Sonntag, 25. November 2012

Weihnachtskleid-Sew-Along Teil1: Motivation und Linksammlung



25.11.2012 
Weihnachtskleid-Sew-Along 2012 Teil 1: Motivation und Link-Sammlung
Was mag ich anziehen, lieber ein Kleid oder ein schickes Hosenoutfit? / Wo kriege ich den Schnitt her? / Wer hat eine Idee für einen tollen Blusenstoff? / Ich weiss schon was ich nähe und zwar das hier. / Kennt jemand einen Schnitt für so etwas? / Ich habe einen tollen Schnitt gesehen, den muss ich Euch unbedingt zeigen. / Ich weiss noch garnicht was ich nähen soll.

Ich freu mich wirklich sehr auf das Finale *g*. Und aufs Nähen? Und aufs along sewen? Auch, natürlich! Ich bin ja wirklich kein Weihnachtsfan und Wohnung schmücken und so, aber so freue ich mich auch auf Weihnachten und schmücke das, was am wichtigsten ist: mich! Sehr gut. Vielen Dank für die Initiative und die Organisation des Sew Along, Katharina!

Oben stehen die diesjährigen Fragen. Ich beginne zumindest systematisch:

1. Was mag ich anziehen?
Definitiv ein Kleid. Hosen? Was war das noch mal? Aus winterdickem Jersey soll es sein. Bei uns gehts Weihnachten nicht so förmlich zu, aber essen gibts genug. Da ist Jersey einfach bewährt.

2. Wo bekomme ich den Schnitt her. 
Das ist nicht so schwierig, denn entweder nähe ich diesen Schnitt aus der Knip Mode 7/2012 noch mal.


Oder aber ich wage mich daran, den Stokx-Schnitt siehe Skizze (kein Link, weil unverkäuflich) zu vergrößern. Das wäre ein schlichtes Kleid mit Kragen und elegantem Ausschnitt.




Die Skizze ist natürlich total mies. Ich kann überhaupt nicht zeichnen und überhaupt sieht man überhaupt nicht, wie edel, raffiniert und wunderbar das Kleid war, dass ich im Laden gesehen habe; das Kleid, das mich drei Nächte in meinen Träumen verfolgte.... Aber egal, ihr müsst mir das einfach glauben, dass das Kleid ne Chance wert ist.

Natürlich wird das Kleid mit dem Kragen etwas aufwendiger, weil ich eben erstmal an den Schnitt ran muß. Auch wenn es ein schlichter Schnitt ist, habe ich da Respekt vor. Eigentlich ist es ne Art Grundschnitt mit einem nach oben verlegten Abnäher. Aber so einfach stelle ich mir das Ablegerverlegen und zu Beurteilen, ob den nun genügend Platz für die Brüste ist, nicht vor. Dieses 3-D-Denken ist nicht gerade meine Stärke. Gut, dass ich das Knip-Kleid sozusagen als Notfallplan habe.

Aber definitiv wird es ein Jersey-Kleid werden. Das ist zwar nicht ganz so schick, wie ein Kleid aus edlem Stoff mit rüschelndem Unterrock, aber für mein Leben zweckmäßig. Es soll sich an Weihnachten eignen, um mit dem Sohn auf dem Boden die Geschenke auszupacken und soll anschließend ein schickes Alltagskleid bzw. Bürokleid werden.

Ich habe drei Stoffe zur Auswahl die definitiv in den nächsten Wochen als Winter-Kleider vernäht werden sollen.

  • einen günstigen schwarzen "Romanitjersey". Nicht wirklich elastisch. Fällt aber ganz schön, schön schwer.
  • einen edlen dunkelblauen "Romanitjersey"
  • der gemusterte Jacquard-Jersey von Stoff und Stil, bei dem ich schon mal fragte, was ich aus dem zaubern könnte



Tüdelchen um den Romanitjersey, weil ich ehrlich gesagt immer noch keine Ahnung habe, was das wirklich ist. Es ist wohl ein Strickstoff mit Viskose + Polysomething + Elasthan und meine beiden Uni-Kandidaten sind irgendwie so etwas. Ich frage mich allerdings, ob sie sich wirklich ähnlich benehmen, wie ein Sommerjersey. Ganz so dehnbar sind sie jedenfalls nicht. Das wird spannend!

Jetzt komme ich mir vor wie ne Hütchenspielerin. Mein liebster Stoff von den 3en ist der Dunkelblaue. Beide Schnitte würde ich gerne machen. Der Plan wäre gut, zwei Stoffe zu nehmen, um den Schnitt, der vergrößert werden muß erstmal zu testen. D.h. Weihnachtskleid aus dem Blauen und einer der beiden anderen für das Probekleid. Aber welchen? Der vorläufige Plan war, den Schwarzen als Probekleid zu nähen, doch ich denke, der Gemusterte funktioniert nicht für den Knip-Schnitt. Also bliebe den gemusterten als Probekleid und den schwarzen assymmetrisch? Ich glaube, ich gehe noch ne Runde Hütchen bzw. "Bäumchen wechsel dich" spielen.

Falls ich totalen Frust bekomme und auf einmal etwas ganz anderes machen will, hätte ich noch zwei Alternativen.

