Mittwoch, 17. Oktober 2012

MMM - Lady in red



Heute bleibt die Küche kalt, denn ich bin anderweitig unterwegs: heute bin ich Gastgeberin des Me-Made-Mittwochs im MMM-Blog. Damit ich den Beitrag - sozusagen als Tagebuch - auch für mich speichern und wiederfinden kann. Gibt es ihn auch noch mal hier.

Heute trage ich mein neues Lieblingskleid. Ich hoffe, ich gerate heute nur ob der Aufregung zur MMM-Premiere ins Schwitzen und nicht, weil die für Donnerstag für Hamburg angekündigten 20 Grad schon heute kommen, denn ich trage eine Wolldecke ein Kleid aus Walk.






Nachdem mir das Nähglück in den letzten Wochen nicht wirklich hold war und ich mich mehr den theoretischen Überlegungen zum Nähen und dem Träumen von neuen Kleidern hingab  ("Urlaub im Kopfkleiderschrank") als UFOs zu beenden oder z.B. den Wintermantel zu beginnen, überredete mich, ständig von der Seite anflüsternd, am letzten Freitag ein wunderbarer Walk dazu, alles stehen und liegen zu lassen und ein Kleid daraus zu zaubern. Ein rotes Kleid braucht jede Frau - wie konnte ich diesem verführerischen Angebot widerstehen! Hier, dort und da berichtete ich vom Entstehungsprozess. Das gehört für mich zum Näh-Bloggen dazu, denn als Freizeit-Selbermacherin produziere ich nicht ständig perfekte Dinge und schon gar nicht schnell und auf Anhieb!





Von hinten werden meine Fotos - mit Fernauslöser und Stativ - immer etwas schief, aber die verlängerten Biesen, mit denen ich das Problem der Hohlkreuzanpassung gar nicht so übel löste, wollte ich euch nicht vorenthalten. Beim Nähen war ich wirklich entzückt von dem Schnittmuster: Wie schön ist es, einen sorgsam durchdachten Schnitt zu nähen. Wenige Schnittteile raffiniert zusammengesetzt zaubern ein Kleid mit Wow-Effekt.


Bildquelle: Schnittquelle

Ohne ein paar Anpassungen kam ich zwar nicht aus, aber dafür nähe ich schließlich selbst, um dem perfekten Kleidungsstück mit jedem Versuch etwas näher zu kommen. Und auch wenn es nicht perfekt ist, es ist tausend Mal besser als das, was ich in den "dicke-Frauen-Läden" sonst so angeboten bekomme, denn "flott, jugendlich und kaschiert schön" ist nicht mein Stil.






Bevor ich zu den Details des Kleides komme, noch ein Foto von den Übergangsschuhen für eine treue Leserin. Passend zu den Schuhen in dieser undefinierbaren Farbe, die neudeutsch taupe genannt wird, kaufte ich ein taupes T-Shirt und taupe Strumpfhosen - denn Ganz-Körper-Benähen ist weder mein Ziel noch für mich umsetzbar. (In echt haben die Stumpfhosen auch fast genau den gleichen Farbton, wie das Shirt - es ist mir ein Rätsel, wieso das auf den Fotos anders ist.)





Natürlich wurde das Kleid auch dem "Tanz-und-Hüpf-Test" unterzogen. Sitz, passt, wackelt und hat Luft - nur ein wenig warm wurde mir dabei. Aber die winterlichen Temperaturen kommen sicherlich noch früh genug, mit diesem warmen Kleid -  dann in Kombination mit Stiefeln - bin ich gut dafür gewappnet.






Und da wir jetzt schon ein wenig miteinander vertraut geworden sind, hier auf der MMM-Party, kann ich euch verraten, was ich drunter trage: nichts! Zumindest kein Unterkleid! Während des Nähprozesses war meine größte Sorge, dass das ratzfatz genähte, weil ungefütterte Walkkleid nach einem passenden Unterkleid verlangen würde. Dieses auch noch zu nähen, empfand ich wie eine Strafarbeit wegen Schwätzens im Unterricht. Aber Glück gehabt, es trägt sich hervorragend und nichts krabbelt. Das hätte ich nicht gedacht!

