Mittwoch, 25. Januar 2012

MMM - nix neues



Am heutigen MMM trage ich wie mittlerweile jeden Tag Selbstgemachtes: Untenrum das Winter-Valeskaröckchen, obenrum das gebastelte Blümchen, draußen den selbstgenähten Mantel mit einem selbstgestrickten Schal. Also alles nix neues.

Aber erstens geht es ja beim MMM gar nicht darum, ständig neues zu zeigen, zweitens trage ich derzeit sowieso dauernd dieses Röckchen monoton abgewechselt von dem neuen Kleid (letzte Woche gezeigt) und drittens wollte ich euch das gekaufte Strickjäckchen zeigen, um mit euch weiter über den Frühlingsjäckchen-Knit-Along nachzudenken.

Also, dieses Strickjäckchen lag jahrelang ungeliebt im Schrank, weil gefühlt zu kurz und zu eng. Seit dem ich diesen Rock genäht habe, liebe ich es genauso: so kurz und nur untenrum zugeknöpft. In dem Vintage-Strickbuch (A Stitch in Time Vol. 2) habe ich eine ähnliche Passform häufiger gesehen. Dort sind zwar unten relativ lange Bündchen dran, aber die Jäckchen sind kurz und lassen erstaunlich viel am Busen offen. Wie findet ihr diese Passform für mich? Ehrliche Antworten erwünscht.

Schnitt: Valeska Farbenmix
Stoff: vom Stoffmarkt
Passform: wenn man in der Mitte jeweils 3-4 cm rausnimmt, super
Schwierigkeitsgrad: selbst mit Futter einfach
werde ich noch mal machen : sicher, das ist ja auch schon Valeska Nummer 4 oder 5, alle meine Valeskas findet ihr rechts in der Sidebar natürlich unter dem Label Valeska

Mehr wunderbare MMM-Outfits findet ihr wie immer bei Catherine. Herzlichen Dank, liebe Catherine für die Iniative und Organisation des MMM.

Kommentare:

  1. Also, zum Rock passt die Jacke sehr gut, auf dem Foto finde ich die Kombination sehr stimmig,
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  2. also wenn du es nicht gesagt hättest, wäre mir nicht aufgefallen, dass das ein geknöpftes jäckchen ist, das du nur unten geschlossen hast. es sieht eher aus wie eine wickeljacke und das steht dir unheimlich gut!
    ich finde ja, dass du deinen busen auf diese art und weise durchaus hervorheben und ordentlich zu geltung bringen kannst (darfst?!), auch wenn er (wie du immer schreibst) der schwerkraft zum opfer gefallen ist.
    denn weißt du, wenn man (wie ich) mehrmals im leben viel ab und wieder zugenommen hat, ist das auch bei einem eher kleinen busen so. wobei es bei mir dann sicher einfach ist, ihn hochzuschnüren. ja, ok, das seh ich ein. ;)

    lange rede, kurze sinn: dein outfit sieht super aus und zeigt mal wieder: auch frauen ohne standdardgröße M dürfen figurbetonte, hübsche, verschnörkelte kleider tragen ohne auszusehen wie ne presswurst!

    glg
    halitha

    AntwortenLöschen
  3. Gar nicht so einfach. Ich finde persönlich, dass dir etwas länger besser steht - also gern die Oberweite zeigen, aber so (max) 5 cm länger in der Taille würde MIR (Achtung! persönlicher Geschmack!) besser gefallen.
    Kannst du das so offenherzig oben tragen, also so vom eigenen Wohlfühlfaktor? Mich friert dann immer so (das muss das Alter bei mir sein, früher hab ich das auch gerne gemacht), aber ich habe auch nix auf den Rippen. Optisch sieht es bei Dir sehr gut aus.

    Ich würde bei den Stricksachen, die oberhalb der Taille enden einfach das Bündchen länger stricken, also offene, betonte Brust und anschmiegsame Taille.
    Aber wie gesagt, das ist mein Geschmack. Ich fand ja auch dieses Nicki-Wickeloberteil in lila sehr vorteilhaft an Dir, und du fandest es ganz schrecklich ;)
    Vielleicht ein Wickel-Strickjäckchen? Oder eben was mit längerem Strickbund unter der Brust.

    Du findest bestimmt was!

