Freitag, 22. Juni 2012

Schlechtes Näh-Karma? (Live vom...Nähtisch)

14.54 Uhr

Ich hatte es ja geahnt, als ich die Schnittteile von "Mila" gesehen hatte, aber ich war zu faul, den größengnädigen Knip-Knotenkleidschnitt an dem ich letzten Sommer unnötiger Weise das Vergrößern geübt hatte, zum Vergleichen zu suchen. Ich war neugierig und und habe immer noch die unsinnige Hoffnung, dass Konfektionsgrößen funktionieren können, also wollte ich es mit dem E-Book in der frohen Erwartung auf ein schnelles und unkompliziertes Erfolgserlebnis versuchen. Hätte ich mal ein olles Spannbettlaken zum Testen genommen. Gestern überlegte ich noch, ob mir das Ding doch nicht zu brustbetonend rüberkommt, aber die Idee eines Boleros finde ich praktisch und da es mir immer noch nicht gelungen ist, das perfekte Wickeldings zu konstruieren und zu nähen, wollte ich es dann doch mit dem Knotenbolero wagen. Also habe ich es, einfach so nach Schnitt genäht - nach dem Motto: Jersey verzeiht und lässt sich schon zurechtzupfen. Aber: das Ding ist zwar in größter Größe weit genug, hat aber zu wenig Beutel für den Busen. Nix mit schmeichelnden Falten, in denen die Naht verschwindet. Ich bezweifele, dass ich das Ding tragen werde. Mmmmh. Schade.

Heute nachmittag hätte ich Zeit zu nähen und auch morgen Vormittag bis 16 Uhr zusammen mit einer Freundin. Doch nach diesem Missgriff bin ich geneigt, doch jetzt schnell einkaufen zu fahren, statt das nächste Projekt zu beginnen oder das mittlerweile doch sehr ungeliebte Projekt "Fame-Kleid" weiter zu machen. Wenn Sachen zu lange liegen...

Ich könnte mich an das McCalls-Projekt ranmachen, aber da steht jetzt nach dem gestrigen Pausen "Schnitt-Denken" und dann Zuschnitt an, ich glaube, dazu habe ich gerade keine Laune. Ich könnte dem gelben Rock das Futter spendieren, das schwarze Praktikumskleid endlich fertig nähen oder ich könnte an dem Fame-Kleid weitermachen. Alles irgendwie nicht so prickelnd. Sowieso doof, dass ich heute abend nicht nahtlos weitermachen kann, weil Fußball ist. Ach, ich hätte gerne bessere Laune am ersten freien Tag seit Wochen.

etwas später:
Ich glaube es ist doch das Karma. Die Lassie Singers ermunterten mich, singend an dem Futterrock zu beginnen. Doch leider habe ich nun noch nie so nen schäbigen Unterrock genäht. Es war wie verflixt. Die Fadenspannung wollte einfach nicht so, wie ich wollte. Von wegen, Overlocknähte sehen gut aus..... Args. Ich glaube, ich gehe jetzt doch einkaufen. In so nem Fall macht man wohl die Nähte des Futters auf die Rockseite, so dass es innen einigermaßen hübsch aussieht, oder? Wie ist da überhaupt die Regel?

17.55 Uhr
Hach, es war herrlich mit den Lassie Singers einkaufen zu gehen. Trotz der angeblichen No-Go-Schuhe hatte ich einen schwingenden Gang und die Haare wehten im perfekten Hamburger Wetter (blauer Himmel, 21 Grad, Sonne und Wind) ... Ich hatte ja schon länger geahnt, dass das iphone Musik spielen kann, aber es noch nie probiert. Mein Mann wird den Kopf schütteln, wenn ich ihm das erzähle.

Und dann finde ich Frau Nahtzugabes (gewohnt) extrem schlauen Tipp in den Kommentaren, mit dem Praktikumskleid weiter zu machen. Da hat sie recht. Ab gesehen davon, dass ich mit dem Kleid fremdele, weil es schwarz ist, ist da wenigstens ein Erfolg absehbar, weil eigentlich nur noch die Ärmel eingesetzt werden müssen, Saum und Knopflöcher und schon hätte ich ein Hemdblusenkleid. Das mache ich jetzt und sollte ich heute noch live weiterbloggen, dann hoffentlich unter einer anderen Überschrift!

