sind für mich und manch andere Näherin ein schwieriges Feld. Obwohl oder gerade, weil es eine reichliche Auswahl an Blumen und Blümchenstoffen gibt, ist es gar nicht so einfach zu entscheiden, was damit genäht werden könnte. Selbst wenn ein konkretes Projekt vor dem inneren Auge entsteht, bin ich immer noch unsicher, ob es mir  steht und zu meinem Leben passt.

Ob frau ein Kleidungsstück liebt oder nicht, hängt ganz stark damit zusammen, ob das Kleidungsstück nicht nur bequem und gut geschnitten ist, sondern ob es auch die Bedürfnisse des "Kopfkleiderschranks" befriedigt und zu den verschiedenen Rollen des täglichen Lebens passt. Selbstbild und Fremdbild sind nicht immer stimmig und bei jedem selbstgemachtem Kleidungsstück stellt sich die Frage erneut, wieviel von den Träumen vewirklicht werden soll, um vielleicht mal etwas ganz Neues zu wagen.

Im normalen Leben, außerhalb der Näh-Bloggerinnenwelt, bekommen wir oft zu wenig Feedback darüber, wie unsere Kleidung wahrgenommen wird, weil Kleidung oft als etwas ganz Selbstverständliches gesehen wird, auf das die Tragende keinen oder nur wenig Einfluß hat. Weil wir aber nähen, wissen wir, wie groß unser Einfluß tatsächlich ist. Theoretisch können wir alles nähen und alles tragen was wir wollen. Aus dieser Vielfalt an Möglichkeiten entsteht hin und wieder Unsicherheit; denn nicht alles, was möglich ist, tut uns vielleicht gut und nicht alles was wir erträumt haben, kann 1:1 umgesetz werden. Was wir also brauchen, um selbstbewußt und glücklich mit unseren selbstgemachten Klamotten durch die Welt zu gehen, ist differenziertes, wohlwollendes Feedback. Der Blümchen-Monat möchte Gelegenheit dazu bieten.



Meine Theorie ist, dass Blümchen gerade auch deshalb ein so einladendes Thema sind, weil Blümchen ganz viel mit Weiblichkeit, bzw. dem Bild davon, wie eine Frau scheinbar zu sein hat, zu tun haben. Ich wählte bewußt das ironisierte Wort "Blümchen" statt Blumen, um dazu einzuladen, mit Ungewohntem zu spielen. Für ganz unterschiedliche Frauen (und vielleicht auch teilnehmende Männer?) können die unterschiedlichsten Blumen oder Blümchenstoffe, eine ganz bestimmte Herausforderung sein.

Wir sind, gerade als Me-Made-Kleidungs-Näherinnen, dazu in der Lage, unser eigenes Bild von Weiblichkeit, jenseits von Moden und Trends, zu konstruieren. Aber dazu gehört Mut! Es ist erstaunlich, welche oft nicht hinterfragten Festschreibungen und Konnotationen es zu bestimmten Farben und Mustern gibt. Die Frage ist, wie sehr lassen wir uns von diesen Glaubenssätzen leitenP Was macht das mit uns, wenn wir diese Annahmen außer Kraft setzen und einfach das machen, was wir wollen? Dürfen wir die Frau sein, die wir sein wollen? Was macht das mit uns, wenn wir Frau-sein ganz anders interpretieren, als das möglicherweise der Rest der Welt tut? Und was passiert, wenn wir es heute so tun und morgen ganz anders?



Vielleicht ist es aber auch so, dass Blümchen euch, im Gegensatz zu mir, gar nicht schwierig vorkommen, sondern euch einfach gefallen. Ihr findet Blümchen reizend, könnt beim Stoffkauf nicht widerstehen, näht ein entzückendes Kleidungsstück daraus und macht uns manchmal zu verkopften Frauen Mut, es auch einmal mit Blümchen zu versuchen. Wunderbar! So soll es auch sein. Das Zeigen selbstgemachter Kleidung soll auch Ansporn, Inspiration sein und Mut machen.

Ich bin gespannt, wie es euch mit euren Blümchen geht. Mein Blümchenkleid trage ich heute zum ersten Mal, nachdem ich es von "untragbar schrecklich" in "gar nicht so übel" umgearbeitet habe. Nachdem das jetzt die dritte Version Kleid ist, die ich mit diesem Blümchenstoff genäht habe, habe ich zumindest gelernt, dass Stoff und Schnitt zusammen passen müssen und das das nicht immer so leicht ist, wie frau vermutet. Das Kleid, so wie es ist, fühlt sich nun gut an - ich bin gespannt, ob ich am Ende des Tages es immer noch so "tussig" finde, wie vermutete. Wie es mir im Laufe des Tages damit geht, das erzähle ich euch dann heute abend in meinem MMMay13-Post.

