Sonntag, 23. September 2012

Wintermantel Sew-Along_2: Schnittmusterwahl

Ich ignoriere jetzt mal die Überschrift und schwafele filosofiere ein bißchen vor mich hin, denn schon eines sei vorab verraten: Ich habe noch nicht gewählt.

Nach und nach klickte ich mich letzte Woche durch die Posts der anderen Mitnäherinnen beim Wintermantel-Sew-Along durch. Hach, das ist mal wieder eine inspirerende Aktion, gemeinsam einen Wintermantel zu planen und zu nähen! Vielen Dank liebe Frau Nahtzugabe und liebe Catherine!

Das ist schon sehr interessant, die einzelnen Mantelschnitte und Hintergedanken zu lesen. Bei mir kristallisiert sich derzeit folgende Erkenntnisse zu meiner Projektidee heraus:
  • auf jeden Fall einen Schnitt mit Bahnen - denn das ist leicht auf die Figur anzupassen
  • Der Kragen muß irgendwie ein Hingucker sein. Ich könnte mir gut vorstellen, die eine oder andere Bloggerin mit tollem Mantelschnitt mit großem Augenaufschlag und blinkernden Wimpern anzuschmachten, mir ihr Kragenschnitteil zu kopieren. 
  • ich könnte mir auch einen Webpelz-Kragen vorstellen
  • mit der Idee eines Kurzmantels freunde ich mich langsam an.
Wie viele andere auch, bin ich ziemlich angefixt von diesem Mantelschnitt:





Bildquelle und Schnittmuster käuflich hier: The Abbey Coat von Jamie Christina

Aber das Schnittmuster muß ich nicht kaufen, denn bei dem unteren Volant und den Ärmelmanschetten bin ich mir nicht 100% sicher, ob ich es mag - mir gefällt eben besonders der Bubikragen. Ansonsten ist es eben ein Mantel mit Teilungsnähten und es gibt ihn nicht für meine Größe.

Ich kann mich höchstens fragen, ob mir es mir für die Rückfront des Mantels wichtig wäre, die Teilungsnähte oben beginnen zu lassen, oder ob so ein Sattel, wie bei Johanna für mich ok wäre.



Kurz und gut, ich bin sehr inspiriert, habe mich aber noch nicht entschieden. Da ich aber in den nächsten 9 Tagen ohnehin keine Zeit zum Nähen habe und die Mantelzutaten hier schon rumliegen, fühle ich sowieso keine Eile.

Ich neige dazu, ganz faul Lucys Rat aus meinen Kommentaren zu folgen und Johanna zu nähen. Das wäre wenig Aufwand und irgendwie diesem Projekt und meinem aktuellen Leben angemessen. Ich würde dann ausnahmsweise nicht verlängern aber dafür mir vielleicht nen interessanten Kragen ausdenken.

Aber keine Hektik. Theoretisch habe ich ja bis zum 7.10. Zeit, bevor es laut Sew-Along-Plan an den Zuschnitt und die Einlage geht. 

Kommentare:

  1. Dieser niedliche blaue Mantel ist auch mein heimlicher Traum! Wenn ich nur der Typ dafür wäre!! Seufz. Aber mit dem Bubikragen und dem Volant ist der sowas von romantisch/verspielt...

    Ich bin gespannt, wofür du dich entscheidest! Johanna kann toll aussehen... Teilungsnähte ab oben - mit ohne Sattel klingt gut.

    LG, Bronte

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Meike, kennst du die Schnitte von "Zwischenmass"? Ich habe sowohl für meine Mutter die Jacke 621201, und denselben Schnitt, nur etwas größer, als Mantel für eine Freundin gennäht, die in etwa deine Figur hat (den Kragen habe ich als Stehkragen gemacht). Die Schnitte lassen sich sehr gut den jeweiligen Maßen anpassen, die Nähbeschreibung ist zwar spärlich (für Fortgeschrittene), aber durchaus machbar - und die Jacke/Mantel hat Teilungsnähte.

    Viel Glück noch, Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mir mal vor Monaten die Schnitte angesehen, aber noch nichts von denen genäht Nach einigem Suchen habe ich den Schnitt tatsächlich bei Jacken gefunden nachdem es bei Mänteln und unter der Nummer irgendwie nicht auffindbar war. Das Schnittmuster ist ganz hübsch, das werde ich mal weiter überlegen, ob mich das reizt, es ist ja nciht ganz billig.

