Dienstag, 24. Juli 2012

Erste Beute erlegt

So, das erste Jerseykleid aus meiner Berlin-Beute ist zugeschnitten. Natürlich der Jersey mit den erwachsenen Blumen (pink, rot,blau,lila auf schwarz) aus dem ich zwei Kleider machen möchte: eines mit kurzen Ärmeln und eines mit langen Ärmeln. Aufgrund der Temperaturen habe ich natürlich mit den Flatterärmchen des Kleides Rhodos von der Schnittquelle begonnen.

Ich bin ein wenig aufgeregt, meinen schönsten Beutestoff anzuschneiden, denn das einzige Bild eines fertig genähten Rhodos-Kleides am Mensch im Netz ist ausgerechnet Frau Pepita, die zwar entzückende Kleider näht, aber ungefähr dreimal in mich reinpasst. Ich vermute, ihre Weitenprobleme werde ich nicht haben. Ich bin also gespannt. Aber vermutlich nicht gespannt genug, um heute Abend noch die Nähmaschinen auszupacken. Mit dem Macbook auf dem Schoß ist es gerade so wunderbar auf dem Balkon.

Kommentare:

  1. Och, das wird bestimmt etwas. Die Schnitte von der Schnittquelle sind doch eigentlich immer sehr passgenau.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist mein erster Schnitt von Schnittquelle und ich habe von denen noch nix in großen Größen gesehen. Bei mir stimmen Taille und Hüfte, aber ich habe 18 cm mehr Taille als im Schnitt vorgesehen. HUCH! Ich habe jetzt die Taillierung freihand gezeichnet und geschnitten - deswegen bin ich gespannt. Das Kleid an sich ist aber kein wirklich schwieriger Schnitt, da geht zur Not auch Stecken-und-Frickeln.

      Löschen
  2. Schön! Du hast gleich meinen Lieblingsstoff deiner Beute erlegt!!!
    Sehr klug von dir gleich zwei Kleider daraus zu machen !

    AntwortenLöschen
  3. Geht es dir auch so, daß es richtig in den Fingern kribbelt, wenn man vor den neuen Stoffen sitzt und es nicht erwarten kann mit dem Nähen anzufangen?
    Der Schnitt sieht toll aus, wirklich nicht schwierig. Ich drück die Daumen, daß alles passt wie du es dir vorstellst.
    L.G. Anja

    AntwortenLöschen
  4. oh, das wird bestimmt ein wunderbares Kleid.
    Der Stoff ist toll und mit so bisschen drapiert um die Taille wird das sehr schön.
    Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Ohho, da freu ich mich. Wann gehts weiter? Bin sehr gespannt, auf den Schnitt und den Stoff als Kleid. Hab ihn mir ja auch noch geholt...
    Hab mir grad die Schnittquelle-Seite nochmal angeschaut. Was ich gleichmal doof finde: dass man sich für genau eine Größe entscheiden muss. Bei den Maßtabellen bräuchte ich vermutlich die 48... Auf der andern Seite ist es natürlich komfortabel, nur eine Größe zu haben. Aber bei dem Preis... Bei Stoff&Stil machen die das ja auch, aber da sind die Schnitte günstiger... Mh, bin gespannt, was Du zu erzählen hast.
    Melleni

    AntwortenLöschen
  6. Du, ich sag' Dir ganz ehrlich: in diesem Falle koennte Deine Figur aber fast besser wegkommen!
    Frau Pepita saehe auch in was anderem gut aus. Allerdings habe ich bei 'Mimi' (Christel) auch schon einmal erlebt, wie verkleidet schlanke Frauen mit nur etwas mehr SToff ausschauen koennen!
    'Mema' hat kuerzlich auch ein chices Kleid fuer gutgebaute Damen gezeigt (hach, seufz!)

    Viel Glueck - wird schon klappen (ansonsten vielleicht mit Cat. oder einer der anderen in Berlin wohnenden Damen verhandeln, ob Ersatz-Stoff-Organisation moeglich waere, wennn ... aber daran denken wir erst mal nicht!)
    Nur Mut, Du hast mir diesbezueglich ohnehin einiges voraus! :-)

    Liebe Gruesse,
    Gerlinde

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde die Schnittquelle Schnitte auch schlicht zu teuer. Nur eine Größe und dann so ein Preis. So genial war die Passform bei den zwei Teilen, die ich genäht habe dann auch nicht. Das dritte Teil war ein TfT, wegen nicht passen. Ich hab die unter Verdacht, dass nur die kleinen Größen funktionieren...

    LG, Bronte

    AntwortenLöschen
  8. @Anja. Danke. Kribbeln ja, in Hinsicht auf schlaflose Nächte. Natürlich habe ich von dem Kleid geträumt. Aber nicht genug Kribbeln, um mich gestern noch aufzuraffen.

    @Melleni und Bronte. Das Argument "teuer, weil nur eine Größe" verstehe ich nicht so ganz - aber ich bin ja auch eine Selbständige, die vom Verkauf ihrer Kreativleistungen lebt. Wenn der Schnitt einigermaßen von den Maßen hinkommt, dann ist es doch wunderbar, nur eine Größe auf festem Papier zu haben, auf dem man an den relevanten Stellen noch herummalen kann. Dann Ausschneiden und fertig.

    Ob man nun Bücher, CDs, Schnitte etc. (an die Freundin mit anderer Kleidergröße) verleihen sollte oder nicht, ist eine ganz andere (Urheberrechts-)Diskussion, die ich hier gar nicht aufmachen möchte.

    Obwohl. So ne Preisdiskussion würde mich schon mal interessieren. Immerhin gibt es da ja eine weite Bandbreite zwischen Schnitten in Heften und Einzelschnitten.

    nochmal @Bronte: genau das will ich ja testen, ob das auch bei größeren Frauen funktioniert. Ich bin immer noch gespannt.

    AntwortenLöschen
  9. ich bin gespannt...ich habe 2 schnittquellen hier. eine ist ganz gut von der passform allerdings echt knaäpplich bemessen. den anderen schnitt so ein bolerowalkichschmeißmirkurzwasdrüber war eine katastrophe in der passform..ich habs auf eisgelegt weil ich brauch auch mal erfolg... gerne nehm ich die schnitte von zwischenmass...die sind bei meiner figur echt passgenau...

    ich bin gespannt !!

    liebe grüße
    stella

    AntwortenLöschen
  10. liebe Meike, an diesem Kleid bin ich auch grad dran. Die Passform des letzten Schnittquelle-Kleides war sehr gut, jetzt bin ich gespannt, wie dieses wird.
    lieben Gruß, Friederike

    AntwortenLöschen
  11. Ich melde auch mal höchste Aufmerksamkeit an! Ich liebäugel auch gerade mit mehreren Schnitten von Schnittquelle, u.a. Rhodos.
    Es interessiert mich sehr, ob die Klamotten auch an Frauen wie uns gut aussehen. Bei Frau Pepita bin ich auch immer ganz hin und weg.
    Zum Preis: grundsätzlich wäre der ja o.k., wenn man sicher sein könnte, dass man die richtige Größe erwischt hat. In dieser Hinsicht habe ich schon die krassesten Sachen erlebt und bin deshalb bei Mehrgrößenschnitten auf der sichereren Seite, da mir dann das Anpassen leichter fällt.

    LG Gaby

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.