Freitag, 19. Oktober 2012

Cap Craft Along Teil 2



Völlig außer Plan mäßig, kümmere ich mich heute mal um diesen "Mützen-Along", also diese gemeinschaftliche Kopfbedeckungs-Anfertigungs-Aktion, initiert von Miss Margarite. Gestern habe ich mich mal dazu aufgerafft aus dem vorhandenen Garn, doppelt gestrickt, eine halbe Maschenprobe zu stricken. Nach zwei Versuchen hatte ich die richtige Nadelstärke gefunden. Jetzt habe ich mal nach Anleitungen gesucht, um das Projekt mal etwas konkreter werden zu lassen.


Bild und Anleitung von Drops.


Diese hier, gefällt mir am Besten, aber die Maschenprobe stimmt nicht. Trotzdem probieren?



Bild und Anleitung von Drops

Bei dieser hier stimmt die Maschenprobe recht gut überein, aber das Drops-Foto ist ziemlich doof. Die Fotos bei Ravelry sind besser. Aber sie scheint mir etwas aufwendiger zu sein, wegen des Zopfmusters.


Bild und Anleitung von Drops

Dann hätte ich noch diese in der Auswahl. Sie gefällt mir ganz gut, weil bestimmt schnell gestrickt. Es scheint mir aber keine richtige Baskenmütze zu sein und ich könnte mir vorstellen, dass ich damit bekloppt aussehe.



Bild und Anleitung von Drops.

Diese war ja schon in der engeren Wahl. Die Maschenprobe stimmt auch nicht, ist aber etwas näher dran, als bei dem Modell oben.



Bild und Anleitung von Drops

Dann habe ich noch diese gefunden, aber die Befürchtung, dass sie etwas oma-mäßig werden könnte.

Ihr seht, ich hinke wie verrückt dem Zeitplan hinterher, denn so etwas hätte ich schon vor zwei Wochen posten können. Allerdings nehme ich das Projekt "Mütze stricken" auch nicht sonderlich ernst, weil ich davon ausgehe, dass eine Mütze schnell gestrickt ist. Arrogante Tante. Allerdings ist das Stricken nicht so das Problem, schwierigier ist es, sich für ein Modell zu entscheiden und dann eine passende Mütze zu stricken!

Ich glaube, ich fange mal mit der ersten an und dann sehe ich weiter. Oder doch die Dritte? Schwierig, schwierig. Lasst euch überraschen.

Achso, wie lautetete noch mal die Wochenaufgabe?

Etappe 2: Meine Wahl
Welches Modell wird mein Cap 2012?


  • gewählte Technik, Material und Farbe 
  • Nach einer Anleitung oder Freestyle?
  • Ist mein Modell ein Selbstgänger oder erwarte ich Stolpersteine?
  • Welche Fragen möchte ich klären, bevor ich loslege?


Ach egal, ich lege einfach los. Material habe ich vom Frühlingsjäckchen übrig, passende Nadel gefunden, Anleitung wird sich schon noch rausstellen.... ich lege einfach irgendwann los.


Kommentare:

  1. Ich falle gleich hintenüber vor Ehrfurcht, dass es überhaupt Menschen gibt, die über die erste Reihe hinaus stricken können. Spätestens dann sind meine Maschen nämlich immer so eng gewesen, dass die Nadel nicht mehr durchpasste, was der Zweitmasche dezent im Weg stand.... Fragt nicht nach dem Ergebnis des Webens im Kindergarten...
    Ich bin gespannt wie es weitergeht, behalte aber meinen Senf schön für mich. Dann kann ich hinterher auch nichts schuld sein ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann überleg, dir, was du stricken willst, kauf die Wolle und ne Nadel und schick mir ein Knäul + Nadel und die gewünscht Anzahl an Maschen zu. Ich stricke dir die ersten beiden Reihen - danach wirds leichter - und du machst das Ding fertig.

      Löschen
  2. Habe heute einfach mal in deinen Labels rumgeklickt und dabei dieses KnitAlong angeschaut, 2013 habe ich eine Mütze mit Handschuhe gestrickt und ich liebe beide Teile.
    http://www.ravelry.com/projects/Muriel-SH/109-51-a---basque-hat-in-karisma-superwash-with-wavy-pattern
    Stricken war für mich immer einfach und ich stricke alles, auch ohne Englischkenntnisse, aber ich schon eine Anleitung aus Amerika ein Tuch gestrickt. Ich mag es einfach.
    http://muriel-kreativzimmer.blogspot.ch/2013/09/kal-13-8-im-2013.html

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.