    AntwortenLöschen
  4. Ich weiß nicht ob ich als Autistin mit meinen Macken die richtige Ratgeberin bin, aber für mich wäre das nix, ich kann den geringelten Bund von der Valeska sehen, was für mich immer den Anschein hat, das etwas zu klein ist (es ist auffällig das große Größen immer zu kleine und die kleinen Größen immer zu großen Sachen tragen)Ich persönlich würde es ca. 5cm länger tragen oder ganz mutig kurz unter dem Busen enden lassen. Du hast, wenn ich das so sagen darf, eine schöne Bauchform die kannst du ruhig zeigen. Mein Bauch ist eher wellig, daher verdecke ich ihn immer. Und Busen, was gibt es schöneres bei uns Moppeln als unsere tollen Busen? Betonen, auf jedenfall!
    Ansonsten kann ich mich Halitha nur anschließen, allerdings sollte die Kleider die passende Größe haben.
    viele liebe Grüße Rubinengel

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Meike,
    obwohl ich im Moment nicht viel Zeit zum bloggen und stöbern habe, schreit Dein heutiger Post nach einem Kommentar. Insbesondere, da wir figurtechnisch ja ähnlich unterwegs sind ;-)
    Also, ich bin ja auch ein ausgesprochener Valeska-Fan! Ich finde der Rock sieht auch an unseren Figuren gut aus. Aber eben besonders in Verbindung mit einem eher figurbetonten, kurzen Oberteil! (auch wenn ich das an mir sonst gar nicht mag - kaschiert zu wenig... Wo ich jetzt drüber nachsenke, ist da meist bei Hosen so. Wieder ein Grund mehr, mehr Röcke und Kleider zu tragen!) Aber dieser Rock sähe mit einem Walle-Walle-Oberdrüber nur bescheiden aus. Ebenso über ein nettes Kleid finde ich die engere, kurze Form tausend Mal besser als etwas sackiges! Und auch an Dir sieht es toll aus! Wir sind was wir sind und in dieser Verpackung sind wir klasse.
    Ganz liebe Grüße,
    Frau Hiltrud

    AntwortenLöschen
  6. Als ich den Valeska-Schnitt das erste Mal sah, dachte ich mir, dass das mit den Falten an der Seite sicherlich ziemlich stark aufträgt. Aber Dir steht der Rock unheimlich gut. Meinst Du, zu mir könnte das auch passen (Größe 46 bei 153 cm)?
    Bei Deiner Frage zum Strickjäckchen dachte ich spontan an ein Wickeljäckchen, mir hat dieses lila Wickelteil sehr gut an Dir gefallen. Leider kann ich Dir mit einer Anleitung nicht dienen, aber ich denke unter den MMM-Damen gibt es viele, die Dir Tipps geben können.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Linda, deine Bedenken hatte ich auch, da ich breite Hüften habe. Valeska hat einen anliegenden Sattel und die Falten sind nicht so stark, wie es auf den Abbildungen erscheint. Es ist eher eine dezente Kräuselung, aber die richtige Stoffwahl ist entscheidend, sie sollten einen weichen Fall haben, feste oder steife Jeansstoffe finde ich ungeeignet.
      Versuch es mal, der Rock ist wirklich schön!
      Als Oberteil kombiniere ich ihn gerne mit Florina.
      viele liebe Grüße Rubinengel

      Löschen
  7. Hallo Meike,

    meiner Meinung nach, kommt es darauf an, was Du zu der kurzen Jacke trägst. Bei dem heutigen Outfit stört mich der kontrastfarbene Bund des Rocks. Das unterbricht irgendwie die Linie an einer Stelle, an der ich das nicht so gelungen finde. Also hier würde ich ca. 5 cm Länge besser finden. Aber: die Jacke mit einem Kleid kombiniert, oder mit einer Ton-in-Ton-Rock-Shirt-Kombi kann ich mir sehr gut vorstellen.

    Ganz generell finde ich die Wickeldingens-Form für Dich sehr gut, generell eher körpernahe Formen und nicht zu lange Sachen, weil wir wollen doch betonen, was wir haben!

    Viele Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  8. Also das Jäckchen selbst und von der Sache her finde ich durchaus tragbar und sehr schick. Allerdings mag ich persönlich den Streifen rot/weiß vom Rockbund dazu überhaupt nicht. Ehrlich gesagt dachte ich im ersten Moment (zugegebenermaßen etwas erschrocken), dass Du Dein "Drunter" nicht richtig in den Rock gesteckt hättest. Außerdem finde ich dass Dich dieser Lagenlook etwas 'kastig' aussehen lässt, aber das mag auch am Winkel liegen. Ich glaube das geht insgesamt noch besser! :)

    Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Ich mag dieses Jäckchen bei Dir sehr, besonders zu deinen Valeskas. Entweder so wie oben zu sehen (auch gerne so "offenherzig", das steht Dir) oder als Wickelvariante. Aaaaber: ich würde unten noch ein paar Zentimeterchen dransetzen. Denn so, wie es jetzt ist, ergibt das Jäckchen optisch eine eher quadratische Form (Schulterlinie zu unterem Abschluß). Ich fände aber eine leicht rechteckige Form [hochkant!;-)] besser!

