Sonntag, 15. April 2012

Live vom Tatort

Untitled

Heute beginnt der Krimi im Hause crafteln schon etwas früher

15.52 Uhr am Tag N-1
Eben habe ich Zweidrittel des zweiten Frühlingsjäckchen-Vorderteils aufgeribbelt, nachdem ich es zum zweiten Mal nicht passend gestrickt habt. Nebenher ärgere ich mich darüber, dass ich mich so sehr darüber ärgere. So knapp vor Schluß scheitern, ist wirklich Mist.

17.45 Uhr
Ich habe den Fehler, nach langem Suchen - nach langem Suchen mit wirklich schlechter Laune und endlich Ruhe, als der Gatte verstand, dass ich Ruhe brauchte und mit dem Sohn Radfahren ging -  entdeckt und weiter 50 Reihen aufgeribbelt. Stand siehe oben. Nein, das ist kein altes Bild, es ist leider von heute.

Um mich herum waren in der letzten Woche viele schlimme Nachrichten: die Freundin, eine junge Mutter, die einen Schlaganfall hatte, das Kind einer Freundin mit bedrohlichen Ohrproblemen. Was rege ich mich da eigentlich so sehr darüber auf, dass ich morgen nicht beim Schaulaufen dabei sein kann? Und trotzdem ärgert es mich.

Und es ärgert mich, dass ich vor lauter Stricken am Freitag abend den Craftraum vergessen habe. So wenig schicke Sachen in meinem Kalender und ich verschussel den Termin! So ein Ärger!

Soll ich heute abend stricken oder nähen? Eigentlich habe ich keine Lust, zum Nähen, dabei könnte ich mir vielleicht mit dem blauen Kleid ein Erfolgserlebnis verschaffen - nur noch der Kragen und die Säume. Aber irgendwie reizt es mich, doch noch zu stricken was das Zeug hält, obwohl es wirklich aussichtslos ist, an einem Abend ein komplettes Vorderteil zu stricken und zusammen zu nähen.

Und ihr so? Polizeiruf mit Nähmaschine oder Stricknadel?

20.12 Uhr
Ich habe mich für Weiterstricken beim Polizeiruf entschieden. Vielleicht packe ich später noch mal die Nähmaschine aus. Üblicherweise bin ich nach dem Krimi wach und könnte ja noch ein Stündchen nähen. Wir werden sehen.

Für Michou: das Strickproblem ist DIY. Ich habe ziemlich viel an der Passform des Vorderteils geändert, nachdem die erste Version nicht passte und da meine Notation nicht wirklich eindeutig ist, fällt es nicht leicht, das zweite Jackenteil identisch zu dem anderen, nun sehr gut passenden, zu machen. Als ich strickte und mitschrieb fand ich alles ganz logisch.... war es aber irgendwie nicht. Ich hoffe, ich habe da jetzt draus gelernt und lege öfters mal das eine Teil auf das andere und notiere beim nächsten Projekt klarer.

20.33 Uhr
Hatte ich was verpasst. Wo ist denn die alte Kommisarin? Schwanger doch ganz bestimmt nicht. Auf den ersten Blick finde ich sie nicht so sympatisch.

Für Monika: Der Arm ist ok - gute Besserung für Deinen. Aber mein linker kleiner Finger wird immer arg taub beim Stricken. Als ich das in dem Wollgeschäft, in dem ich fortan nicht mehr kaufe, ansprach, meinte die füllige Dame im unförmigen Pullover doch allen Ernstes, dass sie keine Cubix-Nadeln für mich bestellen würde, weil die nix taugen und überhaupt, solle ich doch einfach die Hand anders halten. Und dann zickte sie noch rum, als ich 4 Knäul zurückgeben wolle, dabei hätte ich das auch gegen Gutschein gemacht, obwohl ich dort nix adäquates fürs nächste Projekt gefunden hatte. Neee, die hat ne Kundin verloren. Dann behalte ich die Knäul, die Wolle ist ohnehin toll. Die Cubix-Nadeln habe ich dann in einem anderen Wollgeschäft gekauft - in dem ich leider auch nicht die passende Wolle gefunden habe. Dafür gönne ich mir nächste Woche einen Besuch in der Hamburger Wollfabrik. Der Gatte arbeitet in der Nähe, dann kann ich das ja mit einem netten Lunch-Date verbinden.

