Sonntag, 12. Februar 2012

Live vom Tatort

20.27 Uhr
Ihr scheint es ja zu mögen, also bin ich mal wieder live dabei. Puh, das fängt ja gruselig an. Da kann auch nicht der Anblick von Schnuckel Stedefreund retten. Frau Postel sah eben aber auch sehr hübsch aus. Ich mag die beiden ja.

Und bei mir so? Heute auf dem Programm eine genähte Strickjacke. Ein Projekt, dass ich schon seit Monaten vor mir herschiebe. Erst hatte ich kein graues Overlockgarn, dann keinen Mumm. Und nen Schnitt habe ich auch nicht, nur die technische Zeichnung von dem Wickeldings aus der Knip 1/2010, das ich schon öfters hier und zuletzt hier bewundert habe. Ich habe die technische Zeichnung ausgedruckt und gemessen und versucht, die Maße auf meine Maße hochzurechnen. Da das Umrechnen bei der Ärmelrundung schwer ist, habe ich eben den Pullover-Schnitt Lisa rausgesucht und von dort den Ärmel und das Rückenteil genommen. Meine nächsten Schritte werden nun sein, das Vorderteil mit dem Zipfel zu konstruieren, dann den Strickstoff zu suchen und die Overlock auf grau umzufädeln.  Damit "Denken während des Tatorts" klappt, (und bloggen natürlich auch), und ich nicht wieder das Wesentliche verpassen, schaue ich heute gepuffert, d.h. während parallel aufgenommen wird. Also nicht wundern, wenn ihr live mitlest und ich verspätet irgendwas aus dem Tatort kommentiere.

21.14 Uhr
Puh, das ist schwieriger als ich dachte und nebenher, was ich so mitbekomme, weiterhin gruselig. Ich liebe ja düstere Familiengeschichten, das finde ich bedrückender als Rumgeballere. Wo das wohl hinführt. Gerade sagte die Mutter zu Stedefreund "Entschuldigung, sie können nicht in mich rein". Oh weia, das lässt mich Hobbyanalytikerin ja schon erschaudern.

Aber zur Strickjacke. Bewährt hat sich schonmal das Geodreieck. Seit meiner Näherfahrung im Praktikum weiß ich Schnitte mit Nahtzugabe zu schätzen. Das näht sich für ne kleine Schlampe wie mich einfach präziser. Im Nähkurs im Oktober zeigte mir die Nählehrerin, wie man mit den Hilfslinien auf dem Geodreieck ganz einfach die Nahtlinie parallel verschiebt und so die Nahtzugabe einzeichnet. So habe ich das gemacht. Ist zwar jetzt etwas Mehrarbeit, aber die Idee ist ja, das perfekte Wickeldings zu konstruieren und den Schnitt dann noch n-Mal zu machen. Ich weiß, jetzt wäre ein Foto gut, aber Licht ist doof und ich bin ehrlich gesagt zu faul, denn ich würde gerne heute noch etwas weiter kommen.

Die Schräge im Vorderteil, also der Zipfel macht mir gerade Schwierigkeiten. Ich habe jetzt doch noch die Vorderteile von Lisa bis zur vorderen Mitte übernommen. Das ist zwar nur Pi mal Daumen, weil Lisa ja Prinzessnähte hat, aber ich denke, für nen elastisches Wickeldings ist das zu vernachlässigen, weil sich das ja zurecht zuppelt. ABER dann ist mir eingefallen, dass ich für die Schräge ja eigentlich gar nicht Winkel ausmessen muß, sondern einfach selbst entscheide, wo mein Wickeldings schließen soll. Tja und das ist natürlich gar nicht so einfach zu entscheiden, wenn man wie ich immer daran gewöhnt ist, unperfekte Wickeldingens zu haben!

Ich werde also jetzt an meinem Lisa-Pullover markieren, wo der Ausschnitt enden, also sich die Vorderteile überkreuzen sollen, dann mit dem Maßband um mich herumschlängeln, um zu entscheiden, wie lange die Zipfel sein müssen, um sie binden zu können und dann mutig zeichnen. Wow, ich bin gespannt!

