Montag, 2. Januar 2012

Das fängt ja gut an!



Frohes Neues Jahr - allerseits. Um es mit Lucys Worten zu sagen: ich wünsche Euch das Allerbeste "und immer genug Faden auf der Spule".

Erst dachte ich, ich müsste meine Überschrift ironisch schreiben. Gestern abend zwei verbogene Nadeln hintereinander. Das war ein schlechtes Omen. Dann ist mir aber eingefallen, eingefallen, dass es sich um die obskuren Nadeln handelte, die ich beim Aufräumen gefunden hatte - vielleicht passen die einfach nicht zu meiner Maschine. Mit einer der alten Nadeln nähte ich anschließend ohne Probleme das schon lang zugeschnittene zweite Passt-Kleid weiter mit großen Stichen zusammen und setzte souverän den nahtlosen Reissverschluß rein, als würde ich nie was anderes tun.



Und heute morgen habe ich den zu Weihnachten bekommenen Rollschneider ausprobiert. Ich brauche zwar noch etwas Übung, weil ich noch nicht wirklich raus habe, wie das mit dem Abstandshalter geht, aber das lästige Futterzuschneiden war auf einmal gar kein Problem. Huiii, wie das Ding da schnell durchflutschte. Das fingt wirklich gut an!

Das Passt-Kleid macht mir noch etwas Kopfzerbrechen und verfolgt mich im Traum. Irgendwie ist es langweilig, nur so als Trägerkleid ohne Schnickschnack. Zunächst wollte ich Taschen aufsetzen und in gelb einfassen. Aber irgendwie ist mir jetzt doch nicht mehr so nach gelb-auf-braun, auch wenn ich das gelbe Futter noch gut finde. Taschen müssen auf jeden Fall noch drauf, aber vielleicht lasse ich es auch ganz schlicht, immerhin hat es nen Glitzerfaden drin - bis mir was einfällt. Foto hab ich leider nicht für euch, das gibts nen anderes Mal, denn ich hatte keinen Fotografen zur Hand.

Kommentare:

  1. hihi.. mich verfolgen meine nähprojekte auch oft im traum. je weniger zeit ich zum nähen habe, umso stärker das gegrübel u geplane... und schlussendlich mach ichs doch wieder ganz anders:) bisschen bekloppt ;)
    die linke nadel sieht ziemlich gruselig aus, die hats ja ordentlich erwischt! bin gespannt, wies mit dem kleid weiter geht!
    lg angela

    AntwortenLöschen
  2. Hui, die linke Nadel hat es ja wirklich richtig heftig erwischt, aber nicht alles ist immer gleich als schlechtes Omen für das neue Jahr anzusehen. Vermutlich sind die Nadeln wirklich nicht mit der Maschine kompatibel.
    Diesen Rollschneider habe ich auch schon seit geraumer Zeit. Komme aber ehrlich gesagt immer noch nicht so richtig mit dem Teil zurecht. Aber vermutlich muss ich mir nur einmal eine richtige schöne große Schneidematte kaufen. Dann funktioniert es auch mit dem Rollschneider.
    LG LeNa

    AntwortenLöschen
  3. Hi Meike,

    auch noch mal alles Gute für 2012. Ich habe bei meinem roten Weihnachtskleid 4 Nadeln geschrottet.......vielleicht ist das wie mit den Scherben, bringt Glück?
    Ich finde übrigens schlichte Kleider auch nicht schlecht, da passen dann doch bunte Tücher und oder großer Schmuck dazu!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Heißt das, das Kleid ist schon fertig? Toll!
    Ich finde ja schlicht nicht gerade schlecht, hehe, aufpeppen kann man ja immer noch, zumindest ein bisschen.
    Viel Spaß mit dem Rollschneider :-)

    Melleni

    AntwortenLöschen
  5. Ein Rollschneider mit Abstandhalter steht bei mir auch oben auf der Wunschliste. Ich habe nur einen "normalen" aber den benutze ich auch schon tausendmal lieber als meine Schere.
    Ich bin auch für ein "schlichtes" Kleid. In der Praxis bewähren sich meiner Meinung nach einfachere Sachen einfach besser und aufstylen kann man doch immer.
    Viele Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  6. Ha, GUTES Omen! Nimm die linke Nadel, leg sie andersherum auf die rechte Seite und (mit VIEL Fantasie) lässt sich eine 12 daraus lesen!! ;-)

    Wünsche Dir auch ein frohes Neues Jahr!

    Lieben Gruß
    Natalie

    PS: Bin gespannt, was du wieder aus dem Passt-Schnitt gezaubert hast!
    Mein Exemplar ist immernoch nicht ganz fertig, gibt´s irgendwann an den nächsten Mittwochen zu sehen!

    AntwortenLöschen
  7. Wouw ... alsoooo .... die Linke Nadel is ja nen echtes Kunstwerk. :-))))))

    Und viel Spaß mit dem Rollschneider. Hab zwar nur nen normalen, würde den aber auch nich mehr hergeben wollen.

    Grüßle

    Steffi

    AntwortenLöschen
  8. Nein,nein, das Kleid ist noch nicht fertig. Aber ich habe gelernt und es nur mit großem Stich "probegenäht" und dann rattere ich mit der Ovi noch mal lang, zum versäubern. Nur den RV habe ich ordentlich eingesetzt. Das gelbe Futter gehört zum braunen Kleid. Ich muß mir noch überlegen, wie ich das Futter einsetze. Eigentlich wollte ich Belege machen und an die Belege das Futter dran. Macht man das an den Armausschnitten dann auch so?

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.