Sonntag, 16. September 2012

Live vom Zuschneidetisch

20.11 Uhr
Tja, eigentlich wollte ich heute Hartmut Taschen verpassen. Das hatte ich den gesamten letzten Herbst vor und natürlich nie gemacht. Anlässlich des morgigen nächsten Taschen-Monat-September-Treffs  wäre das eine gute Sache gewesen, um nicht nur Gastgeberin zu sein, sondern auch was zeigen zu können. Aber ich finde den verdammten türkisen Walk nicht. Wo habe ich den nur hingetan? Ich hätte schwören können, dass er bei den himbeerfarbenen Walkresten ist. Aber leider leider....

Was mache ich also heute abend? Eine zweite Option für heute Abend war, das gepunktete Knotenkleid fertig zu machen, um es nächste Woche bei der Taufe anzuziehen. Erst wollte ich da ja ganz kunstvoll noch so grüne Saumblenden machen.... aber gerade ist mir gar nicht nach kunstvoll und ich finde es so schlicht ganz schön. Das bedeutet, dass nur noch die Säume gemacht werden müssen, was nicht besonders aufregend und viel ist. Das ginge auch mal zwischendurch.

Auf der Suche nach dem Walk habe ich noch diverse Stoffe gefunden, die ich  mehr oder weniger auf dem Zettel hatte. Zum Beispiel zwei, die "Knotenkleid" riefen. Theoretisch hätte ich ja lieber diverse Jerseykleider nach dem Weihnachtskleid-Schnitt oder so assymetrisch wie das Knip-Kleid. Aber ich finde, diese beiden Schnitte rufen nach Uni-Jersey. In Ermangelung eines besseren Jereyschnittes als das Knotenkleid für gemusterte Jerseys, sollte ich wohl aufhören, dem rotschwarzgemustertem Jersey von Stoff und Stil nachzuweinen, den ich zwar bei Rita und Rosa bewunderter, aber aus Budget- und Platzgründen nicht bestellte, sondern lieber mal aus dem Lager arbeiten.

Kurz und gut. Ich glaube, ich schneide bei Stedefreund und Lürsen noch ganz gemächlich ein Knotenkleid zu und schau mal, ob ich dann noch Lust habe, die Ovi auf schwarz umzufädeln oder ob ich dann lieber noch den Tweedrock zuschneide. Und dann wäre da noch ein letztes Jahr nach Onion 2007 zugeschnittenes graues Kleid, dass ich eigentlich gut als Rumlümmelkleid gebrauchen könnte. Aber was so lange in der Ecke liegt, ist irgendwie wenig attraktiv.

Und ihr so?

20.34 Uhr
Also ich mag Frau Postel und bei Stedefreund abstrahiere ich jetzt einfach mal den Quatsch, den Oliver Mommsen (der Schauspieler) letztens in ner Talkshow erzählt hat und finde ich einfach, ganz heimlich so als treue Ehefrau schnuckelig. Aber nix verraten, ich schau mal wieder zeitversetzt..... und fluche, weil ich den verdammten Knotenkleidschnitt nicht finde! So ein Mist. Ich dachte, der läge auf dem "Geheimwaffen-Stapel".

20.46 Uhr
Na immerhin, der Knotenkleidschnitt ist aufgetaucht, der vom Bahnenrock auch und der vom asymetrischen Knipkleid. Mmmhhh, welchen Schnitt nehme ich jetzt. Den Trubel im Tatort konnte ich leider nicht konzentriert verfolgen, aber vielleicht ist das ja auch nicht wichtig.

21.22 Uhr
Ich hasse zuschneiden. Genauer gesagt, hasse ich zuschneiden am Esstisch. Es wäre ein Traum, einen Tisch wie beim Praktikum zu haben, so richtig hoch und ohne störende Lampe darüber. Aber das Knotenkleid ist fertig zugeschnitten. Ich war erstaunt, dass der Wollstoff ziemlich dünn und durchsichtig ist. Ich bin schon sehr gespannt, wie er sich trägt. Den Tatort finde ich eher verwirrend. Liegt es an der mangelnden Konzentration?

Ich glaube, ich schneide aber jetzt noch den Bahnenrock zu. Es tut mir zwar der Rücken weh, aber auf Nähen habe ich auch keine Lust. Zur Not kann ich zur Taufe ja auch das assymetrische Kleid anziehen.  Das hatte sowieso noch keinen "großen Einsatz".

