Sonntag, 26. August 2012

Live vom...

20.13 Uhr
Tatort. Heute mal wieder, obwohl ich mal wieder nicht sicher bin, ob ich heute nähen werde. Nicht sicher deshalb, weil mein Nacken aufgrund eines Auffahrunfalls mit Schleudertrauma schmerzt. Hoffnungsvoll aber, weil ich zu gerne den Gürtel und die Gürtelschlaufen für den Absperrbandrock nähen möchte, um diesen auch mal anziehen zu können. Aber mit dem Tatort beginne ich jetzt mal und dann schaue ich weiter.

Und ihr so?

20.58 Uhr
Ich habs getan und es tut gut. Ich habe die Gürtelschlaufen zugeschnitten und brav mit der Ovi versäubert, weil ich eigentlich noch vorhatte, dann eben schnell die Nahtzugaben des "Tangorocks" zu versäubern, damit sich das Ovi-aufbauen lohnt. Aber als ich dann hochmotiviert die Nähte bügelte und dachte "hach, wie schön, mal ausnahmsweise nicht an den Nacken zu denken und was schönes zu machen", da schwante mir, dass Leinen und Tango irgendwie nicht zusammen geht. Also werde ich ihn morgen oder die Tage mal fotografieren und dann mal schaun, was ihr dazu sagt. Vielleicht wird es ja doch nur ein schnöder Bahnenrock.

Jetzt mache ich aber auf jeden Fall noch die Gürtelschlaufen dran und den Gürtel und vielleicht nähe ich dann noch meinen ersten Loop, passend zum Absperrbandrock. Der Nacken hats ja gerne warm. Aber wir wollen es nicht übertreiben. Mit dem Tatort hinke ich mal wieder, dank Festplattenrekorder kann man auch zum Bügeln in die Küche. Also nix verraten.

Danke für die guten Wünsche!

21.58 Uhr
Den Tatort finde ich nur mäßig spannend. Aber ich bin da ja auch nicht darauf konzentriert, denn zwischenzeitlich mußte ich die Nähmaschine säubern, weil ne Nadel abgebrochen ist...achja, das sind die Momente, wo ich nicht so gerne nähe. Und jetzt habe ich festgestellt, dass ich 1. keine Ahnung habe, wie das mit der Gürtelschnalle geht (natürlich habe ich es trotzdem einfach irgendwie gemacht) und 2. mich gefragt, ob ich jetzt den seitlichen Reißverschluß rechts oder die Abnäher hinten statt vorne gemacht habe. Egal. Schau ich morgen in Ruhe, wie rum der Rock gehört. Das würde dann aber auch bedeuten, dass eine Gürtelschlaufee falsch ist. Egal.Ich räume jetzt auf. So isses eben manchmal. Immerhin habe ich ne 50%ige Chance, dass alles richtig ist und ich den Rock morgen anziehen kann. Und dem Renzo, dem Kommisar, kann ich nach wie vor nicht verzeihen, dass er sich nicht getraut hat, am Bodensee zu bleiben und ne Beziehung mit der Kommisarin anzufangen. Die war ihm wohl zu alt und zu schlau. So ist das. Schlimm!

Kommentare:

  1. Unfall?!-OH Mist gute Besserung für dich!!!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Meike,

    ich wünsch Dir gute Besserung!
    Hier läuft heute mal NCIS und das Nähen wird auf morgen verschoben.

    LG,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Oh je, GUTE BESSERUNG! Ich nähe nicht, weil ich ein Trottel bin, der gerne mal sagt, "klar, mach`ich gerne" (wider besseres Wissen) und so bis Donnerstag einen Vortrag zusammenzimmern muss/darf/soll.
    Dein Absperrbandrock gefällt mir sehr, vielleicht wäre so etwas in der Art, etwas für meinen Streifenstoff.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Heute bin ich auch mal dabei - nicht beim Tatort, da kein Fernseher, aber beim Nähen. Ich habe der Büronachbarin schon ganz lange versprochen, ihr eine Tasche für ihr neues Netbook zu nähen. Das mache ich jetzt, sie hatte gerade Geburtstag. Erstmal Wattierung raussuchen und den schnittnach den Maßen zeichnen, die ich mir irgendwo (wo??) aufgeschrieben habe.

    AntwortenLöschen
  5. Ich wünsch dir gute Besserung und hoffe, dass es nicht all zu weh tut?!

    Wir kommen gerade von einem Konzert zurück!!! Es war schöööööön!

    LG Karin

    PS: Auch auf die Gefahr hin, dass ich nerve, aber ich wäre doch sehr an deinem Urteil über den Schrägbandformer interessiert bevor ich mir so ein Teil anschaffe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habs nicht vergessen, mit dem Schrägbandformer, aber nicht viel genäht, in letzter Zeit und dann der Unfall. Ich wollte mal Bilder machen. Allerdings Bilder gibts glaube ich schon ne Menge im Netz dazu.

