Mittwoch, 2. Mai 2012

MMM - blau machen

Untitled

Heute trage ich zum ersten mal das "Polizei-Kleid", wie mein Sohn sagt, der mittlerweile nen ziemlichen Polizeitick entwickelt hat. Sein Kommentar zu dem blauen Kleid war dementsprechend "Wow", schließlich kann er alles nur gut heißen, was einer Uniform nahe kommt.

Ich mag es auch, das blaue Kleid, nach dem Stokx-Mantelschnitt, obwohl ich immer noch mit so viel Stoff fremdele. Irgendwie bin ich lange weite Röcke immer noch nicht gewohnt. Ich glaube, ich muß wieder mal ein kürzeres Kleid nähen. Ich könnte es auch als Sommermantel tragen nur leider ist das Knopfloch genau am Busen ziemlich schlimm geworden, offen getragen würde man es sehen. Mal schaun. Ich probiere mal, ob ich es eher als Kleid oder als Mantel trage - heute eben als Kleid, denn ich wollte ja probieren, wie sich der Mantelschnitt als Kleid macht.


Untitled



Ich gehe mal stark davon aus, dass das Kleid am Rücken nicht so doofe Falten wirft, wenn ich anständig stehe. Aber wie immer eben mit Selbstauslöser. Gewaschen und gebügelt hatte ich das Kleid übrigens auch, auch wenn man es nicht merkt. 

Das Kleid hat 3/4 Ärmel, weil sonst mein Stoff nicht gereicht hätte. Das finde ich aber ganz hübsch so. Ich bin mal sehr gespannt, wie warm es ist. Den Schnitt habe ich auch noch dahingehend abgewandelt, dass ich den hinteren Schlitz weggelassen habe. Dann kann man zwar schlechter Fahrrad fahren, aber ich fühle mich dann auch nicht so nackt. Außerdem habe ich die verdeckte Knopfleiste in eine normale Knopfleiste umgewandelt. Was man nicht sieht, sind die riesen Taschen aus blauweißem Vichykaro und die quietschweißen Overlocknähte innen. 



Schnitt: Stokx Flair Mantel unverkäuflich
Stoff: Baumwoll/Polyester-Mischung vom Stoffmarkt
Schwierigkeitsgrad: recht schwierig
Passform: super
Preis: Materialkosten Stoff 18 Euro + Knöpfe 8 Euro und etwas Vliseline für den Kragen
Werde ich noch mal machen? Bestimmt!

Mehr wunderbare MMM-Outifits findet ihr wie immer bei Catherine. Danke für die Initiative und Organisation des MMM!

Kommentare:

  1. Der Mantelschnitt als Kleid ist doch super. Da wäre ich bestimmt nicht drauf gekommen. Sieht sehr schön aus, auch die Länge gefällt mir.
    LG Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war ein Tipp der Designerin, einfach mal undogmatisch nen Mantelschnitt aus einem anderen Stoff auszuprobieren.

      Löschen
  2. Ach, du hast ja auch diese wunderbaren Gabor-Schuhe mit Schleife. Ich habe sie in rot und finde sie schick und superbequem. Davon sollten wir uns noch weitere Farben zulegen, oder? Ich finde, man geht wie auf Polstern - suuuper angenehm!
    Liebe Grüße aus HHs Süden und viel Spaß dir heute im Kleid bei diesem tollen Wetter (habe heute auch eins an)!
    Hella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das sind die Gaborschuhe, aber nur fürs Foto. Ich habe sei zwei Wochen sowas von geschwollenen Händen und Füßen. Wüsste ich es nicht besser, würde ich denken, ich wäre schwanger. Heute habe ich es jetzt mit Heuschnupfentabletten und Brennesseltee versucht und hoffe, ich kann meine neuen Schuhe bald auch mal außer Haus tragen.

      Löschen
  3. Ich finde Dein Kleid super so, wie es ist! Wirklich eine tolle Idee, den Mantelschnitt für ein Kleid zu verwenden!

    LG Gaby

    AntwortenLöschen
  4. Hihihi, du kannst ruhig öfter mal blau machen ;-) Das sieht richtig gut aus, steht dir voll! Und dass du es theoretisch auch noch als Mantel tragen könntest, gefällt mir auch sehr! Multifunktionale Kleidungsstücke find ich toll!

