Sonntag, 17. Juni 2012

Live vom .... Fußball

19.55 Uhr
Der Tatort ist heute abend  die Couch. Herr Crafteln wird mir am heutigen Sonntag ausnahmsweise nicht das Wohnzimmer überlassen, sondern möchte am großen Bildschirm Fußball schauen. Also steht heute das EM-Jäckchen auf dem Programm.

Ich denke, ich gebe mich geschlagen. Nachdem ich jetzt 7 oder 8 Muster gemaschenprobt habe, einige sind frühzeitig der gemeinen Aufribblerin zum Opfer gefallen, habe ich immer noch kein Muster gefunden, das besser als das Blümchenmuster meines Frühlingsjäckchen, zu dem Schnitt und den Spitzenschößchen passt. Alles schöne Muster, aber in Hinblick auf verkürzte Reihen und hier mal zunehmen und dort mal abnehmen für die taillierte Passform, doch zu aufwendig.

Und wenn die Vorrunde sich jetzt dem Ende neigt, wird es Zeit für eine Entscheidung. Heute abend stricke ich noch das Bündchen des einen Vorderteils zu Ende und dann gibts Budder bei die Fische. Dann stricke ich noch die finale Maschenprobe fürs Blümchenmuster, damit ich diese waschen kann und dann gehts zum Viertelfinale ins Hauptmuster. So soll es sein.

Und ihr so?

  Untitled


20.28 Uhr
Huch, ich hatte das Foto vergessen. Und das, wo mein Flickr-Account schon fast voll ist. Wo speichert ihr eigentlich die Fotos hin. Ich merke, wie ich langsam anfange zu geizen.

Bei Catherine steht die Frage, wer das EM-Schnuckelchen der Nationalmannschaft sei. Na, ganz klar, Herr Neuer! Auch wenn mein Sohn merkwürdiger Weise auf Herrn Lahm steht. Aber er ist ja auch noch 3.

21.09 Uhr
1:0. Jetzt "muss" ich also heute Abend stricken und während ich ernsthaft fußballstricke greift der Gatte dauern zum iPad auf der Suche nach Auktionsschnäppchen.

Doof, heute schmerzt es auch ein bisschen in den Unterarmen beim Stricken und wir sind noch in der Vorrunde! 1:1.

22.55 Uhr
Ich bin ja eher ungerührt, was Fußball anbelangt. Fußball an sich finde ich ein langweiliges, absurdes Spiel - zu viele Menschen für zu wenige Bälle. Und mit den Deutschen habe ich es auch nicht so. Ich finde es ja merkwürdig, dass man per Definition für eine Mannschaft sein soll. Aber ich bin nun mal verheiratet. Richtig ablehnen und ablästern geht nicht mehr, also stricke ich mit. Und fürs EM-Jäckchenist es natürlich vorteilhaft, dass die Deutsche Mannschaft gewonnen hat. Aber für die zwei Sekunden Neuer im Unterhemd war es doch insgesamt ein langweiliger Abend. Bei Gelegenheit sollte ich mal wieder nähen - und jetzt ab ins Bett. Gute Nacht!

Kommentare:

  1. Hallo Meike,

    auch hier ist heute mal wieder Fußball angesagt. Ich nutze die Zeit bis zum Spielbeginn um einen Schnitt für eine Bluse abzuzeichnen. Mal sehen, ob ich danach Lust für weiteres habe oder das Spiel doch meine ungeteilte Aufmerksamkeit fordert.

    LG,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Halo Meike,
    ich freue mich auch schon auf das Spiel. Bei meinem Ärmel hatte ich soviel Mist gestrickt, den mache ich jetzt in glatt rechts weiter. Da kann ich dem Fußball volle Aufmerksamkeit schenken.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Hier wird auch gestrickt!

    Katzenpfötchen hab ich bei meinem Massenwollkaufpost gezeigt!

    Na, dann hoffen wir auf einen Sieg und einen schwitzigen Fankurvenbesuch, jammi! (Meine Güte, ich bin 36! Das geziemt sich eigentlich nicht mehr, so Jungspunte anzuschwärmen!)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Meike! Ich stricke heute auch neben dem Fußballgucken. Huch, jetzt gehts schon los. Je nach Spannung schneide ich nachher noch ein Kleid zu, wobei ich das bis zum Urlaub eh nicht fertig bekomme und es daher auch sein lassen kann.

    Manuel Neuer - eher nicht so mein Favorit. Mir gefallen die Dunkelhaarigen besser, wobei das das erste große Turnier ist, wo keiner (!!) der Herren älter ist als ich und ich bei dem einen oder anderen eher Muttergefühle bekomme...

    AntwortenLöschen
  5. Auf Fußball kann ich getrost verzichten - ich sitze hier am Schreibtisch und bringe mein Schnittmuster auf Vordermann.

    Ich lade meine Bilder bei Photobucket hoch. Das ist weniger als Community ausgelegt wie Flickr, finde ich, was ich aber gut finde. Einfach Bilder hochladen und parat haben. Brauche keine Kommentarfunktion o.ä., dazu habe ich ja meinen Blog.

    AntwortenLöschen
  6. Ich stricke nun auch, während ich eben noch bügelte. Also für mich ist es ja klar Mats Hummels. Neuer ist mir zu bubihaft. Und ein Tor wäre schön...