Jetzt seid erst einmal ihr dran:



Spielregeln

Es geht um:

  • Gedanken und Überlegungen zum Muster an sich, zum eigenem Stil und dem eigenen Verhältnis zu Blümchen, zu der gefühlten Passung zwischen Person und Muster. Was haben Blümchen mit unserem "Kopfkleiderschrank" zu tun. Gibt es einen Grund, wieso manche Blümchen kaufen - aber nicht nähen oder tragen?
  • "alte" Blümchen-Näh-Werke - Kleidungsstücke für Erwachsene - ob geliebt oder ungeliebt und wenn ja, warum
  • und natürlich möchte ich alle euren, neuen, vom Blümchen-Monat-Mai inspirierten Kleider, Röcke, Hosen, Jacken, Mäntel etc. sehen.

Bitte beachtet die Einschränkung, dass ich Links zum Thema "Kleidung mit Blümchen für Erwachsene" sammele. Ich glaube, sowohl Kinderkleidung als auch Wohndeko oder sind ein anderes Thema. Sicherlich auch interessant - aber an anderer Stelle. Accessoires sind ein Grenzbereich und sind für diejenigen, die vielleicht noch mit Blümchen ein wenig fremdeln, ein guter Einstieg.

Außerdem möchte ich, dass der Blümchen-Monat-Mai eine Aktion ist, die versucht, den Dingen auf den Grund zu gehen und keine Plattform um Dinge vorzustellen, die ihr verkaufen wollt. Alles was nicht, diesen Vorgaben entspricht, wird kommentarlos gelöscht.

Kommentare:

  1. Ich sehe, Du trägst die Blumemvichy! Gefällt mir sehr gut an Dir. Bei der Original-Vichy stört mich der recht weite Halsausschnitt, so wie Du ihn vekleinert hat finde ich sie sehr gelungen. Ich finde Deinen Stoff übrigens sehr passend zu dem Schnitt und er steht Dir sehr gut. Danke für die Neuauflage des Blümchenmonats, Deine Motto-Monate im vergangenen Jahr haben mir viel Spaß gemacht.
    LG, Mirabell

    AntwortenLöschen
  2. PS: Gibt es ein Link-Tool zur Aktion? Ansonsten verlinke ich mich jetzt mit meinem Kommentar:
    http://mirabellsschoenedinge.wordpress.com/2013/05/06/1275/
    Hier ist mein Beitrag zum Blümchenmonat Mai

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Meike,

    ich verlinke mich mangels Link-Tool auch einfach in den Kommentaren
    http://naehfreundin.wordpress.com/2013/05/06/blumchen-monat-mai-2013
    und würde mich sehr über Hilfe und Hinweise freuen, denn mir gefälllt zwar der geblümte SToff, den ich endlich vernäht habe, aber das Ding sitzt wie ein Sack!

    Grüße,
    naehfreundin

    AntwortenLöschen
  4. Vergessen: Ich finde dein umgearbeitetes Vichy überhaupt nicht "tussig"!
    Allerdings wirkst du darin etwas blasser als sonst und nicht so strahlend - aber vielelicht liegt das auch einfach nur am Photo.

    Nochmal Grüße,
    naehfreundin

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Meike, Ich finde das Kleid nicht tussig, es sieht super aus und steht dir echt wahnsinnig gut!!! ich verlinke mich auch hier im kommentar mit http://bella-manella.blogspot.co.at/2013/05/blumchenmonat-mai-1.html lg manuela

    AntwortenLöschen
  6. Ich schließe mich den anderen an, mir gefällt dein umgearbeitetes Vichy auch sehr gut.
    Meinen Beitrag zum Blümchenmonat findet sich in meinem Blog - www.sujuti.blogspot.de
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  7. So, das Linktool ist nun drin. Keine Ahnung, wieso das verschwunden war. Ich trage euch da jetzt der Einfacheit halber ein. Danke fürs Bescheid geben!

    AntwortenLöschen
  8. Huch, Entschuldigung, jetzt habe ich mich aus Versehen ein zweites Mal verlinkt.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Hab die zweite Verlinkung wieder gelöscht.
    LG

    AntwortenLöschen
  10. Ich freue mich sehr über die Neuauflage des Blümchenmonats!
    Dein umgearbeites Blümchenkleid finde ich noch schöner als die erste Version. Du hast Recht, der jetzige Schnitt passt einfach besser zum Stoff!

    AntwortenLöschen
  11. liebe meike angeregt durch das blümchenthema lasten meine nicht vernähten stoffe mit blümchen auf meiner seele.
    darf ich jetzt ganz intim fragen
    was tue ich denn bei den schnitten, die mir an dir so gefallen
    wie vichy oder acchio wenn ich oberweite 119/109/108 ;O)
    BENÖTIGE???
    HILF MIR AUF DIE SPRÜNGE1
    ich bedank mich für die auflösung der kopfblockade
    danke
    karola bloglos
    ps ich liebe blümchen seh darin aber meist wie meinengrossmutter aus ;o)
    kj12357@gmail.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun gut, auf die Sprünge helfen zu später Stunde:

      Hier findest du die Maßtabelle von Schnittquelle
      http://www.schnittquelle.de/schnittmuster_schnitte_masstabellen.php?GID=mass

      Ich würde nach der OW schauen, die größte Größe nehmen (mache ich auch) und dann die Taille etwas begradigen. Wenn du den sehr engen Schnitt Vichy nähst, dann würde ich im Bruch noch ein kleines bißchen zugeben (das macht am Hals keine Probleme, denn da wird sowieso mit dem Band zusammen gezogen.) Ajaccio würde ich einfach so nähen, wie es ist, das passt schon. Ein gute Tipp ist es immer, bei Schnittquelle anzurufen und dort nachzufragen. Die beißen nicht!

