Mittwoch, 11. Januar 2012

MMM- Weihnachtskleid casual



Heute trage ich das Weihnachtskleid im Alltag, neudeutsch "casual". Das habe ich letzte Woche auch schon gemacht, ähnlich wie in der Haarspraywerbung, nur dass es bei mir hieß: morgens, Termin, mittags, Mudditreff, abends Ausgehen und das Kleid überall funktionierte. Auch beim Aufräumen des Chaos, was zwei dreijährige Rabauken dann anrichten, wenn es besonders still im Zimmer ist. Abends zog ich dann die Strickjacke aus, um mich ein wenig festlicher zu fühlen. So steht das doch immer in den Frauenzeitschriften "tagsüber im Büro und dann mit wenigen Handgriffen zum Abendoutfit..."

Wie ihr schon bemerkt haben dürftet, trage ich die recyclete Strickjacke, die ich zur Wickeljacke umfunktioniert und mit Häkelborte umhäkelt habe. Da vor der Brust immer noch recht wenig zum Wickeln da ist, überlege ich dort noch etwas mehr anzuhäkeln. Aber trotz der Tücken wird das Ding nun nach wie vor sehr gerne getragen und ich freue mich schon auf den Frühling, wenn mir dann in dem Viskosejäckchen nicht mehr so fröstelt.



Kurzer Exkurs: Der Mann bekam zu Weihnachten eine Mütze, die leider etwas zu groß geworden ist und ihm immer noch zu "grob" ist, obwohl ich mich bemühte so ordentlich zu stricken, damit sie wie von seinen favorisierten Marken gekauft aussieht. Ich hatte eine andere Mütze, die er während des Strickens aufprobierte und dann immer sagen mußte, ob sie noch länger werden soll und ob es reicht. Leider machte er Witze und meinte, sie müsse noch länger und jetzt ist sie länger. Dreimal den Bund umzuschlagen gefällt ihm nicht, also wird sie jetzt wieder aufgeribbelt. Männer!



Aus dem Wollrest habe ich noch zwei Stulpen für mich gestrickt. Ich wollte gerne ein raffiniertes Muster, bin aber für diese Wollstärke nicht wirklich fündig geworden. Letztlich habe ich mich für die Gratis-Anleitung "Handstulpen Sonja" (Sonjas fingerless - gibts bei Ravelry) entschieden und das Daumenloch weggelassen, weil ich das sowieso nicht mag. Außerdem habe ich auch hinter dem Muster rundum Rippen gestrickt, damit die Stulpen elastischer werden.

Zum lila Kleid und der Jacke sind sie eine prima wärmende Ergänzung. Die nächsten Stulpen stricke ich aber nach den noch raffinierteren Anleitungen von Frau beerentoene, die ich über Frau wollixundso entdeckt habe.

Schnitt: Knipmode 10/2011
Stoff: Ribjersey von Stoff und Stil
Schwierigkeitsgrad: einfach
Passform: ich vermute ok, wenn ich es eine Größe kleiner zugeschnitten hätte. Nach den Änderungen ist es super, was aber auch an dem guten Jersey liegen könnte
werde ich noch mal machen: defintiv ja, aber wieder aus festem Jersey in einer Farbe, die mir besser gefällt. Nee, in zwei Farben!

Mehr wunderbare MMM-Outfits gibt es wie immer bei Catherine. Ganz herzlichen Dank für die Initiative und die Organisation!

Kommentare:

  1. männer sind einfach undankbar...

    mit der wickeljacke hab ich was verpasst, das werd ich umgehend nachholen...

    liebe grüße
    stella

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Kombi, steht dir gut. Super, dass du das Kleid so vielseitig einsetzen kannst.

    Alles Liebe
    Die Pitti

    AntwortenLöschen
  3. wie, du kannst EIN kleid den ganzen tag tragen, trotz kind, und es am abend immernoch für nen schicken anlass nutzen???? mir gelingt das NIE. ich bin irgendwann zwischen vormittag und nachmittag immer irgendwo bekleckert und von kinderhändchen angepatscht.

    deshlab hast du meine große anerkennung und vorallem: ganz viel positiven zuspruch für dein "passt immer" kleid für alle lebenslagen. toll siehts aus! vorallem auch in kombi mit dem schwarz.