    AntwortenLöschen
  7. Guten Abend zusammen, ich bin auch da, DIY-mäßig etwas unmotiviert, hab`mein zugeschnittenes Kleid mal angeschaut.....und ein Strickzeug habe ich (noch) nicht.....Mal schauen, was der Abend so bringt......Fussball läuft, na klar, hier wohnt ja ein kleiner Fan...vor allem wegen ihm bin ich für Deutschland.....
    Viele Grüße
    Sabine (meine Hände sind mit Chips beschäftigt..)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frau Schildkröte, was haben Sie gestern abend anders gemacht, dass sie ausnahmsweise nicht im Spam gelandet sind?

      Löschen
  8. siebenhundertsachen17. Juni 2012 um 22:27

    Naaaaa endlich ein Tor. Übrigens hab ich lange nicht mehr im Sommer so viel gestrickt. Da hast du mich echt infiziert.

    Und nochmal zur Schnuckelchen Diskussion: ich finde ja der Bundestrainer ist so ca. der einzige Mann, der ein weißes Oberhemd gut tragen kann.
    Was machen die Blümchen?

    AntwortenLöschen
  9. Achja, der Bundestrainer. Ich versuche den Gatten ja auch immer zu taillierten Hemden zu überreden, aber ihm ist das zu unbequem. Es ist schon ein Problem, sich für diese Jungspunde zu begeistert. Aber der Bundestrainer, dem gehören doch mal die Haare geschnitten und ich bin einfach irritiert bei dem Dialekt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Bundestrainer und ich haben zwei Dinge gemeinsam: den Dialekt und den Friseur bzw. die Friseurin. Bei der WM in Südafrika hat sie sich auch aufgeregt, dass er vor dem Turnier nicht mehr zum Haare schneiden kam. Ich kann Dir versichern, dass der Yogi auch im Freizeit-Look eine ziemlich gute Figur macht.

      LG
      Linda

      Löschen
    2. heijeihei was für Outings.

      Da ich ja wiederholte Heimatflüchtling bin und zwar ganz leichte Tränchen im Augenwinkel habe, wenn ich die Heimatdialekte höre, fühle ich mich aber im weitesgehend clean-hochdeutschem Norden sehr wohl .

      Löschen
  10. Hallo!?
    Was ist denn an einem tallierten Hemd unbequem?
    Darin fühlt Man(n) sich doch gleich besser angezogen.
    Gerade vor ein paar Tagen habe ich wieder ein Hemd an den Seiten etwas abgenäht um mich nicht wie in einem Zelt zu fühlen, es wirkt wunder. Zu eng darf es natürlich nicht sein.
    (Ich kann es ja gar nicht ab, wenn meine Frau diese Sportskanonen anhimmelt)

    Grüße Chri-stoff_Charming

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herr Crafteln ist ja auch schon ein Mann im besten Alter. Nach einer Schwangerschaft ziehen es manche es bequem vor.

      Herr Charming, wieso haben Sie keinen Blog? Wir könnten dann viel besser Sie anhimmeln.

      Löschen
    2. Daran habe ich auch schon gedacht,
      also nicht an das Anhimmenln (dazu bin ich eher ungeeignet), sondern den Blog.
      Bis jetzt habe ich Blogs immer nur gelesen, aber Ihr Blog, Frau Crafteln, ist einer der ersten wo ich mal reagiere.
      Bin dadurch auch auf den MMM aufmerksam geworden und habe Lust bekommen irgendwann mal daran teil zu nehmen wenn meine Nähkünste für Herrenkleidung reichen (mehr als hemdenengermachen und hosenkürzen) dazu bräuchete ich 'n' Blog - also vielleicht kommt da noch was.

      PS: Ich empfinde auch nach einer Schwangerschaft -in der selbst ich zunahm- tallierte Hemden als bequem (zu "bequem" gehört ja auch sich darin wohl zu fühlen), wobei Charming Junior es liebt frische Hemden "einzuweihen" und an Knöpfen zu ziehen.

      liebe Grüße,
      Chri-stoff_Charming

      PPS: Himmelt ruhig weiter Fußballer an (bin nur neidisch), die haben ja schon in jungen Jahren mit gestählten Körpern einen Haufen Kohle gamacht, da kann Otto Normal nunmal nicht mithalten.

      Löschen
  11. So ein Sonntagabend ohne Tatort ist ja irgendwie nix. In meinem Kopf ist jetzt noch Samstag, so.

    Ich finde weiße Oberhemden bei vielen Männern attraktiv, aber der Herr Bundestrainer macht das doch besonders fein. Allerdings muss ich gestehen, dass ich einen Unterarmfetisch habe und so hochgekrempelte Hemdsärmel an schlankem Unterarm... Hachhach.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihihi....ich habe einen Handgelenkfetisch. Aber weiter gehe ich nicht. Sachen gibts!

      Löschen
  12. und ich dachte immer, du hättest einen schulter-fetisch? war der popeye neulich eigentlich mehr ein unter- oder oberarmtyp..irgendwie erschienen die mir gleich dick...
    lg merle

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,

    Was ist nun eigentlich aus den Fotos geworden, wie bist Du damit verblieben?
    Habe nun auch das Problem (mir kam es so vor als hätte ich schon längst so viele Fotos auf dem account aber es werden gerade erst 200).

    LG, Christoph

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider habe ich noch keine Lösung, muß mich aber dringend darum kümmern. Theoretisch ist das kein Problem, weil ich ja eine eigene Domäne mit Speicherplatz habe, aber irgendwie habe ich das mit dem Hochladen von Fotos darauf noch nicht kapiert.

      Löschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.