Sonntag, 13. Januar 2013

Links, rechts, gähn



Schon blöd, dass ich mich jetzt für ein Pullover-Modell entschieden habe, dass so viel Bündchen hat. Links-rechts - ich finde es furchtbar. Furchtbar langweilig ist das. Mein absolutes Anti-Muster.

Ich kann es gar nicht erklären, was ich daran so furchtbar finde. Meine Hypothese: weil ständig der Faden vor und hinter die Nadel gewechselt wird, dauert es so lange und ich komme nicht voran. Könnte sein, dass es daran liegt. Und dann sieht mein Rückenteil auch noch so bekloppt aus, wenn es einfach so auf dem Bett liegt. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass daraus trotzdem noch mal ein Pullover wird, der wie ein Pullover aussieht, denn ich möchte auch gerne mal so nen schönen Pulli haben, wie Catherine.




Allerdings stricke ich nicht nach der gleichen Anleitung. Ich hatte die blaue Wolle ausgesucht und erstmal ein langes Bündchen gestrickt. Dann suchte ich in meinem stinkenden, weil wirklich aus den 30ern stammendem Buch Schachenmayrs Buch der Handarbeiten nach einem altem Muster, das einfach zu stricken ist. Da mich das Muster etwas an "Alte-Herren-Weste" erinnert, beschloss ich, dass der Pullover irgendwie weiblicher werden müsste - was lag also näher, als bei Catherines Jahresrückblick begeistert aufzuseufzen, den oberen Teil des Rückenteiles wieder aufzuribbeln und brav rechts-links zu stricken.

AAAABer was zieht frau darunter an - besonders, wenn ich keine Wolle auf der Haut mag. Ich fürchte, da muß ich noch ein paar Chinashirts nähen für unten drunter. Und mindestens einen passenden Rock. Hachjaaa, wenn ich davon träume, wirds beim Stricken nicht ganz so langweilig.

Gestern abend strickte ich übrigens bei dem Film über Margaret Thatcher http://www.eisernelady-derfilm.de/mit der wunderbaren Meryl Streep. Am meisten hat mich die Szene beeindruckt, in der der begehbare Kleiderschrank von Frau Thatcher im Hintergrund zu sehen war: unzählige blaue Kleider und Kostüme in allen Blau-Schattierungen. Obwohl mein Pullover eher einem früheren Jahrzehnt zugerechnet werden könnte, wird er wohl auf ewig der Eiserne-Lady-Pulli genannt werden. Schade, dass ich in den weiten des WWW kein Bild dazu gefunden habe!

Kommentare:

  1. Ich kann dich verstehen, ich mag Bündchen stricken auch nicht. Und wenn ich drüber nachdenke ist glatt rechts auch doof. Aber am Ende lohnt es sich, also durchhalten.

    Lg Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Meike,

    der gezeigte Pullover ist wirklich sehr schön, wie sieht denn nun Dein Muster aus?

    herzliche Grüße
    Judika

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.