Montag, 3. September 2012

Berlin, ich komme!



Gewöhnt euch nur nicht daran, dass hier mehrmals am Tag Postings auftauchen. Das ist Zufall und macht mich als private Bloggerin auch herrlich sympathisch und unterscheidbar von den professionell gepflegten Blogs, die ansprechend abwechslungsreich gestaltete Themenvielfalt für ihren Blog vorbereiten und planen. Nee, das ist hier nicht so. Hier werden die Feste gefeiert, wie sie fallen - und glaubt nicht, ich hätte schon eine Näh-Fragezeichen-Frage für morgen.

Also heute noch einen Beitrag zum Bloggerinnentreffen. Hach, was freu ich mich darüber und darauf. Und obwohl ich letztes Jahr dabei war und sozusagen ein alter Hase bin, finde ich es doch wieder aufregend. Frau weiß ja nicht, wer so kommt. Und wenn ja wie viele. Und überhaupt.

Aber egal, das wird schon gut. Traut euch, falls ihr noch unentschlossen seid. Und egal, ob ihr nur am Treffen oder am Damenprogramm oder am Marktbesuch teilnehmt oder an allem zusammen - eine Reise nach Berlin, eine kleine Auszeit lohnt doch immer! Das habt ihr euch verdient!

Und wozu das Ganze? Na, um tolle Frauen zu sehen. Um Menschen dreidimensional und mit Ton zu erleben, die ihr sonst nur vom Blog kennt. Um haufenweise Stoff auf dem Markt zu kaufen (Fertigpaketkarton mitnehmen und im naheliegenden DHL-Laden aufgeben und nachhause schicken). Um zu erleben, wie toll es sich anfühlt Teil einer Bewegung zu sein. Um in den Genuß eines ganzen Haufens wunderbarer, gutgekleideter Frauen zu kommen. Wo gibts denn sowas.

Na, in Berlin. Am 18.11.2012. Und mehr Informationen gibt es bei Catherine.
Ick freu mir!
Kommstde ooch?

Kommentare:

  1. Klar komm ick ooch ! Und das mit dem Fertigpaket ist ja mal ne super Idee !
    Liebe Grüsse Dodo

    AntwortenLöschen
  2. Nur kurz vor dem Schlafengehen: Vielleicht kann ich Dir mit einer Frage aushelfen. Ich weiß aber nicht, ob das Thema vielleicht schon einmal dran war.

    Wurdest Du als Kind von Mama, Oma, Tante oder vielleicht sogar Papa benäht? Hat diese Person auch für sich selbst genäht? Und wie fandest Du das damals? Und wie findest Du es aus heutiger Sicht? Hat es Dich geprägt?

    Von mir aus kannst Du die Fragen gern zusammen fassen oder anders formulieren. Ich bin müde und kann mich gerade (und auch sonst oft) schlecht kurz fassen.

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
  3. Na da ist ja wohl jemand erfahren, was die Frage angeht 'Wie bekomme ich riesige Mengen an Stoff ohne Schleppen nach Hause transportiert?' Sehr pfiffig! Ich habe das Glück, 1. nicht weit weg zu wohnen (wäre also auf gut deutsch saublöd, wenn ich NICHT käme) und 2. noch eine reizende Schwägerin in Berlin zu haben, die mit mir zusammen sicher auch noch ein paar Kilo Stoff beherbergt.
    Ich freu mich schon wie Bolle und bin auch uffjeregt!

    Lieben Gruß
    Hendrike

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Maike!
    Ich würde ganz gerne kommen und habe bis jetzt an diesem Wochenende nichts anderes geplant. Freu!!
    Meinst Du, dass wir in irgendeiner Form eine gemeinsame Reise/Fahrt der Hamburger nach Berlin organisieren können?
    Komme aus Wedel.
    Liebe Grüße von Julia

    AntwortenLöschen
  5. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.