21.48 Uhr
Anstrengend, anstrengend. Ich komme weder beim Tatort noch beim Schnitt weiter. Jetzt könnte ich ne Puppe gebrauchen. Ich habe das Vorderteil ganz mutig konstruiert und aus Folie ausgeschnitten. Natürlich lässt es sich mit Bau-Folie nicht wirklich drapieren, aber Fakt scheint (ein Widerspruch?), dass ich hinten nicht binden könnte. Das soll aber so sein! Also werde ich da wohl noch mal ran müssen. Aber jetzt hole ich erstmal ein bißchen Tatort auf und überlege nebenher, ob das mit elastischem Strickstoff doch zu binden sein könnte. Schwierig, schwierig. Aber immerhin habe ich nach Anprobe des von mir ziemlich ungeliebten Lisa-Pullovers herausgefunden, dass dieser und damit mein Schnitt noch zu lang ist.

21.56 Uhr
Es lässt mir keine Ruhe. Eigentlich schade um den Tatort. Ich muß meine eigene Einwandbehandlung machen: Also, wieso habe ich eigentlich nicht liebreizend in die Runde geblinzelt, dass mir jemand liebreizenderweise den Schnitt paust und schickt, weil ich das Knip-Heft nicht habe? Ja warum eigentlich nicht? Weil ich schüchtern und ehrgeizig bin. Verdammt noch mal, das werde ich doch hinbekommen! Immerhin geht es um elastischen Stoff!

22.50 Uhr
Mit einer Stunde Verspätung bin ich jetzt auch mit dem Tatort fertig. Also ich fand ihn gut und Frau Lührsen in dem Licht ausgesprochen schön. Dagegen war Herr Stedefreund ziemlich farblos heute. Der Mantel der "Kassandra" hat mir auch gut gefallen. Schönes Muster. Ich denke, ich brauche auch mal einen gemusterten Mantel. Heute Nacht hatte ich schon mal solche Visionen. Nein, nicht wie Kassandra, sondern die Überlegung, ob der Stoff mit dem quietschbunten Fotodruck, den ich letztes Jahr für ein Kleid kaufte, wohl für einen Frühlingsmantel ausreichen könnte. Der war teuer. Hoffentlich kaufte ich nicht nur 2 m.

Jetzt aber noch mal an den Schnitt und ein erneuter Versuch, das Vorderteil zu zeichnen. Zwischenzeitlich ist mir noch mal eingefallen, dass ich mal die Ärmellänge messen sollte. Nur dieses merkwürdigen Zipfelchen abzuschneiden reicht ja nicht.

Mit Nähen wird das heute nix mehr. Aber vielleicht bin ich so neugierig, dass ich noch zuschneide, denn die Folie lässt sich ja wirklich schlecht drapieren. Mal schauen. Müde bin ich eigentlich auch....

23.34 Uhr
Ach Mist, ich glaube, ich habe viel zu kompliziert gedacht. Es gibt zwei Möglichkeiten sozusagen zwei verschiedene Jacken und es haut wahrscheinlich nicht hin, sich die Eierlegendewollmilchsau zu wünschen.

Variante 1: 
Das Zipfelding aus der Knip. Eigentlich zum "vor der Brust binden", aber bei Frau Pepita klappt es auch hintenrum. Es ist allerdings fraglich, ob es auch bei mir hintenrum klappen würde. Diese Frage könnte mir Frau Rosi Rund vielleicht beantworten.

Variante 2: 
Man nehme einen normalen Oberteilschnitt MIT Brustabnäher (den hatte ich ja unterschlagen) und markiere den Punkt, an dem sich die schrägen Vorderteile als Ausschnittsende treffen sollen, male die gedachte Schräge bis zum unteren Ende und verlängere dann um dünner Bänder, die hinten verlängert werden. Soll das Dings länger als bis zur Taille gehen, muß ein Loch vorgesehen werden, aber länger solls bei mir sowieso nicht werden.

Ok, ich merke schon, ihr braucht ne Zeichnung, aber das schaffe ich heute nicht mehr.

