Dienstag, 24. Januar 2012

Das Näh-Fragezeichen Nummer 24


Das heutige Nähfragezeichen kommt von einer Leserin ohne Blog. Ja, auch das geht! Vielen Dank für die Frage Ly. 

Diese Frage schließt nicht wirklich an die Frage der letzten Woche an. Aber vielleicht geht das auch gar nicht einfach so. Also machen wir jetzt erstmal wieder auf der Werkzeug-Ebene weiter und schauen mal, wie und wann es mit den Stil-Fragen weitergeht. Und es wird bestimmt weitergehen, so sehr, wie viele das Thema berührt hat. Vielen, vielen Dank fürs Mitmachen!

Ich finde die heutige Frage auch sehr interessant, wollte ich doch auch schon länger, eine Puppe basteln, aber aufgrund gefühlter niedriger Priorität, ist das Projekt auf meiner Prio-Liste stets weiter nach hinten gerutscht. Vielleicht irre ich ja!

Schneiderpuppe
Ist eine Schneiderpuppe eher Deko oder Notwendigkeit für Nähfreudige? Wie hilfreich und passgenau ist das Drapieren und Abstecken auf der Puppe (sei es mittels Schnittmuster oder eigenen Entwürfen)? Ist die Schneiderpuppe z.B. eine Hilfe bei nicht auf Anhieb sitzenden Ärmeln  - wo sie doch meist armlos daher kommt? Was für eine Puppe habt ihr? Was sind Eure Erfahrungen und was ist beim Kauf einer solchen stummen Dienerin zu beachten?

Habt ihr auch Fragen für das Näh-Fragezeichen? Dann immer her damit an Naeh-Fragezeichen at gmx Punkt de.  

Antworten könnt ihr - eine ganze Woche lang - hier in den Kommentaren oder bei Euch im Blog - dann bitte das Bild mitnehmen, auf die Aktion verweisen und bei Mr. Linky bescheid sagen, wo wir Euch und Eure Antworten finden:





Das waren die bisherigen Nähfragezeichen:

Dort findet Ihr auch den Weg zu den Antworten.



***************************************************************

So funktioniert das Nähfragezeichen:

Jeden Dienstag gibt es hier im Blog eine Frage (meist, mit erläuternden und ergänzenden Fragen) rund um das Nähen. Diese könnte Ihr entweder hier in den Kommentaren beantworten oder aber bei Euch im Blog.

Solltet Ihr bei Euch im Blog antworten, tragt den Link zu Eurem Antwortpost bitte auf der Mr. Linky-Liste ein, damit wir Euch finden. Wenn ihr bei Euch im Blog antwortet, hat das für Euch den Vorteil, dass Ihr Euere Beiträge, sozusagen als Tagebuch, leichter sammeln könnt. Dann nehmt Euch einfach das Bildchen mit dem Fragezeichen mit und sagt Mr. Linky bescheid.

Die Fragen kommen von uns allen. Wenn ihr Ideen für Fragen habt, schickt mir eine Mail an
Naeh-Fragezeichen at gmx Punkt de oder hinterlasst die Frage in den Kommentaren zum Nähfragezeichen. Ich bin sicher, so schnell werden uns die Fragen nicht ausgehen. Wenn ich eine Frage von Euch an einem Dienstag veröffentliche, wird sie selbstverständlich zu Eurem Blog verlinkt (es sei denn, ihr wollt das nicht).

Nochmal in aller Kürze die Teilnahmebedingungen

  • Immer Dienstags gibt es ein neues Näh-Fragezeichen. Die Frage sollte im Laufe der Woche beantwortet werden.
  • Die Antwort kannst du als Kommentar hinterlassen
  • Wenn du in Deinem Blog antworten willst, kopiere den Text der Frage und füge einen Link zum Näh-Fragezeichen dazu. Beantworte die Frage und hinterlasse einen kurzen Hinweis in den Kommentare beim Näh-Fragezeichen, damit die anderen Deine Antwort finden. 
  • Wenn du das Näh-Fragezeichen-Bild mitnehmen willst, speichere die Adresse des Bildes mit der rechten Maustaste und füge das Bild in Dein Antwort-Posting ein. 
  • Für die Teilnahme muß man sich nirgendwo registrieren
  • Du kannst teilnehmen, wann immer du willst. Es besteht keine regelmäßige Verpflichtung.
Ich freue mich, auf spannende Fragen und Antworten (immer her mit den Fragen!) und auf hoffentlich rege Teilnahme! Mitmachen kann man übrigens die ganze Woche und ach - eigentlich immer.