Die Details:

Schnittmuster: Kassak Texel von Schnittquelle, als Kleid um 15 cm verlängert
Stoff: dünner Walk
Passform: gut - sie wäre allerdings besser gewesen, hätte ich nicht pessimistisch einen Zentimeter im Bruch zugegeben. So steht leider der Aussschnitt etwas ab. Beim nächsten Mal vertraue ich dem Schnitt. Auch die Taillenrundung, die ich aufgrund meiner Maße im Vergleich zur Tabelle begradigt hatte, hätte ich so lassen können - im Nachhinein machte ich es wieder enger. Nur Hinten war es mir mit den kurzen Biesen zu sackig. Nach der Verlängerung der Biesen gefällt es mir, so mehr auf Figur gebracht, besser.
Schwierigkeitsgrad: sehr einfach. Der Schnitt ist raffiniert, aber leicht zu nähen und leicht anzupassen und Walk näht sich ohnehin wie von selbst.
Werde ich es noch mal nähen? Auf jeden Fall! Am liebsten in jeder Farbe.

Kommentare:

  1. ich bin (wie fast immer von deinen Projekten) total begeistert! Das Kleid ist wunderschön!!! Leider traue ich mich an Walk ja nicht ran, da ich immer Panik bekomme den teuren Stoff zu versemmeln...... :-) Das Kleid gefällt mir aber so gut......ich glaube, ich traue mich doch mal! Vielleicht als Weihnachtskleid???

    Liebe Grüße
    Lina
    P.S.
    Ich hätte da mal eine Bitte. Du zeigst Deine Bilder als "Lightbox". Da kann man das Bild leider nicht groß klicken, aber manchmal wäre das echt schön! Hätte mir so gerne Deine Biesen genauer angesehen! (Man kann das übrigens unter Einstellungen->Post und Kommentare->Bilder in Lightbox->nein einstellen........)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Hinweis. Das werde ich mal Ausstellen. Mit Fotos machen, bearbeiten und Einstellen habe ich noch so meine Probleme.

      Löschen
    2. Ich werde das Kleid noch mal in einem günstigeren Jersey nähen, falls mir in den nächsten Wochen einer über den Weg läuft. Ich bin sicher, das funktioniert auch. Vielleicht wäre das eine Idee für dich?

      Löschen
    3. Super! Danke! Jetzt kann man alles sehen!!! :-)

      LG

      Löschen
  2. Ich weiß gar nicht, was Du hast. Das Kleid IST flott, jugendlich und kaschiert schön. Ganz toll! Eines der schönsten bisher. Großes Kompliment, auch an Walk und Schnittquelle ;-) ...

    Viele Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, kann ja sein, ich mag nur dieses Verkaufgeschwätz der Verkäuferinnen in dicke Frauen-Läden nicht, wo es dauernd nur um das Verneinen des Tatsächlichen geht: schließlich sind wir dick, wenn wir da hingehen und alt werden wir alle.

      Löschen
    2. Da hast Du vollkommen recht, geht mir genauso, und so habe ich das auch verstanden.

      Aber gerade darum fiel mir der Widerspruch so ins Auge: das Kleid hat eine so schöne Passform, dass wirklich alles betont wird, was soll, und nur das. Und das in diesem genialen Rot - na, wenn rot nicht flott ist, dann weiß ich nicht. Und das "jugendlich" vergessen wir mal schnell - obwohl Farbe, Form und Accessoires wirklich frisch wirken - denn was spricht dagegen, auch noch mit 70 so peppig rot zu tanzen?

      Löschen
    3. Wer will schon (ewig) jugendlich sein und bleiben?
      Also, wenn ich mir die Jugendlichen ansehe, dann nein danke!