Zu der Möglichkeit, dass Variante 2 existieren könnte und ich deswegen einer unmöglichen Wollmilchsau hinterherrenne, bin ich bekommen, als ich erneut verzweifelt versuchte, die Folie um meinen Luxuskörper herum zu drapieren. Gar nicht so einfach, denn mir schwant, dass an dem Knip-Dings so ne Art Schalkragen dran ist. Jedenfalls hatte ich dann auf einmal den Eindruck, dass zu wenig Platz für die Brust ist und ich hatte das alte FBA-Déja-vu.

Schluß für heute, nur noch aufräumen, ich bin todmüde und frustriert, dass ich mir alles immer so kompliziert mache. Es ist wirklich zum Haare raufen, dass ich einfach keine hübsche Wickeljacke besitze, die als Vorbild herhalten könnte und dass diese verflixten Wickeldinger, so wie ich sie brauche, letztes Jahr sowas von aus der Mode waren. Ach, alles Mist. Wenn ich es schon nicht schaffe zu verstehe, wie der Schnitt sein soll, dann brauche ich gar nicht ans Stricken zu denken!

23.56 Uhr
Ganz kleinklaut flüstere ich nun in die Runde, bevor ich mit gerunzelter Stirn ins Bett gehe..... Gibt es da draußen vielleicht einen holden Geist, die mir diesen jenen oder einen anderen Wickeldingsschnitt für eine dreistellige Oberweite kopieren könnte, bevor ich genauso wirres Zeug anfange zu reden wie die Frau im Tatort?

Kommentare:

  1. Mein Tatort-Nähabend klappt heute nicht, also das Nähen, ich schaue Tatort, in Decke gewickelt mit Tee und Vitaminen, ich bin total schlapp und mir ist kalt.....UND ich darf auf keinen Fall krank werden!!!!!!!!!!
    Falls ich einschlafe musst Du bitte eine kurze Zusammenfassung des Tatorts posten.....viel Spass und Erfolg für die Wickeljacke!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Puh, da hast du dir aber etwas vorgenommen. Aber ich bin zuversichtlich, dass du es schaffst.
    LG LeNa

    AntwortenLöschen
  3. Ist der nicht schräg? Ich find ja den Stedefreund auch Zucker und gucke diesen Tatort recht gerne. Aber dieser ist ja nur merkwürdig. Bin aber auch gleich zu Anfang ein bisschen weggenickt und war damit raus.
    Melleni

    AntwortenLöschen
  4. Gut da gab es schon bessere Tatorte... vermutlich wußte der Autor nicht in welche Richtung er schreiben wollte, sollte er eher die kranke Psyche der Frau ausweiten oder das geheimnisvolle Vorleben des Toten in Kroatien.
    Aber zum Schnitt kopieren muß ich echt mal doof in die Runde fragen... bin ich die Einzige die den Schnitt abpaust und dann auf dem Papier die Nahtzugaben malt und dann erst ausschneidet? So das ich den Schnitt komplett mit Nahtzugaben auf den Stoff übertragen kann... ich bin irritiert... wie macht ihr das denn sonst so?
    Und klar schaffst du das mit der Wickeljacke! Kannst du mal eine technische Zeichnung von deiner Wunschwickeljacke machen? Es gibt ja viele Arten von Wickeljacken.
    viele liebe Grüße Rubinengel

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde den Tatort super und werde jetzt erstmal "nur" schauen. Mal schaun, ob ich das durchhalte, denn das Denken lässt sich so schwer abschalten.

    Ein paar Fotos und technische Zeichnung und so und überhaupt mehr gibts nachher oder morgen.

    AntwortenLöschen
  6. Also, mir hat der Film eher Angst gemacht ;). Ohje, ohje.... ich analysiere ja auch gerne mal. War dann richtig froh, als der Polizeipsychologe da war ;) und uns Zuschauer aufgeklärt hat. Ich glaub, ich gucke jetzt noch irgendwas, damit mir der Film nicht noch im Traum begegnet.
    Die Strickjacke sieht vielversprechend aus, ich such auch noch nach Schnitten für eher klassisch geschnittene Strick/Jerseyjacken. Dann hätte ich mein Ziel wirklich erreicht. Die Unabhängigkeit vom Kleiderkaufen.....
    Viele Grüße
    Vera

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Meike,
    ich kopier Dir gerne den Schnitt für das Wickeldings, wird aber ein paar Tage dauern - hab ne anstrengende Woche vor mir.