    Viele Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  5. Das Kleid sit SUPER!! Steht Dir ausgesprochen gut!
    Und ist auch in tausend anderen Verainten noch denkbar, klasse!!

    Lieben Gruß
    Natalie

    PS: Öööhm... Du hattest Fieber, heftige Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, geschwollene Füße etc.... Hast Du mal an Borreliose gedacht? Dummerweise muss man den Zeckenstich gar nicht bemerkt haben und es kann doch so passiert sein.... Und diese SCH...viecher sind leider schon sehr aktiv. Und die Symptome würden passen.

    AntwortenLöschen
  6. ...hmmm es fehlt irgenwie was... ein Gürtel? Etwas was dem Kleid die strenge nimmt. Das Kleid ist toll und ich fahre total auf Minimalismus ab und dennoch finde ich, das dem Kleid ein Hingucker fehlt. Momentan kann ich es nicht anders erklären*menno*
    viele liebe 'Grüße Rubinengel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lindy, die Designerin, meinte auch, dass da noch ein Polizeiabzeichen fehlt.

      Löschen
    2. Ich könnte mir einen schmalen Gürtel aus dem gleichen SToff mit einer feinen goldenen Schnalle vorstellen...das isses... Oder ein Polizeiholster*harharhar
      viele liebe Grüße Rubinengel

      Löschen
  7. Mir geht es wie Rubinengel ... da fehlt eindeutig noch nen Gürtel.

    Und wenn De jetzt noch zwei äußere Taschen aufnähst hast De das was früher als klassisches Hauskleid bezeichnen wurde. Eindeutig etwas was ich auch noch nähen möchte.

    Ich finde übrigens, dass es Dir ausgezeichnet als Kleid steht. Es macht eine schöne Silhouette. Gefällt mir persönlich deutlich besser als Deine enganliegenden Kleidungsstücke.

    Is lustig ... ich hatte ja auch immer gedacht so weite Röcke machen voll breit und würden mich noch unvorteilhafter darstellen ... aber das Gegenteil is der Fall.

    Grüßle

    Steffi

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schönes Kleid, man sieht sofort, dass das ein Maßschnitt ist, weil er super Proportionen macht. Mir fehlt aber auch noch ein Hingucker - ein Gürtel oder eine schöne Kette. Ich habe mal Textilketten gesehen, die aus einem Schlauch gefertigt waren, in die Perlen geknotet wurden (eine Perle, dann ein Knoten, eine Perle usw.). Das könnte ich mir gut dazu vorstellen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist kein Maßschnitt sondern ein Originalschnitt aus der Stokx-Kollektion. Ich hatte aber Glück, dass eigentlich nichts verändert werden mußte (außer ein paar mm mehr am Busen).

      Löschen
  9. Schön! Macht eine bella figura. Tolle Farbe für dich - habe ich an dir schon mal gesehen, oder?
    Ich würde keinen Gürtel dazu kombinieren, eher ein buntes Tuch oder Gebammel an den Armen. Ein Gürtel würde wohl die schöne Silhouette kaputt machen, denk ich.

    Einen schönen Tag,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei anderen finde ich solche Hingugger, wie Gürtel oder Ketten immer total toll, aber ich denke da meist nicht dran und fühle mich stets unwohl damit. Den Tipp mit den "an den Armen" werde ich aber mal ausprobieren. Danke!

      Löschen
  10. Das Kleid sieht toll aus und steht Dir wirklich sehr gut! Tolle Farbe auch! Und der Schnitt ist als Kleid super für Dich! Mir fehlt nichts am Kleid, ich finde es so schlicht perfekt!

    Wirklich schade, dass man den Schnitt nicht kaufen kann. :-(

    Liebe Grüße

    mei

    AntwortenLöschen
  11. Genau! noch ein paar silberne Streifen für den Dienstgrad, dann ist das ein Polizeikleid! Steht dir sehr gut, und dass das Teil Kleid sowie Mantel sein kann, finde ich genial. Selbst wenn man wahrscheinlich eine Lieblingstrageweise hat, ist das z. B. auf Reisen so praktisch, wenn man nicht viel mitnehmen will. In den Nähbüchern der sechziger gab es immer das "Verwandlungskleid", das war ein ärmelloses schwarzes, das man mit Jäckchen, Bluse, Rollkragenpullover alltags und nur mit Schmuck in die Oper anziehen konnte. Die Vorstellung allein fand ich früher schon kurios, aber mittlerweile sind das eigentlich genau die Sachen, die ich haben will.

    viele Grüße! Lucy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das geht mir ganz genauso!

