Samstag, 14. Januar 2012

Passt-Kleid Nr. 3 "fertig"



Heute trug ich zu einer Einladung zum Kaffee mein neues Passt-Kleid mit Bluse und mit braunen Stiefeln. Das Kleid heißt "Nr. 3", weil es eigentlich erst nach "Nr. 2" fertig werden sollte, doch es kam anders. Nr. 2 braucht noch nen bißchen. Ob diese Nr. 3 wirklich schon fertig ist, weiß ich noch gar nicht. Ich könnte mir gut vorstellen, noch etwas an dem Kleid zu machen, damit es noch etwas interessanter wird. Etwas kürzer? Vielleicht einen Gürtel unter der Brust? Oder hier und dort noch ein Schleifchen? Oder ein Blümchen?

Aber so finde ich es auch so schon ganz gut, auch wenn ich mit den doch arg tief hängenden Brustpunkten und mit der doch sehr aufspringenden Weite untenrum noch nicht ganz zufrieden bin. Es ist eben ein schlichtes Kleid und ehrlich gesagt, habe ich mir so ein schlichtes Kleid seit Ende der 80er Jahre gewünscht, als mich in meinem damals oft gesehenen Lieblingsfim "Der einzige Zeuge" Kelly McGillis mit ihren schichten Amish-Kleidchen entzückt.

Ich konnte mir damals nichts schöneres vorstellen, als diese Frau in diesem Kleid und überlege hin und her, ob ich mir nicht so etwas nähen sollte (ja, damals nähte ich, allerdings 80er-Jahre Sachen irgendwo zwischen Öko-Feministin und Spandau Ballet). Ich traute mich aber nicht, so ein Kleid zu tragen, denn das erschien mir weitaus verwegener als mein damaliges, im Rückblick sehr merkwürdiges Styling. Aber ich träumte jahrelang von diesem Kleid. Kelly McGillis machte damals als Amish-Frau Harrison Ford ein Kompliment, angeblich das größte Kompliment, was man als Amish machen kann "du siehst schlicht aus". Ja, vielleicht sollte ich es doch schlicht lassen.




Ok, ok, so ist das mit den Erinnerungen. Das Kleid sieht natürlich ganz anders aus, als in meiner Erinnerung. Nicht nur die Farbe unterscheidet sich. Aber schlicht ist es. Ich mag es. Es trägt sich herrlich!


Für alle, die etwas genauer wissen wollen, was es ist: Es handelt sich um einen Wollmischstoff in rosa-braunen Fischgrat. Genäht habe ich es nach dem Maßschnitt aus dem Passt-Buch. Den Halsausschnitt und die Armausschnitte habe ich "frei Schnauze" geschnitten, ebenso wie die Taschen. Das Futter habe ich ohne Belege verstürzt. 

Kommentare:

  1. Toll ist es geworden und von innen fühlt es ich offensichtlich auch gut an. Lass es so und kombinier es mit Sachen die es spannend machen. Ketten, Broschen, Gürtel was auch immer gerade angesagt ist. Ich kann mir vorstellen, dass die unten aufspringende Weite sich mit dem Tragen noch ändert.
    Einen schönen Abend
    mema

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde das Kleid sehr gelungen und es steht Dir sehr gut. An dem Kleid selbst würde ich nichts mehr machen, eher mit wechselnden Accessoires aufpeppen.
      Die vorne aufspringenden Falten haben mir bei meinem in Arbeit befindlichen Paßt!Kleid auch nicht so ganz gefallen und ich habe dort jeweils im unteren Drittel ca 1 cm weggenommen.
      Ich finde jedenfalls, daß der Schnitt und auch der Stoff Dir sehr gut stehen.
      LG Bella

      Löschen
  2. Mir gefällt es sehr gut so, und auch so schlicht. Aber ich bin generell nicht so die Freundin von Deko in Form von Blumen und Bändern, etc. Das mit dem Brustpunkt ist ja schon richtig, wenn das jetzt auch der Standardbüstenhalter drunter ist und du nicht stramm alles nach oben schnüren willst. Das sieht auch gar nicht komisch aus und fällt wahrscheinlich nur dir auf.
    Das mit dem Aufspringen wird sich ein bisschen aushängen und du könntest nochmal versuchen, diese Nähte innen auseinanderzubügeln und zu dämpfen, damit es vielleicht nicht so nach "vorne" aufspringt. Sag ich so als Laie.
    Das einzige was mir nicht gefällt - ich hoffe, das ist jetzt ok, wenn ich das ungefragt sage? - ist die völlig schwarze Strumpfhose dazu, wenn du eine ganz weiße Bluse anhast! Eine dünne hellgraue wäre da jetzt eher meine Wahl gewesen.
    So ein Schnitt sieht mit wenig Firlefanz einfach gut aus. Und wenn dir der Schnitt mal zu langweilig wird, kannst du immer noch eine Paspel mit einnähen oder den Taschenrand farbig absetzen, oder so.

    Mir gefällt das sehr gut. Wenn dir nach Deko ist, zieh noch eine lange Halskette dazu an, ruhig richtig lange. Voila!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Kleid ist gut so ! Passt , und passt zu Dir ( die Brustabnäher , die Du verkehrt findest kann ich nicht so gut erkennen ) Kürzen würde ich es nicht , ich glaub dann stimmen die Proportionen nicht mehr .Die Teilungsnähte ordentlich dämpfen wäre auch meine Idee , dann springt's wie gesagt nicht mehr so auf . Und BITTE : hast Du ein dunkles Shirt für drunter ( wenn Du untenrum dunkel trägst , was sehr schön ist ) ? Dann wäre das Ganze super stimmig und "Du siehst schlicht aus " , aber sehr schön
      Liebe Grüsse Dodo

      Löschen
  3. Tipps gibt es von mir leider keine, nur neidische Blicke auf so ein schönes, rosanes Kleid. Toll ist es geworden!