      Berichte mal, ob es hinhaut!

      Löschen
  12. Gut siehst Du aus in Deinen " bearbeiteten " Blümchen . Kein bischen tussig , sondern ganz strahlende Meike !
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
  13. Erst einmal vielen Dank für diese Aktion, denn ich bin bekennender Blümchenvernäher. Dieses "Verspielte" ist sozusagen mein Markenzeichen. Und das Verrückte daran ist, je älter ich werde, umso sicherer werde ich im Umgang mit Blumen. Ich bin jetzt mutiger als noch vor 20 Jahren.

    Mich würde interessieren, was du unter "tussig" verstehst? Dein Kleid finde ich nämlich keinesfalls tussimäßig.

    LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. tussig?

      Du stellst Fragen?!

      Also das tussig kommt bestimmt von der Farbe pink. Obwohl ich pinke Schuhe besitze und auch ein pinkes T-Shirt, fremdele ich oft mit der Farbe. Ich finde sie hübsch, aber nicht wirklich meins. Ich kann es nicht gut in Worte fassen, aber deutlich ist vielleicht, dass ich keine Tussi sein mag.

      Reicht das als Antwort? Ist schwierig!

      Ich habe dafür einen Gegenfrage. Was bedeutet dein Name unter dem du bloggst? Ich denke jedes Mal, hier kommentiert ein Mann!

      Löschen
  14. Schön, dass es den Blümchen-Monat wieder gibt, Danke fürs Organisieren!
    Dass ich - bestimmte - Blümchen mag, weiß ich, finde aber an Deinem Text oben den Punkt, dass die Möglichkeit, theoretisch fast alles nähen zu können (wenn man die Technik beherrscht), Entscheidungen schwer macht oder Unsicherheit hervorruft, sehr interessant! Bezieht sich natürlich nicht nur auf Blumen...
    Dein Kleid finde ich übrigens gar nicht tussihaft, eher "sommerlich-festlich". Steht Dir gut! :-)
    LG, Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dem letzten Satz muß ich zustimmen, aber leider werde ich äußerst selten zu stilvollen Gartenpartys eingeladen. Sollte das aber diesen Sommer der Fall sein, bin ich gut gerüstet :-)

      Löschen
  15. Hallo Meike!
    Die Änderung des Kleides hat sich gelohnt. Der Schnitt steht Dir hervorragend, und der Stoff passt sehr gut zu Dir. Er lässt Dich richtig strahlen.
    Vielen Dank für die Organisation des Blümchen-Monats.
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Meike,
    mir gefällt das Kleid auch sehr gut an dir. Schön daß es wieder einen Mottomonat bei dir gibt !
    liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  17. Auch wenn der Mai für mich wahrscheinlich doch eher ein Stress-Monat wird, muss ich beim Thema Blümchen einfach mitmachen!
    Danke fürs Organisieren!
    Dein Kleid ist toll, sehr leuchtende Farben, aber mir gefallen alle deine Vichys, auch ohne Blümchen!
    Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  18. Also ich finde Den Stoff mit dem neuen Schnitt wesentlich besser und kann mir das Ganze nun gut mit weißem Sonnenhut, Schuhen und Handtasche auf einer Strandpromenade in einem Kurort oder unter Palmen vorstellen. Aber ich vermute das ist ganau das was Du mit tussig meinst. Den Mut muss man auch erstmal haben.

    Aber ehrlich ich finde es gar nicht schlecht und so ohne Alles auch für ein Sommerfest in der kirche oder Sonnige Tage beim Stadtbummel geeignet.

    Beste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach, meine Bewunderung für dich, Herr Charming, schlägt plötzlich in Verehrung um. Danke für den wunderbaren Kommentar, der meine schlechte Laune heute (hänge 100 Stunden hinter meiner To do Liste her, heute) beträchtlich aufheiterte!

      Löschen
  19. Wunderbar frisch finde ich das Kleid., obwohl doch viele dunkle Farben drin sind. Pink rockt nunmal, auch als Blume. Ich denke Dein Kleid hat die perfekte Länge und das unterstreicht den frischen schwungvollen Eindruck. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  20. Erstmal Danke, dass du nochmal einen Blümchenmonat organisierst. Letztes Jahr war ich begeistert von der Idee, bin aber nicht wirklich dazu gekommen mal organisiert nachzudenken oder meine Blümchen-Projekte umzusetzen.
    Aber diesmal!

    Zu deinem Kleid: Ich finde es steht dir sehr, der Schnitt passt gut zu dir und mit dem Muster ist es stimmig. Aber ich verstehe warum du mit dem Stoff/Kleid fremdelst, er ist schon etwas "laut"! Aber nur Mut, du kannst das durchaus tragen!

    Liebe Grüße von Marinellas World

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.