      Löschen
  3. Das ist ein tolles Kleid, besonders die Biesen gefallen mir. Und überhaupt mag ich die rot-schwarz Kombination mit dem langärmeligen Shirt darunter. Das ist doch ein gutes Projekt, um Nähkrisen zu überwinden - von leichter Hand genäht und auch noch ein schönes Ergebnis. Gefällt mir sehr gut :-)

    AntwortenLöschen
  4. schickes teil! gefällt mir sehr gut! mah, wenn ich bloss mehr zeit hätte, würde mir auch gut stehn...

    lg

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Meike,

    das ist bestimmt eines der absolut schönsten Teile die du je genäht hast! Steht dir wahnsinnig gut, und das strahlst du auch aus! :-)

    Unbedingt mehr davon! Wobei die Farbe rot dir ausgezeichnet steht!

    Liebe Grüsse, Tina

    AntwortenLöschen
  6. Wow, sehr sehr schickes Kleid! Sitzt unglaublich gut bei dir!!! Gratuliere...und freue mich auf weitere Exemplare.
    LG,
    Nicole

    PS: Doofe Frage: Kann man Walk eigentlich (hand)waschen oder muss das Kleid immer in die Reinigung?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Berechtigte Frage!

      Es gibt da mehrere Möglichkeiten. Man kann den Walk im Wollwaschprogramm waschen - aber dann vor dem Nähen, denn der geht ziemlich viel ein und kann dann auch fester werden. Man kann ihn auch vor dem Nähen reinigen lassen oder vor dem Nähen abdämpfen.

      Ich habe gar nicht vorbehandelt, weil ich nicht vorhabe, ihn zu waschen. Wolle hat gute Selbstreinigungskräfte, d.h. Feuchtigkeit und frische Luft reinigt gegen Gerüche und bringt die Form wieder in Form. Da ich immer nen Shirt und ne Strumpfhose drunter trage, wird nicht zu viel Schweiß an das Kleid kommen. Flecken werde ich versuchen gleich durch Abtupfen loszuwerden. Ansonsten kommt es immer mal wieder auf den in Hamburg oft feuchten Balkon. Der Vorteil ist: der Walk bleibt so weich und locker, wie er jetzt ist. Der Nachteil ist das Risiko. Sollte da mal ein wirklich fieser Fleck drauf sein, dann habe ich nen Problem.

      Allzuoft sollte man aber Walk wegen des Wollfetts, sowieso nicht waschen.

      Ich denke, ich muß ein wenig auf das Kleid aufpassen (und wenn ich beim Vietnamesen esse, immer nen Lätzchen umhängen), aber das werde ich ohnehin tun, weil Walk doch sehr teuer ist.

      Löschen
  7. Das Kleid gefällt mir an dir richtig gut. Trägt auch, wie es bei Walk m.E. manchmal der Fall ist, gar nicht auf. Das hast du sehr schön auf deine Figur angepasst bzw. einen tollen Schnitt dafür ausgesucht.
    Mir wäre es allerdings, die Erfahrung habe ich schon gemacht, selbst an kalten Wintertagen zu warm - zumindest in Innenräumen. Ich bin da aber auch ganz speziell und habe, im Gegensatz zu anderen, oft eher bei der morgendlichen Kleidungswahl eher Angst, tagsüber ins Schwitzen zu geraten, als zu frieren.
    Viele Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das geht mir genauso, ich bin auch ne heiße Type - deswegen meine Befürchtungen. Aber ich habe das Kleid den ganzen Tag gehabt und nur beim Kindergeburtstag heute nachmittag, war es mir einen Tick zu warm. Sonst war es sehr angenehm.