      Hihi, vielleicht ein paar Polizeiabzeichen mit Klettband befestigen? Für den Fall der Fälle?

      Löschen
  12. Tolles Kleid und Spitzenfarbe! Ich finde es so perfekt und würde es nicht mit einem Gürtel o.ä. kombinieren. Und wenn du nicht so gerne Gebimsel an dir magst, könntest du ja auch so eine Polizeikelle nehmen? Ich hätte die wirklich manchmal sehr gerne so à la "stop, du A*rschkeks, ich hab jetzt Recht!!". Im Notfall kann man sogar jemanden damit schlagen. Ausgeglichene Stimmungslage im Hause Kirsche...
    Also: Kleid = tiptop!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Vorschlag mit der Kelle gefällt mir am Besten. Natürlich haben wir so etwas im Hause!

      Löschen
  13. Sieht toll aus. Der Schnitt gefällt mir.

    LG Evelyn

    AntwortenLöschen
  14. Das sieht sooo toll aus! Und ich hätte nie gedacht, dass du für das Kleid einen Mantelschnitt verwendet hast!
    Die Farbe und der Schnitt sind einfach nur schön! :)))
    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
  15. Oh ja, schön geworden, steht Dir gut. Und bitte kein Polizeiabzeichen......aber ganz klares Plädoyer für "Beiwerk", Kette, Armband, Tuch.....schön könnte ich mir auch ein kontrastfarbenes Shirt drunter vorstellen.
    Einen schönen blauen Tag noch
    Sabine

    AntwortenLöschen
  16. So ein Kleid hätte ich auch gern, war eigentlich auch in Planung... wenn meine Maschine nicht... Nein, ich fang jetzt nicht wieder davon an! Blau ist immer geil.
    Wohnst du in einem Viertel wo es viel Polizei gibt...???? War doch Altona, oder???? Na da weisste warum dein Sohn auf Polizei steht. Hab ich mir erklären lassen von einer Sozialpäd., die meinte Kinder suchen sich erstmal die Berufe, die sie auch oft sehen. Ich wohne in Connewitz, das ist ein alternatives Viertel und hier gibt´s viel Polizei. Fazit meine etwas vermännlichte Tochter wollte mit 5/6 Polizist werden und hat auch heute noch das Kostüm für einen Rückfall. Ich hab ihr dann erklärt, das es dann durchaus vorkommen kann, dass ihre Mutti dann später mal auf der anderen Seite stehen könnte(demonstrationstechnisch) und sie mich dann vielleicht verhaften müsste ;;;))))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn der Sohn erstmal nen Interesse hat, sieht man sie überall. Ist wie, wenn man schwanger ist.

      Meiner kennt alle Polizei-Spezialausdrücke, nur das Mannschaftsfahrzeug, das nennt er, ohne zu wissen, wie peinlich das für ihn sein könnte "Wanne".

      Löschen
    2. Lustig!!!!! Ach ist schon niedlich mit den Kleinen. Eigentlich müsste man die ganzen Sprüche aufschreiben, weil man sie so schnell vergisst. Ich könnte mich so oft wegschmeissen. Spontan fällt mir allerdings nichts weiter ein. Meine Kleine nennt die Band "Unheilig" immer "Unheimlich". Gymnasium ist das Nasium. Wenn ein Punker in die Straßenbahn kommt, macht sie immer Hahngeräusche, also kräht. Ich find das schön, auch wenn es manchmal peinlich wird, so in der Öffentlichkeit.
      LG Vera

      Löschen
  17. Super, das blaue Kleid! Der Schnitt ist wie für dich gemacht. Und mir gefällt es auch in so schlicht...Bunter Schnickischnacki oder einfarbiger Schmuck ist ja schnell drangepappt.
    Die Ärmellänge passt gut dazu.

    Für die größere "Buntigkeit" kannst du ja nächstes Mal eine andere Knopffarbe nehmen ;)
    Auf alle Fälle solltest du den Schnitt noch ein paar Mal in unterschiedlichen Variationen nähen, steht dir sehr gut.