Das Stricken fühlt sich gerade gut an. Ich freu mich sehr auf das Jäckchen und will einfach, dass es gut wird. Ich bin zwar noch skeptisch, ob mir das Westchen stehen wird, aber jetzt habe ich so viel Mühe investiert und die Wolle fühlt sich so gut an, da muß es einfach irgendwann fertig werden.

21.02 Uhr
Ja, der Polizeiruf ist in der Tat merkwürdig. Originell oder zu gewollt originell? Ich weiß es noch nicht, gewöhne mich aber langsam an die Kommissarin.

Spaßeshalber habe ich mir mal den kleinen Finger und den Ringfinger zusammengetaped. Stricken war schwierig, denn da müsste eigentlich der Faden durchlaufen. Den mußte ich dann, damit er ein wenig Spannung hat, um den Zeigefinger mehrfach wickeln. Das war ziemlich mühsam. Aber dem kleinen Finger tats gut. Ich versuche jetzt mal ein paar Runden "vornehm", mit abgespreiztem Fingerchen.

21.42 Uhr
Bin noch nicht beim Finale, schaue mal wieder gepuffert, mit der Möglichkeit, immer mal Päuschen zu machen. Was ich noch sagen wollte. Wenn ich nur den kleinen Finger tape ist es ganz gut. Ich glaube, das ist ne gute Idee. Die Musik beim Polizeiruf ist auch nicht schlecht, manchmal nen bißchen zu spidermurphymäßig. Aber insgesamt immer noch alles sehr strange.

23.02 Uhr
47 Runden und 5 Rapporte weiter, werde ich jetzt mal aufhören. Vielleicht. Ich bin kurz vor dem "gestrickten Abnäher", also den verkürzten Reihen. Immerhin! Jetzt noch "Kulturitschko" (also ttt) und dann ab ins Bett. Ich bin sehr gespannt auf die fertigen Jäckchen morgen! Und auf mein Paket, das morgen kommen müsste,  freue ich mich auch. Ein petrolfarbenes Täschchen! Hach! Ich bin schon ganz aufgeregt. Gute Nacht allerseits und schöne Träume!

23.47 Uhr
Nachtrag. ttt war mal wieder prima, was man vom Polizeiruf ja leider nicht sagen konnte. Ich habe das Buch von Caitlin Moran bestellt und bin gespannt. Mit dem "Abnäher" habe ich auch angefangen. Das ist schon gut so, wie es ist. Jetzt aber wirklich "Guten Nacht!"

Kommentare:

  1. Nähen, wenn man keine Lust dazu hat und dann auf ein Erfolgserlebnis zu schielen - bei mir ginge das mit Sicherheit schief. Ich weiß das, weil ich es schon mehr als einmal getan habe; werde halt nicht klüger. ;-)

    Darf ich dich fragen, wo denn das Strickproblem liegt?

    AntwortenLöschen
  2. ui das ist aergerlich...aber ich find es sieht immer noch mega schön aus...also weiterstricken...und wenns dich etwas tröstet...ich musste auch ribbeln...bei einem ganz einfach muster (tztztzzz)...
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  3. ........meins ist schon komplett aufgetrennt. Ich suche mir gerade eine neue Idee.
    Dein Muster sieht jedenfalls sehr hübsch aus. Der Sonntagabendkrimi muss schon sein egal ob Tatort oder Polizeiruf.

    Ich wünsche uns viel Spaß dabei!!

    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Oje, wie ärgerlich! Schwierig zu raten, mach das wozu die Lust größer ist.

    Bei mir gibt es heute Abend Handnähte, ich bin ja nähmaschinenlos...schnüffff.