21.27 Uhr
Beim Aufräumen und Zusammenlegen des Knotenkleidprojektes und des Reststoffes (wieso ist da eigentlich noch so viel übrige? Und was mache ich damit?) fiel mir das Stichwort "Reisekleid" ein (von wem war das noch?). Nächste Woche reise ich ja zur Taufe meiner neuen Nichte und bleibe ein paar Tage in Frankfurt (wer war das noch, die in der Nähe wohnte? War das nicht "Frau Reisekleid"? Ich werde alt.) Es wäre irgendwie cool, nur Jerseykleider einzupacken. Ich sollte vielleicht doch eher mal das graue Rumlümmelkleid dahingehend studieren, was mich letztes Jahr davon abgehalten hatte, es fertig zu nähen. Das wäre eigentlich ein perfektes Reisekleid. Theoretisch. Und für Tweedröcke ist es in Frankfurt bestimmt noch zu warm.

22.03 Uhr
Cool, mein Gedächtnis ist wohl doch noch nicht komplett mittelaltersdement. Sehr schön, Frau Reisekleid, ich hoffe, du bist nicht allzu lange fort. Allerdings verrät mir mein Gedächtnis nicht, warum ich Onion 2007 nie weitergenäht habe. Ich finde keinen Fehler. Ich kann mich erinnern, dass ich spätabends, ganz kurz vom dem Sommerurlaub aufhörte zu nähen, weil ich irgendwie nichts mehr kapierte....aber warum habe ich letzten Herbst nie weitergenäht? Vielleicht weil dann mein Onion-Hass kam? Ich bin gespannt.

Ich glaube, den Tatort hätte ich mir sparen können. Komischer Film. Ich bin immer noch nicht ganz am Schluß, aber die Braut hat gerade gestanden.

22.12 Uhr
Aaaaah, ich sehe das Problem. Das Vorderteil ist komplett merkwürdig zugeschnitten, irgendwie so, als hätte mich jemand zwischendurch gestört oder so. Jetzt ist der Zuschnitt aber mehr als ein Jahr her, so dass ich leider nicht mehr weiß, was ich mir gedacht hatte. Da das Kleid jetzt schon so lange herumliegt, werde ich es jetzt "irgendwie" zusammenfrickeln und mich überraschen lassen. Ich erinnere mich auch dumpf, dass das einzig interessante an dem Kleid die Abnäher sind. Da bin ich ja wirklich gespannt.

22.21 Uhr
Oh nein, es wird immer schlimmer. Am Vorderteil, unten am Rock fehlt ein Stück und ich finde kein Zipfelchen des grauen oder schwarzen Jerseys mehr, den ich für das Kleid vorgesehen hatte. Ich erinnere mich dunkel, dass der graue bis zum letzten Rest aufgebraucht war. Nun gut, jetzt kommt "Design". Der Zufall wollte es, dass der gepunktete Jerseyrest direkt auf der Zuschnittsleiche lag. Ob ich es wagen soll und einfach ein Stück einsetzten soll? Irgendwas muß ich da schließlich einsetzen. Oder doch noch weiter nach dem schwarzen Jersey suchen?

22.50 Uhr
Witzig, ich hatte gerade ein Deja Vu (und irgendwohin gehört noch ein Accent). Ich habe im Traum schonmal den gepunkteten Stoff an das graue Kleid genäht. Sehr merkwürdig, aber ich weiß nicht mehr, wie es im Traum ausging. Nachdem ich den Pünktchenstoff einmal eingesetzt hatte, sah es etwas gestückelt aus. Dann dachte ich "wenn schon, denn schon" und schnippelte das Stück wieder ab und nähte ein Neues Teil daran, dass ich in Falten legte. Jetzt habe ich so etwas, wie eine extra eingesetzte Falten-Rockbahn unten im Kleid. Das ist Design, sag ich euch!

Und nun? Eigentlich bin ich ja jetzt gespannt, wie das Kleid aussieht, aber ich bin eigentlich zu faul, die Nähmaschine aufzubauen, um die Abnäher zu nähen.....

23.40 Uhr
Ich habe dann doch aufgegeben und aufgeräumt. Immerhin stammte der Zuschnitt noch aus der Zeit, als ich noch nicht so ordentlich war (*g*) und natürlich waren die Abnäher noch nicht eingezeichnet... Ein anderes Mal geht es daran weiter. Ich fand es aber gut, dass ich es mal angegangen bin, das olle Ding. Aber jetzt ist Schluß. Ich wünsche allerseits eine gute Nacht!