Kommentare:

  1. Ach Mensch, bessere Laune würde ich Dir gerne schicken... Ich kenne auch so Tage, endlich Zeit zum Nähen und nichts paßt einem so richtig in den Kram - zu blöd!
    Sag mal, ist Mila nicht einfach wie das Knip-Kleid bloß ohne Rock? Ist der Knoten doch noch anders? Ich dachte ich könnte einfach den Knip-Schnitt nehmen und so ein Dings nähen?
    Liebe Grüße und manchmal hilft es einfach, ein Ding in die Hand zu nehmen und anzufangen,
    Theresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Mila ist genau wie das Knip-Kleid ohne Rock. Das kannst du!

      Das dachte ich auch, dass ich mich einfach an ein anderes Projekt dransetze und mache. Aber jetzt habe ich nen Futterock mit doofen Overlocknähten.

      Löschen
    2. Ich habe mir die Woche ein Knotenkleid genäht, mit Zuschnitt, aber ohne Saum 40 Minuten und dann saß ich doch noch STUNDEN dran - unglaublich und wie Du siehst: Auch bei anderen ist das so!
      Mal flupts und mal nicht... laß Dir die Lust nicht nehmen!

      Löschen
    3. Manchmal denke ich träumen, Stoffkaufen und dann nähen lassen, würden eigentlich reichen....

      Ich werde jetzt wie nen Teenie mit Musik im Ohr einkaufen gehen. Ist ja auch wunderbar, wenn man mal nicht auf ein Kind aufpassen muß. Die Lassie Singers kommen mit. Ich muß nur aufpassen, dass ich nicht laut mitsinge.

      Löschen
  2. same here, eine Woche Urlaub und nüscht geschafft, wie verhext. Wegen der Ovinähte, ich hatte das mal bei Batist, dünnere Nadel und Seidenpapier beim Nähen unterlegen hat es besser gemacht. Viel Erfolg noch!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Meike, Kopf hoch!
    Es wird schon Alles gut! Mach eine kleine Pause, gehe Einkaufen, schaue dir schöne Sachen an und die Inspiration kommt wieder! Du wirst es sehen!

    Viele liebe Grüße,
    Julia.

    AntwortenLöschen
  4. Näh' doch nach dem Einkaufen das Praktikumskleid zuende. Da weißt du wenigstens, dass es am Ende passt, und wie froh wirst du darüber sein, wenn es fertig ist! Futterstoff nähen ist in so einer Laune sowieso keine gute Idee. Wobei die Futternähte tatsächlich zur Rockseite hin kommen, so dass man sie nicht sieht, wenn man in den Rock reinguckt.

    viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Die "LassieSingers" ... :) ... ich glaub, die CD muß ich auch mal wieder anhören ... "Stadt, Land, Verbrechen, Droge, Auto, Tier, Name, Hobby, toter Star, Naturkatastrophe, Scheidungsgrund" ... ha, jetzt hab ich nen Ohrwurm :)

    Jaja, das mit den Nähkatastrophen... das wird schon wieder, Kopf hoch!

    Christel

    AntwortenLöschen
  6. ich bin mit dem bolero durch!
    guck wieviele fehele das fing bei mir hatte und wie man sie behebt.
    http://sewinggalaxy.blogspot.de/2012/06/knotenbolero-unerwartete.html

    AntwortenLöschen
  7. P.S. für gewöhnlich ist die innenseite overlocknähtefrei!der saum wird auch entdern umgeschlagen und abgesteppt oder mit dekonaht versehen. hier sind einiger beispiuele aus dem innenleben:
    http://sewinggalaxy.blogspot.de/2012/05/das-unvergleichliche-kleine-schwarze.html

    http://sewinggalaxy.blogspot.de/2012_03_01_archive.html

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.