Dienstag, 13. März 2012

Das Näh-Fragezeichen Nummer 32



Jaja, ich weiß, ich habe schon lange nicht mehr auf das Näh-Fragezeichen geantwortet. Aber dafür wart ihr fleissig am Antworten und das freut mich sehr. Aber genau so funktioniert das Näh-Fragezeichen. Man darf antworten, wenn man dazu Lust hat. Fällt einer nix ein oder fehlt die Zeit (dann war es auch nicht so wichtig), dann eben ein anderes Mal wieder. Oder man macht es wie Frau MurielNachtzugabe5cm und beantwortet mal mehrere Fragen auf einen Rutsch. Aber ich gelobe Besserung.

Frau Primavera meinte letzte Woche, mal eine provokante Frage zu stellen. Auch das ist erlaubt! Wir hatten es ja schon mal mit den Moden von bestimmten Schnitten, deswegen variiere ich mal die Frage um eine Zusatzfrage, die mir auch schon länger auf den Lippen liegt, die aber ganz oft nebenher beantwortet wird. Vielleicht ist es schön, dazu mal zusammenfassende Antworten zu haben. Also beantwortet Frage 32 a oder Frage 32 b oder beides. Ich bin gespannt. 

Warum ausgerechnet (Knoten-)kleider?
Beim MMM ist es nicht zu übersehen. Hobbyschneiderinnen lieben es, Kleider zu nähen. Warum eigentlich? Was ist dran am Kleid (im Allgemeinen) und (im Speziellen) am Knotenkleid? 


Antworten könnt ihr - eine ganze Woche lang - hier in den Kommentaren oder bei Euch im Blog - dann bitte das Bild mitnehmen, auf die Aktion verweisen und bei Mr. Linky bescheid sagen, wo wir Euch und Eure Antworten finden:





Das waren die bisherigen Nähfragezeichen:

Dort findet Ihr auch den Weg zu den Antworten.



***************************************************************

So funktioniert das Nähfragezeichen:

Jeden Dienstag gibt es hier im Blog eine Frage (meist, mit erläuternden und ergänzenden Fragen) rund um das Nähen. Diese könnte Ihr entweder hier in den Kommentaren beantworten oder aber bei Euch im Blog.

Solltet Ihr bei Euch im Blog antworten, tragt den Link zu Eurem Antwortpost bitte auf der Mr. Linky-Liste ein, damit wir Euch finden. Wenn ihr bei Euch im Blog antwortet, hat das für Euch den Vorteil, dass Ihr Euere Beiträge, sozusagen als Tagebuch, leichter sammeln könnt. Dann nehmt Euch einfach das Bildchen mit dem Fragezeichen mit und sagt Mr. Linky bescheid.

Die Fragen kommen von uns allen. Wenn ihr Ideen für Fragen habt, schickt mir eine Mail an
Naeh-Fragezeichen at gmx Punkt de oder hinterlasst die Frage in den Kommentaren zum Nähfragezeichen. Ich bin sicher, so schnell werden uns die Fragen nicht ausgehen. Wenn ich eine Frage von Euch an einem Dienstag veröffentliche, wird sie selbstverständlich zu Eurem Blog verlinkt (es sei denn, ihr wollt das nicht).

Nochmal in aller Kürze die Teilnahmebedingungen

  • Immer Dienstags gibt es ein neues Näh-Fragezeichen. Die Frage sollte im Laufe der Woche beantwortet werden.
  • Die Antwort kannst du als Kommentar hinterlassen
  • Wenn du in Deinem Blog antworten willst, kopiere den Text der Frage und füge einen Link zum Näh-Fragezeichen dazu. Beantworte die Frage und hinterlasse einen kurzen Hinweis in den Kommentare beim Näh-Fragezeichen, damit die anderen Deine Antwort finden. 
  • Wenn du das Näh-Fragezeichen-Bild mitnehmen willst, speichere die Adresse des Bildes mit der rechten Maustaste und füge das Bild in Dein Antwort-Posting ein. 
  • Für die Teilnahme muß man sich nirgendwo registrieren
  • Du kannst teilnehmen, wann immer du willst. Es besteht keine regelmäßige Verpflichtung.
Ich freue mich, auf spannende Fragen und Antworten (immer her mit den Fragen!) und auf hoffentlich rege Teilnahme! Mitmachen kann man übrigens die ganze Woche und ach - eigentlich immer.

(Meine Antwort gibt es immer Donnerstags!)

Kommentare:

  1. Oh sorry, jetzt habe ich 2x abgeschickt!
    lg Tagpflückerin

    AntwortenLöschen
  2. Auf DAS Knotenkleid bin ich ja eigentlich durch Dich (auf der Suche nach DEM Kleiderschnitt) und Lucy Nahtzugabe mit dem Zauberwort "Wunderkleid" aufmerksam geworden.
    Ich liebe das Onion 2022. Bisher habe ich es in zwei Variationen und trage es sehr gerne. Ich finde es unglaublich bequem und dabei ist man immer gut angezogen. Genäht ist das gute Stück auch sehr schnell und einfach und dank Jersey legt es sich genau, wie es soll auf den Luxuskörper. Anpassungen musste ich nicht vornehmen.
    Gibt es eigentlich irgendeinen Grund, der gegen das Knotenkleid spricht???
    Ach ja, und schwanger sehe ich in dem Schnitt überhaupt nicht aus. Im Gegenteil finde ich, das das Kleid ein Figurschmeichler ist. Also noch ein Grund mehr dafür!

    Viele Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde das Kleid bei einigen Damen, die ich vorallem über den MMM erblicke, ganz schick. Deins z.B. diese Woche ist der Hammer, ich finde du solltest öfters solche Retrostoffe vernähen. Melleni stehen die mit am Besten, find ich. Bei ganz dünnen Frauen finde ich es nicht so schön. Melleni ist aber sehr schlank (mit solchen Bemerkungen muss man bei den Damen hier vorsichtig sein), hat aber diese schönen weiblichen Rundungen. Ich glaub genau das braucht das Kleid, den Schwung in den Kurven um stimmig zu sein.
    Für mich wäre der Schnitt irgendwie nichts. Ich hab ja keine Rundungen (Viereck)und ich mag keine Schnitte die mir so erscheinen, als ob man beim bücken bis zum Schlüppi sehen kann und immer was drunter ziehen, ach nö. Onion ist auch nicht so ganz meins, hab es ja versucht. Mich interessiert die Frage, was daran so toll ist, weil ich halt schon öfters laß, "natürlich, das Knotenkleid" und ich frage mich immer noch was an einem Knoten im Brustbereich so prall ist.

    AntwortenLöschen
  4. Ich antworte in meinem Blog. Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  5. Heute bin ich auch dabei. Ich antworte in meinem Blog.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.