Samstag, 7. April 2012

Eijeijei das Frühlingsjäckchen

Eijeijei - frohe Ostern, übrigens - mit dem Frühlingsjäckchen wird es leider auf den letzten Metern vor der Zielgerade noch knapp. Eigentlich, wollte ich Ostern ganz viel stricken, aber schon doof, wenn man nur das angefangene Knäul mit in den Osterurlaub nimmt. Und auch doof, dass ich festgestellt habe, dass das Vorderteil, irgendwie länger sein könnte, weil die Brust zu viel Platz einnimmt und ich aber diese Geschichte mit den Abnähern und den verkürzten Reihen irgendwie nicht parat und das dazu passende Buch in Hamburg habe.

Also stricke ich jetzt langsam das eine Vorderteil bis knapp unters Armloch und ribbele das andere ungefähr bis zu dieser Höhe wieder auf und während ich meditativ das aufgeribbelte aufwickele, versuche ich mich in dieses Abnäher-verkürzte Reihen-Dings reinzudenken, um eine Lösung für das Passformproblem zu bekommen. Da das Jäckchen ja ohnehin sehr kurz wird, wäre es mir doch unangenehm, wenn es sehr weit hochrutschen würde. Ach menno, dass das nicht leicht werden würde, war mir klar, aber das es so mühsam werden würde, hatte ich nicht in den wildesten Träumen gehofft. Es bleibt also spannend.

By the way. Morgen gibts zwar Tatort aber ich muß ribbeln. Also morgen kein Livebericht. Ich wünsche euch schöne Eier!

1 Kommentar:

  1. Menno! Das mit der vergessenen Wolle ist echt so ärgerlich! Vermutlich hast du für dein KInd alles ordentlich und vollständig eingepackt und dann am Schluß noch schnell das Strickzeug, eijeijei schon ist es passiert.

    Hast du eine gute Anleitung für die verkürzten Reihen gefunden, damit es keine blöden Löcher gibt?

    Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Strickteilanpassung
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.