    Gruß Ute

    AntwortenLöschen
  5. mit stricknadeln und müden augen.
    und meike, bitte bitte nicht ärgern. dass will der knit along nicht. es gibt wichtigeres. wie du ja erkannt hast.
    und bitte, sitze heute abend entspannt auf deinem sofa, mit den stricknadeln in der hand - du hast den fehler gefunden - und stricke in ruhe weiter, wenn es der krimi zulässt.
    ich freue mich auf dein jäckchen, ob montag, dienstag, freitag, eine woche, 3 wochen.
    pfeif aufs datum
    stricken soll übrigens entspannen und keinen stress bereiten.
    und auch keine schmerzen im rechten arm.
    kennst du den strickarm? sowas wie ein tennisarm.
    aber inzwischen schimpft mein mann nicht mehr wenn ich stricke und mein arm schmerzt. aber ich jammere auch nicht mehr. sondern leide still. selber schuld.

    hab einen schönen abend
    liebe grüße
    monika

    AntwortenLöschen
  6. Sieht aber echt Hammer aus, was du da gestrickt hast!!!! Ich versteh nicht viel vom stricken, aber es sieht sehr schön aus, so grazil, wahnsinn. Sowas kann man stricken? Unglaublich.
    Vera

    AntwortenLöschen
  7. Ich würde auch sagen, mach was dich am glücklichsten macht. Ich schau immer mal vorbei und häkele derweil mein Schultertuch weiter.
    Wenn ic mich so ärgere, weil ich mich ärgere mache ich manchmal einfach laut Musik an und tanze oder/und singe laut mit.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Weder noch. Dafür mit ner Portion Spaghetti und einem Stapel Burdas, einem Edding und ner großen Folie. Ich werde ein bisschen zuschneiden.
    Viel Spaß!
    Melleni

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin virtuell dabei und beim Polizeiruf auch. Wobei ich es bisher ziemlich ziemlich merkwürdig finde. Ich pause - wie meistens sonntagabends - ab. Habe einiges vor. Ein Kleid aus der Burda und die Schnitte mehrerer geliebter Kaufoberteile ausbaldovern.

    Liebe Grüße
    Hannah

    AntwortenLöschen
  10. Spaghetti hab´ich auch schon im Bauch, heute schon live vom Krimi, aber auf dem Sofa, bin soo müde.....Wir haben übers Wochenende "mal eben" unsere Küche renoviert, heute morgen bin ich einen lang geplante Halbmarathon gelaufen. Jetzt schaue und surfe ich ein bisschen, vielleicht kopiere ich noch einen Schnitt raus.
    Liebe Meike, mach`Dir keinen Stress, das Jäckchen wird wunderschön, wenn nicht morgen, dann später1 Ich kenn´das, setz`mich auch gerne unter Druck......
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Stricken beim Krimi, jetzt den zweiten auf dem zweiten :-) Schade, das du wieder ribbeln mußtest, aber ich kenne das ... Nur nicht aufgeben und das nächste mal wirklich alles mitschreiben. Ich habe immer einen Blog neben meinem Strickzeug liegen und schreibe alle Ändeerungen sofort mit. Liegtz aber auch daran, das ich immer mindestens an 5 Teilen gleichzeitig stricken ;-)

    AntwortenLöschen
  12. Meike, Du bist so tapfer. Diese Jacke wird bestimmt ein Meisterstück!
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  13. Nur keinen Stress aufkommen lassen, stricken muss in die Zeit passen, sonst wird das nix. Das ist doch Freizeit.

    Ich fand den Polizeiruf übrigens auch strange! Ob er mir gefallen hat???
    Nein, eigentlich eher nicht!
    Schönen Restsonntag!!!

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Meike,

    ich habe es auch nicht geschafft :-(. Vom zweiten Vorderteil fehlen noch die letzten 10 cm und mit den Ärmeln habe ich noch nicht mal angefangen....
    Den Polizeiruf fand ich mal erfrischend anders, hat mir gefallen, die Besetzung fand ich sehr gut und die Ersatz-Kommissarin ist doch schön schrullig. Gefällt mir!
    Mein Strickjäckchen reiche ich dann nach, sobald es fertig ist...

    Viele Grüße und nen schönen Wochenstart,
    Eileen

    AntwortenLöschen
  15. Das wird toll! Das sieht man doch! Und du schaffst es!
    (Seltsame Ladenbesitzer gibt es - die Sorte, die einem nichts verkaufen will, vermeide ich auch wenns geht).

    viele grüße! Lucy

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.