      Wie war das Ergebnis, wurde es wirklich so hübsch tailliert und unten glockig? Diesem Irrtum war ich ja bei dem Ottobreschnittmuster von "Hartmut" aufgesessen.

      Löschen
    2. Guten Morgen, Meike!
      Der Schnitt fällt wirklich so aus, wie auf dem Bild. Schön tailliert und unten weit. Ich habe schon viel mit dem Schnitt gearbeitet und ihn jeweils nach meinen Bedürfnissen verändert (Stehkragen, als Kleid genommen, Bluse, Kurze Jacke...). Ein weiterer Vorteil an ihm sind sehr einfach zu verarbeitende Taschen in den Teiungsnähten. Ich weiß nicht, ob das Modell Hartmut aus der Ottobre der blaue Walkmantel ist, den du dir mal genäht hats (der mit den Raglanärmeln). Da würde der Zwischenmassschnitt wesentlich besser sitzen - dafür kostet der Schnitt ja auch mehr. Falls du noch Fragen hast, melde dich einfach.
      Einen schönen Tag noch, Annette

      Löschen
  3. Du machst das schon!
    Bedenke aber vielleicht, den Webpelz-Kragen (wenn's einer werden sollte) evtl. abnehmbar zu machen. Die Nutz-Saison des Mantels wird dadurch enorm verlaengert!

    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
  4. PS: bedauere wirklich, keinen schmachtenswerten Mantelschnitt/Kragenschnitt fuer Dich auf Lager zu haben: haette Dich zuuu gern mit von Dir o.g. Blick gesehen.
    Hab' Dir ja noch gar nicht erzaehlt, dass ich hier oefter mal einer Doppelgaengerin von Dir in die Haende laufe: Das gleiche lachende Gesicht und - guess what - auch mit guter Portion, aeh, 'Temperament'! ;-) :-D
    Ich muss immer schon lachen, wenn wir miteinander 'verhandeln' muessen, weil man richtig sieht, wie sie schon mal auf innere 'Vorsicht-Oberfrechdachs-Lauerstellung' geht um dann letztendlich damit immer mit einem schoenen, satten 1:1 sich grinsend und beruhigt dem naechsten Kunden zu widmen!
    Herrlich, die Dame! :-D

    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
  5. Toller Kragen? Wie wäre es mit Moskau von Schnittquelle? Ich liebe diesen Mantel (http://www.schnittquelle.de/schnittmuster_schnitte_shop.php?navID=20&GID=3)! Leider nur theoretisch, weil ich mich praktisch nicht dran traue... . ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moskau finde ich auch super, aber der Schnitt sieht leider kein Futter vor.

      Löschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Selbstzensur;)
      Ich finde, du solltest die Johanna nähen, und höchstens einen anderen Kragen (Revers? Schal?) dranmachen, wenn es dir wichtig ist. Oder du machst die Teilungsnähte nach außen, das ist auch Hingucker genug.

      Mir gefällt der Sattel gut, ich würde den lassen. Bei der Passform hinten bei den Ärmeln muss man vielleicht noch was machen, aber ich kann da nix raten.

      Löschen
    2. Du vergisst, dass ich den zensierten Kommentar trotzdem lesen kann :-)

      Löschen
  7. Ich stehe bereit, dir mein Kragenschnitteil zu kopieren! Ich finde das ist ein guter Plan: Johanna unverlängert mit schönerem Kragen.

    viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  8. Ich würde gern noch eine Johanna sehen!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  9. Mantel Nr. 1 ist schon ein echter Hingucker, ich kann gut verstehen, dass du mit dem Schnitt liebäugelst. Aber Johnanna mit modifiziertem Kragen - hört sich gut an! Webpelz finde ich auch nicht schlecht - ist total in, hab ich mir von meiner Tochter sagen lassen - aber ich würde dann auch eine abknöpfbare Variante wählen.
    Bin gespannt!
    LG Rita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ehrlich gesagt, liegt der Webpelz schon hier, weil ich das letztes Jahr schon mal für den Himbeer-Mantel vorhatte ..... und dann nicht machte, weil mir das zu kompliziert war zu überlegen...

      Löschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.