Samstag, 10. März 2012

Stoffmarkt




Auf dem Stoffmarkt hätte ich heute fast nichts gekauft. Es war ganz merkwürdig. Überall gab es wunderschöne bunte Digitaldruck-Jerseys, sozusagen die perfekten Frühlings- bzw. Sommerkleidchenstoffe, aber irgendwie wollten die nicht mit nachhause. Dabei war ich mental durchaus auf Blumen oder Schmetterlinge eingestellt. Ich erinnerte mich aber an das T-Shirt, das zwar aus einem schönen Stoff, aber so gar nicht meins ist. Also blieben die bunten Stoff für die anderen übrig. Letztlich lebe ich ja wirklich nicht in einer Diaspora und kann ja immer noch, wenn mir immer Sommer danach ist, Schmetterlinge züchten.

Und überhaupt. Ich mochte gar nicht mehr die Stände, die ich sonst favorisierte. Pünktchenstoffe und so bunten Baumwollkram habe ich noch auf Vorrat, das braucht man ja immer mal für kleine Geschenke. Das ist auch ok, aber das Gewusel um die bunte Baumwolle und die bunten Jerseys war mir irgendwie fremd. Ich merke, wie sich im Laufe des letzten Jahres bei mir Einiges entwickelt hat. Das ist ganz wunderbar! Aber mit dem richtigen "Erwachsenenstoffen" fremdelte ich auch noch.

Und was wanderte schlußendlich in die Tüte und gab mir ein frohes Jägerinnengefühl? Unis!


  • ein blauer Stoff (Baumwoll/PE), genau wie der des geliebten grünen Kleides, für ein blaues Kleid (blau? ich dachte, ich mag kein blau! Erstaunlich!) 
  • Ein wunderbarere roter, beschichteter Baumwoll/PE-Stoff - vielleicht für einen zweiten Stokx-Frühlingsmantel (Wieviel Mäntel braucht die Frau?). 
  • Ein grüner Jeans für ein Passt-Sommer-Frock*, 
  • und ein geblümter Jeans mit kleinen Pünktchen für ein weiteren Passt-Sommer-Frock. 

Eigentlich wollte ich "richtigen" Jeans für ein Passt-Frock kaufen aber als ich vor den normalen Jeansstoffen stand, fand ich sie irgendwie "zu praktisch" und zu langweilig. Der grasgrüne Jeans ist aber extrem heiß. Den gab es auch noch in traumhaft-blau, Müllmann-orange und Nähfideldings-pink. Ich konnte mich nur schwer entscheiden, dachte aber "grün geht immer". Bei den Blümchen bin ich mir noch nicht so sicher, ob ich den Stoff wirklich mag, aber dieser Stoff flüsterte mir zu, dass er gerne einen grünen Bubikragen haben will und so ähnlich aussehen will, als käme er aus dem Hause Blutsgeschwister.

Und wisst ihr, was ganz komisch war. Als ich nach der ersten Runde auf dem Markt überlegte, ob ich wirklich noch ne zweite Runde gehen und was kaufen soll, dachte ich "eigentlich habe ich gar keine Lust zum Nähen" und dann dachte ich "huch!" und "was ist das denn?". Aber als ich meine vier Stöffchen nachhause trug und gleich die Waschmaschine anmachte, freute ich mich doch wie Bolle. Letztlich war ich doch sehr vernünftig und bescheiden. Nur 4 Stoffe! Allerdings jeweils 3 m (große Größen muß man sich auch leisten können) und letztlich näht sich das ja auch nicht von alleine....

-------------------
* Ein "Frock" ist ein Alltagskleidchen und mit "Passt" ist ein Kleid mit Prinzessnähten nach dem Passt-Buch.

Kommentare:

  1. na nicht schlecht Herr Specht!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Nähfiddeldings pink .... *kulleramBodenvorLachenundBauchiheb*

    :-))))

    Mönsch, Du machst mir Angst. Bei uns is doch nächste Woche Stoffmarkt. Hoffentlich geht es mir da genausooooo wie Dir.

    Grüßle

    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Sehr vernünftig! Ich muss mich bei unserem Markt hier immer etwas am Riemen reißen, um nicht jede Menge Musterstoffe zu kaufen, nur weil ich das Muster an sich schön finde. Nach einfarbigem muss ich gezielt gucken, sonst wird das nichts. Tolle Pläne hast du jedenfalls, und die Farben gefallen mir. Besonders der grüne Stoff.