      Löschen
  8. Hallo, das Kleid ist ganz ganz klasse!!! Den Schnitt möchte ich mir gern bestellen - bin aber völlig unsicher in welcher Grösse und habe eine Bitte: kannst Du mir einen Rat geben, wie ich richtig handele...? Ich liege immer zwischen zwei Grössen mit meinen Massen...ist es besser, den Schnitt kleiner zu kaufen und 'untenherum' etwas weiter zuzuschneiden...oder besser grösser kaufen und enger zuschneiden??? Es wäre nett, wenn Du mir helfen könntest bei meiner Entscheidung, da Du den Schnitt ja vorliegen hast! Ich bin restlos begeistert - es steht Dir wirklich sehr gut!
    Herzliche Grüsse, Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde schauen, ob die Oberweite zum Kleineren passt und dann diesen nehmen. Auf jeden Fall kommt es auf die Oberweite an, die anderen Größen kannst du selbst anpassen.

      Du kannst aber auch bei Schnittquelle anrufen und noch mal nachfragen und bekommst da sicherlich eine sehr nette und fachkundige Auskunft.

      Löschen
    2. ...ganz lieben Dank für die schnelle Antwort!!! Ich habe mir gerade Dein tolles Senfrezept ausgedruckt.... Dein Blog ist einfach wundervoll !!!
      Herzlichst, Heidi

      Löschen
    3. Meine sehr kleine Erfahrung mit Schnittquelle ist, dass ich eher das kleinere nehmen würde. Jedenfalls, wenn man aus Jersey näht. Ich habe Rhodos genäht und wieder unheimlich viel in der weite wegnehmen müssen...

      Löschen
    4. Die Frage ist ja, WO die Mehrweite ist und wo frau sie braucht.

      Löschen
  9. Hallo Meike,
    das Kleidchen sieht sehr hübsch aus und steht Dir perfekt. Überhaupt ein sehr interessanter Blog mit vielen Tipps und Anregungen, sehr schön. Danke, auch für den Schnitt-Tipp, wenn das so problemlos geht, werde ich es auch mal versuchen.
    GLG
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  10. Hey Meike, ich hab noch kein Kleid an Dir gesehen, das Dir besser gepasst hat, Gratuliere, muß ein tolles Gefühl sein, wenn man sich sowas perfekt sitzendes gezaubert hat! Es schmeichelt der Figur unglaublich, ich würd mir an deiner Stelle den Kasten mit allen Variationen auffüllen!

    Lg von Daxi, die heute auch gern dabei gewesen wäre...

    AntwortenLöschen
  11. Das sieht wirklich toll aus. Und die Schuhe gefallen mir auch!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Meike, das ist das tollste KLeid, das ich je an dir gesehen habe, superklasse, lg Anja

    AntwortenLöschen
  13. Das Kleid ist ein Knaller!
    Schnitt und Farbe - perfekt!!

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Meike,
    dieses Kleid ist wunderbar, dieses Taupe dazu ist perfekt und natürlich braucht jede Frau mindestens ein rotes Kleid.
    Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Meike,
    das Kleid ist ein Hit. Und durch dein Strahlen ist es noch schöner. Der Schnitt gefällt mir.
    VG
    Gerlinde

    AntwortenLöschen
  16. Och neun, Meike, mach doch nicht wieder sowas.
    Ein tolles Kleid, ein toller Schnitt und eine tolle Farbe.
    Du hattest mich schon mit dem Titel "jede Frau braucht ein rotes Kleid" angefixt und nun ist das Ergebnis so toll, dass ich schon überlege, ob mein roter Stoff sich für ein Kleid eignet. Dabei habe ich noch viel zu viele Projekte hier liegen...
    (-:
    Ein Super Start in deine MMM-Gastgeberrolle übrings, zum Glück ist es noch kalt in Hamburg!
    Katti Rocksaum

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Meike, Dein Kleid ist wunderschön und Du siehst darin phantastisch aus. Der Schnitt ist perfekt für dich, wie alle anderen schon gesagt haben und die ganze Kombi strahlt so viel Lebensfreude aus! Übrigens sehr schicke Schuhe, die Du da gefunden hast.
    LG, Mirabell, die einfach nicht zum Nähen kommt

    AntwortenLöschen
  18. Was soll ich sagen? Es ist DAS Kleid!!!