Kommentare:

  1. Guten Abend, Meike! Ich bin auch mal wieder dabei und versuche mich an dem im Netz schon viel diskutieren Ottobrekleid. Aber erstes muss ich auch umfädeln.....
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Haha, heute auch kein Tatort ;-)
    Sabine P. finde ich so zum abgewöhnen, dass das der einzigge Tatort ist auf den ich freiwillig verzichte.
    Ich geh jetzt mal Onion 2012 fertig nähen.
    Dieses Dauerprojekt dass doch nicht passen will muß jetzt endlich fertig werden.
    viele Grüße
    und ich wünsche Dir einen schönen Abend
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. mir ist das jetzt schon zu viel Trubel beim Tatort, ich hol mal das Bügelbrett raus und mache die neu genähten Vorhänge nochmal platt.
    LG Christoph

    AntwortenLöschen
  4. Ich stoße soeben dazu. Also zu dir, nicht zum Tatort. Da hab ich sssensbedingt den Anfang verpasst. Außerdem wollte ich nähen und nicht pausen. Bin also heute im Nähzimmer. Habe schon erfolgreich die letzte Naht an einem bildschönen Oberteil genäht, nur um dann festzustellen, dass der Stoff auf der Brust UND am Rücken zwei Löcher hat. Stoffmarktramsch. Jetzt kämpfe ich weiter mit den letzten Nähten eines Kniprocks, der auch eher heikel ist. Das Weihnachtskleid war echt schön, ich kann mir das auch in gemustert vorstellen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frau Rosi Rund hat das Weihnachtskleid in gemustert genäht. Ich finde, das wird dem Schnitt nicht gerecht und träume weiter von einem knallroten Romantijersey aus dem ich das Kleid unbedingt nähen will.

      Stoffmarktramsch?! So ein Ärger! Danke für das Argument, nächste Woche nicht um den hamburger Stoffmarkt trauern zu müssen. Das einzige, was ich ja wirklich b r a u c h e ist roter Romantijersey.

      Das Weihnachtskleid trage ich übrigens derzeit dauernd.

      Löschen
  5. Ach, Du alte Meike, ich bin Frau Reisekleid und werde am Mittwoch tatsächlich wieder damit reisen......und ich wohne in Darmstadt....

    AntwortenLöschen
  6. Na super, bei mir bahnt sich hier auch gerade eine Nähkrise an. Reiverschluss eingesetzt, anprobiert und recht enttäuscht gewesen. Ich hatte mir von dem Schnitt mehr versprochen, ich kann ja nicht immer nur Simplicityröcke nähen.

    Ein Zuschnittisch ist der Hauptgrund für ein Atelier, finde ich.

    Jersey vom Stoffmarkt ist fast immer doof.

    lg

    AntwortenLöschen
  7. Na super, bei mir bahnt sich hier auch gerade eine Nähkrise an. Reiverschluss eingesetzt, anprobiert und recht enttäuscht gewesen. Ich hatte mir von dem Schnitt mehr versprochen, ich kann ja nicht immer nur Simplicityröcke nähen.

    Ein Zuschnittisch ist der Hauptgrund für ein Atelier, finde ich.

    Jersey vom Stoffmarkt ist fast immer doof.

    lg

    AntwortenLöschen
  8. oh, warum ist mein kommentar einfach nochmal da?

    vielleicht eine ganze bahn unten ansetzen?

    AntwortenLöschen
  9. Bei mir ist das Kleid dass seit einem halben Jahr im Weg rumliegt fertig ... naja, abgehakt. So Dauerprojekte werden glaub selten Lieblingskleidungsstücke.
    Oh, Stoffmarktjersey taugt nix ... das ist aber schade, ich wollte da im November bei meinem ersten Besuch zuschlagen.
    Wünsche Euch eine gute Nacht
    viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  10. Manchmal hätte ich ja auch gerne ein Reisekostüm wie die Leute im Orientexpress oder Miss Marple, Tweed und so. Dann bin ich wieder froh, dass ich einen Rock mit Gummibund und flache Schuhe tragen kann.
    Beste Grüße!
    Juli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lustig, ich dachte heute auch an Miss Marpel. Nicht auf Grund der Kleidung, sondern wegen des Tatorts. Die gleiche Thematik hätte mir in einem Miss Marpel Film wesentlich besser gefallen.
      Grüße

      Löschen
    2. Stimmt, bei Miss Marpel hätte das alles irgendwie Sinn gemacht.
      LG
      Wiebke

      Löschen
  11. Das Design hört sich gut an, ich bin gespannt auf das Foto!
    Ich habe übrings ganz tollen schwarzen Jersey auf dem Stoffmarkt erstanden. Aber dünn, dafür weich fallend, fließend, bequem, angenehm.
    Und langsam wird es kalt in Frankfurt...

    AntwortenLöschen
  12. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.