    glg
    halitha

    AntwortenLöschen
  4. danke danke
    ja das alltagsabendallroundoutfit. mit jacke ja auch gut.
    ich liebe widi
    du weisst nicht was ein widi ist? das habe ich letzten winter erfunden, als ich für zwei bekannte eine wickeljacke nähen sollte. aus zwei wurden vier - zwei für mich. und wickeljacke nannten wir kurzerhand wickeldings. und beim smsen war das dann die widi.
    also hast du auch ein widi. hihi.
    mein mann muss auf dem sofa am abend auch immer mützen probieren. egal ob seine oder meine.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  5. Männer....
    Hach, heute wieder so viel Inspiration. Ich habe gerade einen Pulli auseinandergeschnitten, um daraus ein Jäckchen zu machen, nur eine Anleitung / Inspiration für die Umhäkelung der vorderen Kante fehlte mir noch..bzw hätte ich in den weiten des Netz noch suchen müssen. Sehr schön.
    Sehr schön dein Jackchen und das 3-Wetter bzw. 3-Tageszeiten-Kleid sowieso.

    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde, du siehst in lila mit schwarz toll aus!! Stulpen stehen auch auf meiner Strickliste! Mein Herzallerliebster hat zu Weihnachten auch eine Mütze bekommen, trotz zwischendurch anprobieren ist sie etwas zu weit und erzählt mir das gerne ;-) Jetzt habe ich ihm gesagt, dass ich sie ihm enger machen kann, dass er dann aber ne fette Naht drauf haben wird, vielleicht ist er jetzt erstmal ruhig?

    LG Eileen

    AntwortenLöschen
  7. Die Stulpen sins aber schön! Ich habe auch gerade welche gestrickt, die sind nicht halb so schön, wie deine. Danke für den Link. Und dein Weihnachtskleid hast du toll kombiniert!
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  8. Ich fand Dein Kleid ja schon Weihnachten so toll , und neudeutsch gefällt es mir auch sehr . Und die Stulpen sind super - auch wenn Du das Muster nicht so raffiniert findest
    Liebe Grüsse Dodo

    AntwortenLöschen
  9. Höbsch siehst du aus in deinem alltäglichen Weihnachtsdress! Ist ja sonst auch immer ein bisschen schade, schließlich ist so selten im Jahr Weihnachten... Ich muss mir auf jeden Fall noch eine Variante überlegen, wie ich mein Weihnachtskleid öfter tragen kann, sonst bleibt es ein Schrankteilchen.
    Liebe Grüße,
    Juli

    AntwortenLöschen
  10. schön, dass du dein (weihnachts-)kleid auch "casual" trägst.
    will sagen, dass die schöne selbstgenähte kleidung viel zu schade dafür ist, nur im schrank zu hängen und auf den entsprechenden anlass zu warten.
    es geht doch auch darum, rauszufinden wie stoffe sich verhalten, wie man sich darin fühlt, und sie mit mit verschiedenem drumherum zu kombinieren.
    @halitha: die zeit mit den patsche-händchen ist auch irgendwann vorbei ...

    alle drei stücke sehen sehr gut an dir aus!!!
    lg, birgit

    AntwortenLöschen
  11. Das richtige Kleid ist einfach unschlagbar, wie du hier wieder zeigst. Auch wenn du Lila nicht ganz so gerne magst, steht dir die Farbe trotzdem ziemlich gut.
    Kannst du die zu große Mütze nicht in die Waschmaschine schmeissen, damit sie passend wird?
    Habe ich schon gemacht, funktioniert ganz gut. Wenn sie zu klein wird kann man sie naß wieder in Form ziehen.
    Lg, Claudia

    AntwortenLöschen
  12. Ich denke auch, dass du das Kleid noch (ein bis vier) Mal nähen musst, wie wäre es mit grün, grins??? Obwohl ich das lila echt schön an Dir finde.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Das Kleid ist immer noch Klasse! Und Männer sind eben Männer - nicht verzweifeln.
    Aber zu den hübschen Stulpen fällt mir was ein, wenn sie dir ZU einfach vorkommen (Mir gefällt das kleine Muster ganz gut.): Ton in Ton mit kleinen Knöpfen oder sehr kleinen Samtschleifen oder -Bändern hättest du kleine Hingucker, ohne dass es zu bunt würde. Der Aufwand dafür ist gering...

    AntwortenLöschen
  14. Sehr schön, ja, das Kleid sollte ich in der Tat mal in grün nähen :-)' Dass ich da selbst noch nicht drauf gekommen bin :-)

    Frau Prinzenrolle. Natürlich! Da kann ja noch was dran oder drauf. Danke für die Idee!

    AntwortenLöschen
  15. Oh, das ist gut, dass sich das Kleid auch in casual gut macht (also alltagstauglich ist) und Du es auch anziehst. Ich bin noch nicht soweit... :-) Fühle mich mit meinem roten Weihnachtskleid ein bisschen overdressed an der Uni. Danke für die Inspiration.
    Melleni

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.