      Ich finde den Schrägbandformer super und Schrägbänder ja ohnehin. Einziges Manko: man braucht viel Stoff, weil ja schräg zum FAdenlauf zugeschnitten wird. Insofern greife ich dann gerne auf Schrägband für 70 cm /m zurück. Aber es wird sicherlich Projekte geben, wo es ganz besonders schick aussehen wird, selbstgemachtes Schrägband zu haben.

      Löschen
    2. Vielen lieben Dank! Dann werd ich die Anschaffung mal in Betracht ziehen. Schrägbänder sind so was Schönes...

      Ich wünsch dir einen schönen Tag!
      Karin

      Löschen
    3. Moment mal Leute, war da nicht mal wer mit Blog mit 'nem Video zum Schraegband machen, wo - fast - aus jedem Taschentuch-Fitzel ein Schraegband gemacht wurde? Ich denke allerdings, dass das 'Taschentuch' kein richtungsweisendes Muster haben sollte!

      LG, Gerlinde

      Löschen
  6. Interessant, wie lange sowas dauert: jetzt ist alles zugeschnitten, Außenstoff, Wattierung, Futter. Ich hol' mir noch ne Scheibe Melone und sinniere darüber, wie ich das alles jetzt zusammennähe und verstürzt bekomme. Außerdem muss ich das Klettband suchen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Denken und Zuschneiden dauert ja bekanntlich immer am längsten. Und glücklicherweise mußt du ja keine Stickmaschine anwerfen oder unsinniges Zeugs draufnähen.....

      Löschen
    2. Es ist das Suchen, das am Längsten dauert!!! Ehrlich!
      LG
      Wiebke, die gerade überlegt, noch in den tatort einzusteigen

      Löschen
    3. Weil ich eigentlich noch nen Beitrag zum Streifenmonat schreiben wollte.

      Löschen
  7. Gute Besserung und gutes Gelingen!

    Petra

    AntwortenLöschen
  8. Unlustig so ein Unfall, wünsche gute Besserung.
    Und hoffe, dass nichts schlimmeres passiert ist.

    Aber lustig, habe auch beim Tatort gebügelt (und mich dabei gefragt, was ich mir eigentlich dabei gedacht habe für ein Bindeband Seidenchiffon und Organza für die beiden Seiten aufeinander zu nähen und ob das nicht doch zu Unordentlich aussieht).

    Mir sind auch in den letzten Tagen 2 Nadeln gebrochen das passiert mir (bis auf ein Mal) nur mit Doppelnadeln und ist besonders Ärgerlich wenn man einen Ärmel mit Hilfe einer sichtbaren Doppelnaht mit Bündchen versehen hat und zur Fertigstellung des Teils nur noch den 2. Ärmel beenden muss(und natürlich keine weiteren Doppelnadeln im Haus hat).

    Den Tatort fand ich heut mal nicht so Nervenzerfetzend wie die letzten Male, die ich so mitgesehn hab (bei uns ist die Frau die Tatortanschalterin)

    AntwortenLöschen
  9. Gute Besserung auch von mir!

    Der Tatort war so langweilig, dass ich fast einen ganzen Ärmel gestrickt habe. Auch gut. Und ich verzeihe ihm das auch nicht! Eva Mattes gibt meine Lieblingskommisarin: weiblich, verwitwet, nicht jung, nicht schlank! Und dann fehlt dem Kerl der Mumm...

    LG, Bronte

    AntwortenLöschen
  10. Fernseher und Nähzimmer befinden sich in unserem Haus an den denkbar weitest entferntesten Orten. Ohnehin fand ich den Tatort gestern so fad, daß ich eingeschlafen bin :(

    Gute Besserung Deinem Nacken!
    Christel

    AntwortenLöschen
  11. Irgendwann sollte ich mal live lesen, wenn Du schreibst. Aber dann müsste ich Tatort gucken und womöglich auch bügeln, das geht dann doch nicht ;-) Aber: ich mag Deine Live-Berichterstattungen äußerst gerne!
    Und vielen Dank schon mal für den neuen MMM!

    AntwortenLöschen
  12. Oh wie blöd ... Nacken, das ist echt unschön. Da kenne ich mich mit aus. Hoffe, das es schnell wieder besser ist :-)

    AntwortenLöschen
  13. Mensch, was ist dir denn da Scheußliches zugestoßen! Da wünsche ich Dir ganz schnelle Besserung! Deinen Absperrband-Rock bewundere ich ja sehr. Die Streifen sind so perfekt aneinandergenäht, wow! Ich hab's ja nicht so sehr mit Tatort, bei mir stand Sherlock auf dem Programm, als Belohnung für einen langen Tag mit einem Kreativstand auf dem Markt.
    Gute Besserung wünscht Mirabell

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.