    AntwortenLöschen
  4. Wunderbare Stoffe hast Du gekauft! Ich habe den Stoffmarkt um März aus dem Kalender gestrichen, die Beute vom letzten ist noch längst nicht vernäht und bis Ostern ist Soff-Fasten angesagt. Bis Juni sind dann hoffentlich einige Stoff-Kilo verbraucht und ich kann auch wieder zum Stoffmarkt....hoffentlich bin ich dann so weise wie Du und nicht im Kaufrausch ;-) LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  5. Guten Abend die Damen! (Ich weiß, die Uhrzeit bei den Kommentaren stimmt nicht, aber ich weiß nicht, wie man das umstellt).

    Danke fürs Feedback. Ja, ich war immens bescheiden! Wusste ich doch, dass ihr das würdigen könnt. Mein Mann sieht das womöglich anders.

    Lucy, genau das ist das Problem! Die Musterstoffe fallen ins Auge und an die Unis muß man sich immer extra erinnern. Ich erinnere mich aber noch allzugut an den letzten Sommer und meine Liebe zu dem grünen Kleid. Letztlich fühlte ich mich darin viel wohler als in den leicht zu nähenden Jerseydingern, die aber jedes Röllchen zeigen.

    Auf dem Stoffmarkt gibt es einen Stand der "Bennos Stoffe" heißt und zu dem bin ich ganz gezielt gegangen, weil der grüne Stoff letztes Jahr so toll war. Mein erster "Plastik-Misch-Stoff" bei dem ich den Plastikanteil zu schätzen lernte.

    AntwortenLöschen
  6. Ja, manchmal ist das so....ich war letzte Woche in dem tollsten Stoffgeschäft hier in der Region, hab´auch lange geschaut und gefühlt und bin dann mit 50 cm Jersey (so war`s geplant) raus gegangen. Den grünen Stoff finde ich auch besonders toll!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Die bunten Musterstoffe sind gemeine Fallen! Sogar ICH bin schon darauf reingefallen weil sie soooo schön sind und als ich wieder nüchtern war, habe ich mich ernsthaft gefragt, ob ich ganz bei Sinnen war????
    LG, Bronte

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Meike,
    Ich war auch nur ganz kurz auf dem Stoffmarkt, zu einer Zeit, die ich sonst meide, weil zu voll. Mich hat es so abgeschreckt, wie voll es war und bei mir sind auch nur vier Bescheidene Stoffe mit in die Tüte gehüpft, allerdings die besagten bunten Jerseys. Da ich seit circa vier Monaten eine Overlock habe, muß ich doch üben und das Knotenkleid will unbedingt an meinen Körper. Vielleicht schaffen wir es ja bald mal, zusammen zu nähen. Liebe Grüße, Liane

    AntwortenLöschen
  9. Ich war gestern auch auf dem Stoffmarkt. Musste mich aber sehr zusammenreißen, damit ich nicht alles gekauft hatte... Der grünen Stoff hatte ich auch in der Hand... Bin gespannt zu sehen, was du nähst :)
    Lg Martina

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Meike

    Da hast du wohl einen kleinen Näh-Hänger? Ich schliesse mich dir gerne an!

    So wie ich deinen Blog verfolge, warst du im letzten Jahr seeeehr fleissig. Irgendwann braucht man auch wieder mal etwas anderes vor Augen und im Kopf als Stoffe. Nicht wahr?

    Mit den bunten, geblümten, geprinteten Stoffen der Saison gehts mir grad auch so: gefallen mir, aber nicht für mich.

    Ich bin gespannt was du aus den unistoffen, welche, klar, auf den ersten Blick nicht spektakulär aussehen, zauberst!

    Herzliche Grüsse, Tina

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Meike,

    less is more! Schön, daß Du es geschafft hast bewußt einzukaufen! Ich bin bei den Stoffmärkten meist völlig überfordert mit dem großen Angebot und kann mich ganz schlecht entscheiden. Inzwischen weiß ich aber, daß es immer wieder schöne neue Stoffe gibt und muß nicht alles haben.
    Musterstoffe sind echt gefährlich, sie sehen so toll aus auf dem Ballen, aber beim Tragen komme ich mir dann immer ein bißchen komisch vor, obwohl andere Leute mir bestätigen, daß es mir durchaus steht. Unistoffe zu kaufen ist echt schwierig, weil man sie eben suchen muß und das ist im Gedrängel der Stoffmärkte oft schwierig.

    Liebe Grüße
    Alisna

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.