    Ich hab mich ja noch nie an Walk getraut. Wenn ich das richtig verstanden habe, ist dein Kleid aus einem dünneren Walk und durchaus für Frostbeulen im Zimmer geeignet?

    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich nur wüsste, wie man Walk klassifiziert. Ich weiß es einfach nicht, denn ich habe ihn direkt von der Schnittquelle/Kleiderforum als für das Kleid geeignet bekommen. Der Walk, den ich für Hartmut und den Wintermantel habe ist aber definitiv grober und dicker.

      Löschen
  19. Ich war ja sehr skeptisch, ob mir das Kleid an dir am Ende gefällt. Das Bild von Schnittquelle hat mich so gar nicht überzeugt. Heute morgen bin ich dann vor Begeisterung fast vom Stuhl gefallen. Du siehst toll aus! Frau Schnittquelle sollte das Foto im Shop umgehend durch ein Foto von dir im Kleid ersetzen. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Volltreffer!

    AntwortenLöschen
  20. Hallo,
    das ist ja wirklich toll geworden!
    Wie Nicole war auch ich etwas skeptisch (wegen der Quernaht auf dem oberen Rücken),aber es ist gut.
    Die Verlängerung des Saums und der Biesen sind gelungene Anpassung.
    Und dieses spezielle Rot steht dir auch gut.

    Wenn Du dieses Kleid nochmal aus Jersey machen willst könnte es übrigens ein guter Kandidat für Beleg am Ausschnitt sein. Oder finktioniert das mit den Raglanärmeln nicht?

    Ganz liebe Grüße an diesem herrlichen Me-Made-Mittwochabend ;-P
    Christoph

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Meike,
    da ist dir ein supertolles Kleid gelungen und es passt perfekt zu dir, besonders die Farbe!
    LG, Birgit C.

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Meike,

    habe gerade dein Werk bewundert und kann mich vielen hier nur anschließen. Dieses Kleid passt wirklich perfekt zu dir - sieht super aus! Auch die Kombi gefällt mir sehr.

    Viele Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Meike,

    auch wenn ich ein wenig spät dran bin - ich habe es neulich schon bewndert, hatte jedoch absolut keine Zeit zum Schreiben- es ist wunderschön geworden und steht Dir supersupersuper....toll !!!!! Da kann ich mich den anderen nur anschließen. Ich habe bei meiner letzten Schnittqellebestellung auch schon mit diesm Schitt geliebäugelt, mich dann aber doch nicht getraut, da ich nirgendwo Nähbeipiele an der Frau finden konnte (ich Feigling, ich). Es wirkt an Dir noch viel besser als bei Schnittquelle - auch da geb`ich den anderen Recht !!! Ich werde es mir bei meiner nächsten Bestellung auch zulegen. Hier liegt noch seit 6 Monaten ein Punjabkleid herum. Leider aus wesentlich dickerem Walk vom Stoffmarkt und da hadere ich -genau wie Du neulich- mit den Abschlüssen und dem recht weiten Halsauschnitt - obwohl ich die Nahtzugbe noch nicht umgschlagen habe. Vielleicht finde ich ja aus den Kommentaren zu Deinem Aufruf eine befriedigende Lösung, denn Umschlagen wird definitiv nicht gehen.
    Dir erst einmal vielen Dank für all die schönen Bilder und Infos- momentan aus dem sonnigen Kreta :0)

    von Frauke aus Dahme

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Meike - unbedingt solltest du diesen Schnitt noch in vielen anderen Farben nähen- das Kleid steht dir ganz hervorragend! Auch die Schuhe sind toll!
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  25. Wow!! Das Kleid sieht ja suuuper aus!
    Und es steht dir wirklich hervorragend!! Jetzt komme ich doch glatt ins grübeln ob bei mir nicht auch mal ein Kleid auf die To-Sew-Liste sollte!?
    Sehr, sehr hübsch :)

    Groetjes Melanie

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.