(Meine Antwort gibt es immer Donnerstags!)

Kommentare:

  1. Eine gute Frage!
    Ich habe eine Deko-Puppe (also nicht mit meinen Maßen), die sich aber dafür eignet, viele meiner Modelle darauf zu fotografieren. Allein zu diesem Zweck habe ich sie gekauft. Modelle, die ich gerade in Arbeit habe, hänge ich auch häufig drauf; das sieht schöner aus als auf einem Kleiderbügel und erspart zuweilen Knitter.
    Mit einer figurgenauen Puppe habe ich immer einmal geliebäugelt, würde mich dann aber daran wagen, eine selbst zu machen. Gute Anleitungen gibt es ja.
    Ich warte also gespannt auf das, was hier an Erfahrungsberichten kommt.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
  2. Für den Nähanfänger ist eine Schneiderpuppe nicht so wichtig, würde ich sagen. Wenn man aber irgendwann den Ansporn hat, professioneller zu werden, kann sie eine große Hilfe sein. Man sieht viel besser, wie die Kleidungsstücke fallen, kann besser abstecken und ggf. auch direkt an der Puppe Falten etc. fixieren. Ist natürlich bequemer als dauernd an- und ausziehen, besonders wenn man für andere näht, die stehen ja nicht dauernd zur Verfügung.
    Die Schneiderpuppe hilft zwar, zu erkennen, ob und wo sich ein Schrägzug reingeschmuggelt hat, Taschen aufspringen etc., den perfekten Sitz sieht man aber nur direkt am Körper, denke ich, selbst wenn man eine verstellbare Schneiderpuppe hat.
    Bei Ärmeln ist eine Schneiderpuppe eine große Hilfe - es geht da ja meistens um die Rollweite, die an der Schulter reinmuss, und Schultern hat die Puppe ja.
    Manchmal kann die Puppe auch beim Bügeln bzw. Abdämpfen helfen.

    Und natürlich ist sie ein dankbares Fotomodell. :) Ich habe leider keine und auch nicht wirklich Platz dafür.

    AntwortenLöschen
  3. Oh, so eine spannende Frage, hoffentlich tragen sich noch einige ein. Ich kann leider nix beitragen, bin aber auf Deine und andere Antworten gespannt :)
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Über den Kauf einer Schneiderpuppe nach meinen Maßen denk ich schon sehr lange nach! Zur Zeit besitze ich 2 nur zur Deko,
    ab und an mußten sie auch als Schneiderpuppe herhalten aber das war lachhaft.Wer hat schon Barbiemaße oder kaum Busen...Ich nicht!Bei Burda gab es eine Anleitung zum selbermachen direkt auf dem Körper..ist schlecht zu erklären ,vielleicht schaut ihr selbst!Dieses Projekt spukt mir noch im Kopf herum,ist warscheinlich die günstigste Veriante,Ich bin gespannt was die umfrage ergibt es würde mir die Entscheidung erleichtern.Liebe Grüße Bettina

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe nach einer Schneiderpuppe gesucht, die meine Maße nachbildet, im Besonderen meinen langen Oberkörper was mein Model aus der Schulzeit noch nicht konnte.

    Bei dem Modell "Lady Valet" kann man unter anderem auch die Rückenlänge verschieben, das klappt jetzt ganz wunderbar und die Kleidungsstücke die ich mir nähe kann ich gut überziehen. Auch Ärmeln kann man gut einpassen. War zwar nicht ganz günstig, aber die neu gewonnene Freude am Nähen in jedem Fall wert!

    Natürlich zum Fotografieren macht die Puppe auch einiges her. Ganz klassisch weiß mit dunkelbraunem Standbein. ♥

    Da meine Figur aber eher einer Birne entspricht (oben 34 unten 38) ist die Hüftpolsterung an der Puppe zu gering (meine "Reiterhosen" werden nicht abgebildet). Also für Röcke ungeeignet.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.