  • Ich habe hier noch einen grauen Viscose-Walk, der weicher und dünner ist, als der Walk vom roten Kleid. Ob ich daraus also noch mal Schnittquelle Texel-Kleid mache, ist fraglich. Aber was dann?
  • Ich habe hier noch den neuen Vogue-Schnitt 8667. Ich zweifele aber, ob der graue, dünne, fließende Viscose-Walk dafür geeignet sein könnte. Oder aber einer der oben genannten Jerseys? 
Es ist gar nicht so einfach, sich zu entscheiden - aber genau diese Phase liebe ich bei Sew-Alongs und bin schon verdammt gespannt, was ihr euch ausgedacht habt.

Wer sonst noch so die Qual der Wahl genießt, findet ihr hier!

edit:
Mich hat die Sew-Along-Krankheit schon voll erwischt. Nachdem ich bei Frau Wiebke und Frau Katrin Dodos Kleid entdeckt habe, hat es sich wie von selbst bei Burda bestellt, obwohl es mir viel zu klein ist. Aber Dodo sah so toll aus und wenn Wiebke und Katrin es auch noch nähen..... Böser Link zum 1,99 Euro download :-) Das wird aber wohl eher ein Projekt für 2013. Wie wäre es, wenn wir dafür eine "Schnitt-Vergrößerungs-Gruppe" gründen?

Kommentare:

  1. Oh, die Sew along Krankheit hat nicht nur dich erwischt, liebe Meike! Ich habe nach dem stöbern auf den Blogs schon mindestens 3 neue Schnitte gefunden, die unbedingt auf meine Nähliste müssen.

    Dunkelblau wäre vonden genannten Alternativen auch mein Favorit für das Weihnachtskleid. Ich finde dunkelblau sehr elegant und immer eine gute Alternative zum "kleinen Schwarzen". Das sollte dann auch bei beiden Modellen gut funktionieren.

    LG,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Das Burdakleid 118A:
    Hier habe ich schon mal erklärt wie ich diesen Schnitt vergrößert habe. In den Kommentaren gibt es weitere hilfreiche Hinweise. Es ist einfacher als gedacht.
    Gruss Mema

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Link verpasst. Hier ist er: http://vonmema.blogspot.de/2012/11/burdakleid-118a-102012-geht-auch-in.html

      Löschen
    2. Das habe ich natürlich schon gewußt, liebe Mema. Trotzdem vielen Dank für den Link.

      Löschen
  3. Also mir gefällt ja der Stoff und Stil Stoff! Ha, und der Burdaschnitt. Ist mir aber leider auch zu klein. Ich geh jetzt mal bei dem link luschern und dann werde ich wohl auch bestellen. Seufz! Wie wenn ich hier keinen Schnitt liegen hätte.....

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe mich auch gerade für Burda118A entschieden...Das Kleid ist einfach zu schön!
    Auf das Stox-Kleid wäre ich sehr gespannt. Gerade "einfache" Schnitte erfordern doch viel Raffinesse in der Schnittführung für den Wow-Effekt.

    Viele Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  5. Sieht der Jacquard-Jersey auf die Kleidermenge nicht aus wie eine Schlangenhaut? Vielleicht habe ich da aber auch ein falsches Kopfkino..

    AntwortenLöschen
  6. Ach, ich bin schon soooo gespannt! Und bin für das Vogue 8667 (weil ich das selber soooo schön finde und gerne "in echt" sehen würde) und denke, dass ein schwerer Romanitjersey da nicht die schlechteste Wahl wäre. Oder bin ich da zu neunähigblauäugig?

    Besten Gruß
    Cati bald im Weihnachtsknipkleid-to-be

    AntwortenLöschen
  7. *lach* ich habe eben auch bei Burda zugeschlagen, aber eigentlich will ich nicht mitnähen... eigentlich... *hmpf*

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  8. ja, also diesen gedanken habe ich bei einem weihnachtskleid auch immer - man sollte sich doch damit auf den boden setzen könnten. bequem. und doch schick. hach, das ist schon schwer...

    schweren jersey finde ich grundsätzlich eine gute idee.
    aber gemustert? mmh.... ich weiß nicht. aber vernäht dann sicher auch sehr schön.

    lg
    halitha

    AntwortenLöschen
  9. Schlichte Schlangenhaut mit Kragen??? Mich überfordern deine vielen Möglichkeiten gerade und ich bin froh, dass du für dich schon weiter gekommen bist.
    Denn der Burdaschnitt ist bestimmt toll. Ich kann mir dich darin total gut vorstellen.
    Wir können dann ne Gruppe in der Gruppe aufmachen...hihi
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  10. Das liest sich wunderbar, ich hab aber keine Ahnung was ich Dir raten soll. Romanit scheint ja wirklich ein Zauberstoff zu sein, warum hab ich noch nie welchen vernäht??
    Ich lese grade, daß Du den Dod-Schnitt für sensationelle 1,99 gedownloaded hast? Ich habe ja die Sale-Krankheit und muss jetzt sofort zuschlagen!! Danke für den Tipp!!
    LG, Katharina

    AntwortenLöschen
  11. liebe Meike, ich habe ein Stokx-Kleid, das gewisse Ähnlichkeiten mit deiner Zeichnung und Beschreibung hat. Abnäher oben. Ausschnitt mit Kragen wie gemalt. Vielleicht kann ich dir ja behilflich sein?
    lieben Gruß, Friederike

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.