    AntwortenLöschen
  18. Das Kleid ist wunderbar. Ich würde die Silhouette auf keinen Fall mit einem Gürtel oder so unterbrechen. Wenn man Akzente setzen will, dann mit Schmuck (Hals, Arm) oder Tüchli oder Jäckli. Interessant wäre es auch wie der Schnitt mit gemustertem Stoff wirkt. Kann aber Überraschungen geben, damit gehe ich auf deine Frage zu den problematischen Streifenstoffen über. Bei Blusen näht man längsgestreift, das passt und sieht meist gut aus, wenn die Streifen schmal sind. Bei T-Shirts nimmt man Querstreifen, längstreifen gedehnt sieht nun mal komisch aus. Jerseykleider würde ich daher auch nur quergestreift nähen, andererseits entsteht dann schnell mal ein Sträflingslook. Bei webstoffen mit Längsstreifen und gewisse farbkombi (grau, grünlich, bläulich, weiss mit farbe) ist man schnell Richtung (vor)Kriegskrankenschwester unterwegs. Kann interessant sein, muss aber nicht. Andererseits zeigen manchmal auch die Blümchen Kitteltendenzen. Gibt es also unproblematische Stoffe?
    Kleinere Punkte und Tupfen und kleine und mittelkleine einfarbige Blümchen mit etwas Abstand auf farbigen Stoffen, das sind meiner nach die unkompizierten, zumindest für mich.
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Julia für den Exkurs. Genau solche Themen interessieren mich. Ich glaube,da muß ich mal nen Nähfragezeichen dazu machen. Ich wollte ja schon lange gerne mal von Catherine einen Blümchenstoff-Kurs, denn bei anderen finde ich solche Stoffe immer super, aber ich kann sie einfach nicht kaufen.

      Löschen
    2. Ja, das war schon mal sehr erhellend. Mir ist das auch schon mal passiert: grüne Längsstreifen = OP-Kittel. Mir fällt es generell schwer, mir gemusterte Stoffe als Kleid vorzustellen. Manche Stoffe haben dann auch noch ein übergeordnetes Muster, das man auf den ersten Blick gar nicht wahrnimmt. Irgendwie erscheints mir immer als Glückssache, ob ein Kittel dabei herauskommt oder nicht.

      Löschen
  19. Liebe Meike, das ist das tollste Kleid, das ich bis jetzt an dir gesehen habe, lg Anja

    AntwortenLöschen
  20. mir gefällt das kleid. und wenn du einen hingucker willst - dann probiere es doch mal anderen knöpfen. da gibt es dann kein gebaumel und klimbim. es müssen ja keine güldenen polizeiknöpfe sein.
    ich nahm mal schwarz weiss gestreifte zu meinen königinnenblauen rock. mir hat es gefallen.
    lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte es versucht, das mit den Knöpfen, aber es sollte einfach nicht sein. Mir war nach weißen Knöpfen, weil ich ja auch weiße Nähte innen habe, aber es hat mir einfach nicht gefallen.

      Löschen
  21. Absolut klasse sieht das Kleid an Dir aus! Toll genäht und dann noch in blau! Du hast vielleicht noch eine Ansteckblume für das i-Tüpfelchen und die vairiert dann je nach Schuhfarbe ;-) LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  22. Dein Mantelkleid ist richtig toll geworden, auch und gerade in der Farbe. Allerdings fehlt irgendwie was... Accessoires... Probier' doch mal ein bisschen was, sieht so ungemein flächig aus. Schicke Brosche, ein paar auffällige Juwelen oder so. Dann kommt Dein schönes Kleid bestimmt noch besser!
    Greets,
    Liese

    AntwortenLöschen
  23. Sehr schönes Hemdkleid...dafür sidn meine Nähkünste noch zu wenig ausgeprägt, BEWUNDERUNG ;-)

    AntwortenLöschen
  24. Das Kleid ist Super!!! Als Kontrast könnte ich mir gut einen roten Gürtel gut vorstellen.
    Muster sind schwierig... Meine Muster-Regeln (die ich allerdings mit viel Lehrgeld generiert habe): 1. Bei "meinen Farben" zu bleiben, 2. Blümchen muss ich (leider) meiden - passen nicht zu mir, 3.Muster nur für Schnitte mit wenig Nähten, 4. Zuschneiden nur in völlig ausgeruhtem Zustand, 5. Großflächige Muster erst eine Nacht überschlafen.
    Ida

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.