    AntwortenLöschen
  4. oh, ein schönes kleid.

    es sieht tatsächlich perfekt aus, meike. alles sehr stimmig. also, dass unten so schön fällt und auch sonst alles (inkl. brustabnäher) auf dich abgestimmt ist.

    nur, ähm, ja, die schwarze strumpfhose ist etwas hart im kontrast. aber nicht nicht-schön!

    glg
    halitha

    AntwortenLöschen
  5. Lass es so schlicht! Ist wunderschön. Ich kann mir längere Ketten oder ein langes Tuch gut dazu vorstellen, wenn es nicht so amish sein soll.
    Und auch von mir die Bitte, unten und oben drunter nicht so einen starken schwarz-weiß-Kontrast!

    Ich nähe gerade paralell auch ein passt:Kleid. Bin aber moch nicht so weit. es ist auch sehr schlicht und ohne jeden Firlefanz. Nur bunte Steppnähte mußten es sein. Solche schlichten und edlen Basiskleider braucht man doch einfach. Sagt auch mein Kopfkleiderschrank.

    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  6. Ein super Kleid! Lass es so, es ist wunderbar und vielseitig einsetzbar. Lange silberne Ketten würden mir auch dazu gefallen.
    Lg Catherine

    AntwortenLöschen
  7. Auch wenn man jetzt leider nicht bis zu den Füßen sieht denke ich : Bitte nicht kürzen. Der Stoff ist wunderschön und das Kleid sieht sehr gut aus. Passformexperte bin ich leider nicht, aber für mich sieht es an der Brust gut aus. Deko in Form von Blümchen braucht es bestimmt nicht. Gürtel ist bestimmt einen Versuch wert.
    Ich bin generell kein Freund von Tiefschwarzen blickdichten Strumpfhosen (außer zu schwarzen Wollkleidern). Wenn Du bei dunklen Strümpfen bleiben möchtest, braun, grau und Oben möglichst die Farbe wiederholen. Als Shirt, Bluse, Tuch, Kette oder eben auch Gürtel.
    Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  8. Ich schreib`nichts Neues: Tolles Kleid, schön geworden, so lassen! Aber: "Deko" fehlt, Ketten, Brosche, Tuch.......und ich bin auch gegen die schwarze Strumpfhose, auch die weiße Bluse ist nicht so ganz mein Geschmack dazu.
    Und: Weitere schlichte Kleider nähen!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Meike!
    Das Kleid sieht umwerfend aus und steht Dir genau so, wie es ist.
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie einen schönen Sonntag. Liebe Grüße, Liane

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Meike, dein Kleid ist ganz toll geworden, ich mag den Stoff besonders gerne. Ich würde es nicht ändern, nicht kürzen und auch nicht verzieren. Du hattest doch letztens so schöne Ansteckblüten, wäre das nicht etwas? Oder eben eine schöne Kette oder ein passendes Tuch. Wenn du braune Stiefel dazu trägst, würde ich auch braune Strümpfe dazu anziehen und auch ein braunes Oberteil. Ein Shirt würde mir persönlich besser gefallen, als eine Bluse. Ich mags halt gerne bequem.
    Einen schönen Sonntag und viele Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Meike,

    Das Kleid ist sehr schön geworden. Ich mag es so schlicht gern.
    Wenn ich mir deine Passt-Kleider so angucke, muss ich wirklich auch endlich mal meine Maße eingeben und mir eins nähen. Das Buch liegt schon länger hier...

    Einen schönen Sonntag!
    Frau Siebenhundertsachen

    AntwortenLöschen
  12. Wow, das Kleid ist toll!!! Ich will auch sowas. Gerade weil es so schlicht und klassisch ist, ist es schön vielseitig. Vielleicht brauch ich dieses "Passt"-Buch doch auch noch... Ich würde das Kleid auch überhaupt nicht ändern, auch nicht kürzen. So wie es ist, sieht es prima aus!
    Die Bluse dazu finde ich sehr schön - würde allerdings auch hellere Strumpfhosen dazu bevorzugen.
    Hm. Ich muss mir das Buch mal auf die Liste setzen, denke ich...
    Liebe Grüße
    Tiffy

    AntwortenLöschen
  13. Ich bin erstaunt über deinen 'Kopfkleiderschrank'udn fühle mich im Vergleich total phantasielos und dröge. ;-) Würde sagen du hast deine Inspiration verwirklicht - gerade mit der weißen Bluse darunter. Diesen Film kann ich nicht erinnern... muss ich unbedingt nachholen.

    Grüße von Immi

    AntwortenLöschen
  14. Das Kleid ist toll geworden. Schlicht und schön. Nur die weiße Bluse dazu gefällt mir nicht so ganz. Aber das mag auch an meiner Abneigung gegen Blusen liegen.
    Liebe Grüße
    Arlett

    AntwortenLöschen
  15. Das Kleid ist wunderbar geworden. Genauso ein Teil spukt mir seit Tagen im Kopf herum. Das Buch "Passt" hatte ich auf meiner Geburtstagswunschliste, leider hat sich mein Mann für etwas anderes entschieden, jetzt werde ich es mir wohl selber kaufen.
    LG
    Linda

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.