    Die Blumenranken zu dem Nadelstreifenstoff sind süß!

    Lieben Gruß
    Natalie

    PS: Das reale Leben hat mich leider mit einigen weniger schönen Dingen fest im Griff, daher kriege ich mein Passt-Kleid irgendwie nicht fertig. Noch nicht. Das "gemeinsame" Foto muss also noch etwas warten. Aber WENN es dann soweit ist, würde ich mich sehr, sehr freuen, wenn wir das mit dem Foto doch noch umsetzen! :-)

    AntwortenLöschen
  10. Grundsätzlich bin ich ja kein Valeska-Freund, aber dir steht der Schnitt gut. Die Kontrastfarbe des Bundes stört mich gar nicht, ohne das Rot wäre das Outfit sehr graumäusig.
    Hast du die Valeska schon mal mit einem Bund aus Stoff probiert? Ich glaube, das gäbe auch noch zusätzlich ein wenig Form obenrum. (OK, dann trägt es sich nicht mehr so flexibel...)

    Das Jäckchen ist wie dazu gemalt, das passt super- auch das Florale im Kontrast zu den strengen Nadelstrefien kommt gut.

    Schade, das du draußen den tollen Mantel druber ziehen musst, aber der Frühling kommt ja bestimmt.

    AntwortenLöschen
  11. ich finde die wickeljacke sehr gut tragbar, allerdings würde ich sie etwas länger machen. die valeska gefällt mir sehr gut, verstehe, dass sie ein lieblingsteilchen ist!
    lg, mi

    AntwortenLöschen
  12. Ich würde auch nur den roten Querstreifen weglassen, z.B. durch ein längeres Shirt, ansonsten finde ich das Outfit super für Dich. Die Jackenform finde ich sehr gut, auch über die ganzen Kleider, die noch kommen werden......Ich habe auch gleich an ein Wickeljäckchen gedacht.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oben offen und kurz finde ich bei dem Jäckchen sehr schön für Dich zur Valeska . Einzig der rote oder rosa Bund unter dem weissen Shirt irritiert mich . Diese Jackenform kann ich mir auch super über einem Kleid vorstellen
      Liebe Grüsse Dodo

      Löschen
  13. Ich finde auch den roten Bund etwas irritierend und würde eine etwas längere Passform wählen. Ansonsten finde ich es stimmig und schick.
    Melleni

    AntwortenLöschen
  14. Ich finde "offenherzig" steht dir sehr gut! besonders zum Valeska Röckchen. Beim gestreiften Bund bin ich unentschieden. Ich mag den Farbtupfer, der zur Blume passt. Einfarbig ergebe eine durchgängigere Linie. Ich würde die Jacke übrigens nicht viel länger machen. Sie endet jetzt mehr oder weniger genau in Taillie, das steht dir gut. Vielleicht kann man den Bund ein kleines Stückchen mit Rippen stricken damit er mehr Halt hat und nicht versehentlich hoch rutscht? Eine Wickellösung kann ich mir übrigens für dich auch sehr gut vorstellen. Ich habe irgendwo noch eine Anleitung gehabt. Überleg. Wenn ich sie finde, schick ich dir ein Bild zu. Viele liebe Grüße, Zuzsa

    AntwortenLöschen
  15. Ich seh dich am Schönsten in einem ca. taillenlangen, engen Jäckchen, am Besten mit Ajourmuster. Ruhig mit ganz langem geripptem Bund und gerne eher offenherzig. Bloß keinen Sack oder was hüftlanges!

    Bin gespannt!

    AntwortenLöschen
  16. Also, ich kannte den Rock noch nicht, manchmal hinke ich etwas hinter her. Gut, dass du ihn noch einmal gezeigt hast, ich finde ihn nämlich wunderschön! Das Jäckchen finde ich auch klasse, zu dem Rock könnte es für meinen Geschmack einen Tick länger sein. Hast du es schon einmal über ein Kleid getragen?

    Falls du also ein Jäckchen strickst, etwas länger als dieses, aber nicht weiter und gerne mit schönem Ausschnitt! Du kannst es tragen!
    LG Rita

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.