    Liebe Grüße

    Rosi Rund

    AntwortenLöschen
  8. So ein Pech. Ich dachte hier steht wer´s war? Der Film war so mies, ich habe um 21.00 h aufgegeben. Es gibt ja auch Bücher mit Krimis drin... War`s die Psychotante? Oder die Böse Vergangenheit? Hatten wir nicht gerade einen Tatort mit Ex-Jugoslawien Hintergrund, oder 2? Sprechen die sich denn nicht ab? Oder glauben die, wir vergessen das eh? Sabine Postel war toll. Ich fand auch, die sah Zucker aus... übrigens Gr. 36 - "Hatte ich immer!" (O-Ton Kölner Treff). Was soll man da noch sagen... Hatte mit 14 schon 38! So.
    Frohes Schaffen noch, Bronte. (Ich google jetzt den Mörder)

    AntwortenLöschen
  9. Ach, liebe Rosi, das wäre warscheinlich die einfachste und beste Lösung für das Dings. Danke für das Angebot. Kannst du es hinten zubinden?

    AntwortenLöschen
  10. Hatte mich schon richtig auf das 'Tatort-Live-Blogging' gefreut. Ja Meike, mir gefällt das! :-)
    Den Tatort fand ich übrigens gut, insofern als dass u.a. sehr einfühlsam das schwierige Leben der Angehörigen von psychisch Kranken dargestellt wurde... leider immer noch ein Tabu-Thema.

    Grüsse von Immi

    AntwortenLöschen
  11. Ich fan den Taort nich so. Die Pschoschine war ziemlich "verzeichnet", Die Slebstermordung cool. Mußte zwischendurch wegzappen, weils mir zwiwchendurch zu doof war. Aber das Ende habe ich dann noch geguckt. Ich ma das Bremer Team sonst nicht so, aber die Sabine Postel sah getern echt gut aus und war nicht so nervig, wie sonst manchmal.
    Zur Wickeljacke: ich habe sie selber noch nicht genäht, aber für mich schein sie eine Urmutter zu sein, aus der sich vieles modifizeren läßt, die Oland von Farbenmix. Auch Größenmäßig ist da viel möglich.
    Ich habe mir übrigesn letzens mit von meinem Liebsten so eine selbstgeklebt Schneiderpuppe nach der Burdaanleitung gemacht. Nicth perfekt, voralem seinen quasi nackigen Torso vor sich zu haben ist schon komisch, aber mein Mann findet die cool. Er meint, die Kruven stimmen mit meinen überein ( hat sie umarmt, zum vergleich;-) )
    und mir war sie schon eine Hilfe. Dann kannste Dir gleich angucken, wie es fällt, habe damit auch Abnäher abgesteckt (kein Schnittmuster sondern eine Änderung) und das funktioniert super.
    Hatte sie bei Deinem Nähfragenezeiche dazu noch nicht, sonst hätte ich was dazu geschrieben.
    LG, Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Meike,
    das Wickedings kann ich hinten binden - und wenn ichs rundrum binden möchte, müsste ich dementsprechend die Vorderteile verlängern.

    Liebe Grüße

    Rosi Rund

    AntwortenLöschen
  13. Ich schreib dir das in ein altes Post, damit nur du es liest, aber eigentlich beziehe ich mich auf den MMM vom 20.3.:
    Ich finde die Kombi gut und dich süß wie immer darin. Bloß: Kann es sein, dass du beim Wickelkleid letzte Woche einen richtig guten BH anhattest und heute nicht? Ich glaube, mit dem von letzter Woche würde das Wickeldings noch besser aussehen.
    Liebe Grüße von Petra, die hofft, dass du ihren Kommentar nicht böse aufnimmst und die auch nicht immer Lust auf den vorteilhaftesten BH hat.

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Petra. Das sind ja konspirative Methoden! Cool!
    Danke für den Hinweis, neee ich nehme dir das nicht übel, sondern finde es gut. Ich werde da mal drauf achten.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.