Dienstag, 11. Dezember 2012

Irgendwie gemein


Bildquelle: Drops

Irgendwie gemein. Da fange ich was an, um mich von der anstrengenden Strick-Geschenke-Produktion häkelnderweise auszuruhen und "endlich" mal wieder etwas für mich zu machen. Tu mich erst schwer mit dem Muster in Worten, finde dann das Bildchen und plötzlich alles ganz leicht, erfreue mich an der Weichheit des Garnes (Alpaca-Silk ist immer noch im Angebot!) und stelle dann fest, dass das Ding, was ich gerade mache, ganz laut und deutlich einen von mir abweichenden Namen sagt und also ein Geschenk werden will. Irgendwie gemein. Aber es fühlt sich so plausibel an, dass ich wohl nicht anders kann.

Kommentare:

  1. Da kann sich ja jemand freuen.
    Ist doch auch schön, wenn auch wirklich irgendwie gemein!
    (-:
    Katti Rocksaum

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Genau an diesem Teilchen häkel ich schon seit Juni!!!
    Ich bin inzwischen an der ersten Reihe der Rüsche angekommen und es stagniert nun wieder sehr.
    Ich hoffe auf ruhige Weihnachtsfeiertage.....
    Ich hätte so gerne das Häkel-Gedulds-Gen....... :-)
    Viel Spaß dabei!!
    GLG
    Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh, und ich dachte gerade "hach, das geht aber schön schnell". Aber natürlich bin ich noch bei den kurzen Reihen. Elisa hat das Tuch ohne Rünsche gemacht, was auch sehr gut aussieht. Ich überlege noch, ob mit oder ohne.

      Löschen
  4. Bestimmt flüstert es "Frau Kirsche", ne? (Lass mich noch zwei Minuten träumen, bitte)

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.